Frage von hxroldstylz, 50

Angst wegen Referat überwinden?

Hey, Leute! :)

Ich muss bald in Deutsch ein Referat über eine Stadt halten, hab aber mächtig Bange davor, dass ich z.B. mich oft verspreche oder die vollen 5 Minuten, in denen ich reden soll, nicht richtig hinbekomme bzw. dass ich dann nur 3 Minuten oder so rede.

Habt ihr irgendwelche Tipps, um mich davor noch zu beruhigen oder mein Selbstbewusstsein aufzubauen, damit es nicht ganz so schlimm wird?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von toniii0290510, 18

Ach das wird halb so schlimm.!

Übe oft und viel zuhause. Halte den Vortrag vor deinen Eltern, Großeltern oder anderen Leuten. ;)

Du musst immer schön langsam reden und such dir eine Person aus, die du anschaust, damit du nicht nur auf deinen Zettel schaust und am Ende vllt einen Punkt abzug bekommst. Wenn du zu schnell reden solltest, dann such dir einen Klassenkameraden, der dir ein Zeichen gibt, dass du langsamer redest.

Und du musst immer mit dem Gefühl ran gehen, dass du geübt hast und es kannst. Dass du selbstsicher in deinem Text bist und es keiner besser weiß als du. Und mach doch am Ende noch ein kleines Quiz mit den Mitschülern. Das bringt dir auch noch mal extra Zeit. :) Sofern es in dem Referat erlaubt ist. :)

Und du brauchst vor dem Vortrag keine Angst haben, den du hälst, denn deine Mitschüler und der Lehrer sind bestimmt alle nett. ;) Die wollen dir nichts böses! :) 

Wenn du noch Fragen hast, dann frag.

Ich wünsch dir viel Erfolg. ;)

Kommentar von hxroldstylz ,

Naja, also an Quiz hätte ich eigentlich auch gedacht, aber ein paar Wochen davor haben 2 meiner Klassenkameradinnen auch bei ihrem Englisch-Referat ein Quiz gemacht und da denk ich mir so, wenn die ein Quiz schon gemacht haben, dann würde ich ihnen bloß nachmachen...? Mir ist das dann ehrlich gesagt sehr unangenehm, wenn ich mir vorstelle, dass die beiden nach dem Vortrag zu mir kommen und mich dafür verurteilen, dass ich nicht mein eigenes Ding mache und bloß alles nachmache... :/ 

Kommentar von toniii0290510 ,

Du bist glaube ein Mensch, der sehr viel Wert auf die Meinung anderer legt? Mir wäre das total egal, denn es geht da um deine Note und nicht um 2 Mitschüler, die bei dir nach der Präsentation einen blöden Kommentar ablassen. Mach das und wenn du eine gute Note bekommst, sollten dir die Kommentare deiner Mitschüler egal sein.

Wie gesagt. Ich würde es an deiner Stelle machen und die beiden haben das in Englisch gemacht. Du in Deutsch, also ist es doch nicht nachgemacht. ;) 

Und am Ende kommen die gar nicht zu dir und du machst dir einfach zu viele Gedanken. ;) Oder du fragst die beiden einfach ob sie was dagegen hätten.

Aber eigentlich solltest du dir von anderen nicht vorschreiben lassen, wie du dein Vortrag machen darfst oder nicht.  ;)

Was aber extrem wichtig ist! Wenn dir ein Fehler unterläuft, oder du stecken bleibst weil du nicht weißt, wie es weiter geht, dann ist das überhaupt nicht schlimm! Gib einer Freundin einfach deinen Zettel, die dann rein ruft, wenn du hängen bleibst. ;) Lehrer wollen nicht, dass ihr wie Maschinen funktioniert. Das könnt ihr auch nicht! :) Wir sind alle nur Menschen, egal ob Lehrer oder nicht. Niemand funktioniert auf anhieb und erst recht nicht,  wenn man aufgeregt ist und es um eine Note geht.! Selbst Lehrer haben vor den Kindern mal einem Hängern. Keiner ist fehlerfrei und wenn du mal einen Hänger hast, dann ist das kein Weltuntergang. :) Lehrer wollen auch aus Schülern keine Maschinen machen. Das musst du dir immer im Hinterkopf behalten. :)

Über was ist dein Referat eigentlich? Ich hab da ne coole Idee, aber ich weiß nicht, ob du es machen würdest. Es geht allerdings nicht bei jedem Thema, deswegen müsstest du mir dein Thema mal verraten. ^^

Kommentar von hxroldstylz ,

WOAH SORRY hab deine so schöne und liebe Antwort erst jetzt gesehen :(

Aber falls es dich doch noch interessiert:

Ich habe über Manila (Hauptstadt Philippinen) gehalten und ich glaube, besser als ne 3 war's nicht, weil ich mich jede Minute gefühlte 10x versprochen habe und es auch an "anschaulichem Material" (z.B. Bilder etc.) gefehlt hat. Aber letztendlich ist es auch meine Schuld, ich hätte mich besser vorbereiten sollen... :/ 

Aber danke für deine lieben Worte, sie muntern einen sehr auf! :)

Bei dem Teil am Anfang als du gesagt hast, ich wäre wohl ein Mensch, der sich um die Meinung der anderen sehr kümmert, da hast du leider recht... '~'

Antwort
von AstridDerPu, 15

Hallo,


langfristig gesehen,

sind autogenes Training(lexikon.stangl.eu/735/autogenes-training/) aber auch andere Entspannungstechniken hilfreich, um seine Redeangst zu überwinden, und sein Selbstbewusstsein und seine Selbstsicherheit zu stärken.

Weitere Tipps:

- Den Referatstext nicht auswendig lernen. Das führt nämlich meist dazu, dass man beim Vortragen zu schnell wird.

- Den Text trotzdem schriftlich ausformulieren, anhand des ausformulierten Textes Stichwortzettel erstellen und das Referat in der Schule anhand des Stichwortzettels vortragen.

- Den Vortrag vorher daheim schon mal vor dem Spiegel, vor Haustieren, deinen Eltern, Geschwistern, Freunden, usw. üben. Letztere können dann auch gleich ein Feedback auf mögliche Schwachstellen, Geschwindigkeit, Länge usw. geben

- Wenn man vor der Klasse steht, sich einen Punkt weit im Raum suchen, auf den man sich während des Vortrages konzentriert. Nicht auf Mitschüler schauen, die Faxen machen können, die helfen einem nicht. Hat man einen Freund in der Klasse, kann man sich auch auf ihn konzentrieren und er kann einem gegebenenfalls aufmunternde oder vorher abgesprochene Zeichen als Hilfestellung geben.

- Vielleicht auch mal einen Rhetorik-Kurs o.ä. an der VHS besuchen.

- Geburtstagsfeiern, Feierlichkeiten, Jubiläen usw. im Familien- und Freundeskreis oder auch im Verein sind gute Gelegenheiten, freies Sprechen vor Publikum zu üben. Im bekannten Rahmen unter ‚Gleichgesinnten‘ fällt es meist leichter, sich zu überwinden.

Viel Glück und Erfolg für das Referat!


:-) AstridDerPu


Antwort
von Virginia47, 6

Wenn es dich tröstet: Damit stehst du nicht alleine. Es gibt viele Leute, die dieses Problem haben. Und sicher auch in deiner Klasse. 

Und was machst du da, wenn sich da mal einer verspricht? 

Du kannst natürlich zu Hause vorm Spiegel üben. Oder vor der Kamera. 

Da siehst du, ob du auf die fünf Minuten kommst. 

Also wäre die erste Hürde schon mal genommen. 

Und ein Versprecher ab und zu macht sogar sympathisch. Zeigt es doch, dass du kein Roboter sondern menschlich bist. 

Gerade die kleinen Fehler und Mängel machen einen Menschen liebenswert. 

Übrigens kenne ich einen Professor, der sich auch laufend verspricht. Denkst du, der hätte deswegen Komplexe? Weit gefehlt. 

Antwort
von Sonnenstern811, 18

Übe zu Hause mehrfach vor dem Spiegel. Wenn du dein Thema früh genug erhältst, solltest du auch die 5 Minuten voll kriegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten