Frage von shethaf, 30

Angst wegen Auslandsjahr?

Hey Leute,

Mein Problem mag jetzt komisch klingen aber es beschäftigt mich wirklich sehr. Ich habe ein Auslandsjahr gebucht und so und jetzt lese ich auf einmal ganz viele Kommentare, in denen die Anderen Austauschschüler schrieben, dass sie nichts zu tun haben und deshalb zurüch wollen usw weil der Ort so klein ist und so, meine Schule ist aber dann auch in einem kleinen Ort in Neuseeland, und ich habe angst, dass es mir dann genau so gehen wird... außerdem schreiben viele über das schlechte essen in Neuseeland, hat da jemand erfahrungen gemacht?

P.S. Ich würde über mein Auslandsjahr gerne einen Blog schreiben, wo ist es am leichtesten einen zu erstellen? Ich finde das bei wordpress usw so kompliziert und bei blogspot darf ich mich nicht anmelden wegen dem Google konto

LG shethaf

Antwort
von xAveryx, 9

Diese Phase macht jeder zukünftige Austauschschüler mal durch. Und keine Angst, dieses Gefühl ist total normal aber es werden auch wieder Phasen kommen, wo du es kaum noch erwarten kannst.

Es mag sein, dass du durch diverse Berichte und Erfahrungen verunsichert bist, aber das brauchst du nicht. Klar wird es teilweise verdammt schwer für einen und man muss mit sich selbst kämpfen aber das gehört da dazu und wenn du das geschafft hast bist du einfach nur mega stolz auf dich. Es wird aber auch ganz viele schöne Momente für dich in Neuseeland geben. Hey, du hast die Chance am anderen Ende der Welt zu leben, da zur Schule zu gehen und einfach Land und Leute kennenzulernen. Wenn du erstmal im Alltag richtig drin bist und die ersten richtigen Freunde gefunden hast, dann wirst du auch Soaß haben. Geh am besten in deiner Schule immer auf Leute zu, sag ihnen, dass du aus Deutschland kommst und sei einfach offen. Die Leute werden dich nicht beißen . Außerdem kann ich dir nur Raten in einen Club oder Sport nach dem Unterricht zu gehen. Da findest du auch nochmal Freunde. 

Das mit dem Ort ist total irrelevant. Die Hauptsache ist, dass du eine tolle Gastfamilie hast. Das ist schonmal die halbe Miete und diese wirst du, solange du seine Platzierungsunterlagen gewissenhaft ausfüllst auch bekommen, 

Das mit dem Essen musst du einfach auf dich zukommen lassen, alles mal ausprobieren und dann schauen was du magst und was nicht. 

Mit dem Blog würde ich dir halt echt Blogspot empfehlen. Melde dich doch einfach bei google an, das ist eigentlich ganz easy. Tumblr wäre auch noch eine Möglichkeit.

Wenn du noch Fragen hast, dann darfst du mir gerne schreiben.

Antwort
von Lachlan, 3

Mache Dich nicht verrückt von anderen Austauschschülern. Wie xAveryx schon geschrieben hat, es kommt auf Deine Gastfamilie an und nicht auf die Größe des Ortes, damit Du Dich wohlfühlen wirst. Die Kiwis sind eigentlich auch sehr sportlich. Insofern solltest Du Beschäftigung genug finden für Deine Freizeit.  Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich in NZ schlecht gegessen habe, eher im Gegenteil. Aber da hat wohl jeder seinen eigenen Geschmack. Und Du wirst es auch für Dich herausfinden. no worries Für Deinen Blog schließe ich mich dem Rat von xAveryx an. Freue Dich auf Dein Jahr in Neuseeland und sei neugierig auf das, was Du dort alles erleben und sehen kannst.
Bist Du auf der Nord- oder der Südinsel?

Kommentar von shethaf ,

Danke:) Ich werde auf die Nordinsel in die Nähe von Tauranga gehen

Kommentar von Lachlan ,

shethaf, die Bay of Plenty mit Tauranga ist doch eine schöne Ecke von NZ. Es wird Dir bestimmt gefallen. www.newzealand.com/de/tauranga/ Du wirst sicherlich keine Langeweile haben. Genieße Deine Zeit in NZ. Informiere Dich über die Gegend und welche Aktivitäten dort angeboten bzw. üblich sind. Und versuche mal herauszufinden, was Deine Gastschule ausmacht. Das nimmt Dir sicherlich Deine Bedenken und Ängste. Und freue Dich darüber, dass Du ein Jahr in Neuseeland leben darfst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten