Frage von Rambazamba85, 68

Angst vor Zukunft - Karriere, Beziehung, Stufium, Familie?

Hallo

Erst mal zu mir: Ich ( m, 19 ) habe letztes Jahr mein Abi gemacht und hab dieses Jahr für ein paar Monate in Spanien gearbeitet + gelebt. Wollte einfach ein Jahr was ganz anderes machen. Ich wollte eigentlich dieses Jahr studieren, wurde aber leider nicht angenommen. Ich weiß nicht, was ich jetzt machen soll. Bevor jemand sagt, dass ich ja auf die Wartesemester setzten kann .... Ich will nicht mehr als 5 Jahre auf einen Studienplatz warten, um dann mit Mitte 30 die gesamten Ausbildung beendet zu haben. Für einen anderen Studiengang habe ich mich nicht beworben. Nun muss man wissen, dass ich in meiner Familie bin, auf den die meisten Erwartungen gesetzt werden. Meine Eltern lieben mich und unterstützen mich über alles und die sagen, dass es nicht schlimm sei, dass man mich nicht angenommen hat. Leider habe ich einfach Angst, sie zu enttäuschen. Zudem kommen bei mir auch Selbstzweifel: Ich wollte immer erst nach der Schule bzw. erst in der Uni anfangen, eine Beziehung einzugehen. Volle Konzentration auf Schule, Freunde und Famile, die für mich das wichtigste im Leben ist. Auf der einen Seite will ich erst in der Uni eine Freundin haben, auf der anderen Seite will man alles kennenlernen, Erfahrung sammeln und eine Person haben, mit der man eins ist. In mir stellen sich viele Fragen und Zweifel. Was soll ich jetzt im Leben machen? Was soll ich studieren? Was mache ich jetzt dieses Jahr? Soll ich vor dem Studienbeginn Beziehung eingehen oder nicht ? uvm Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann. Danke im Voraus

Antwort
von Lichtpflicht, 20

Eine Beziehung ist wohl kaum etwas, was man planen kann. Entweder da gibt es jemanden, in den man verliebt ist und der auch eine Beziehung will, oder eben nicht. Es gibt diesen schönen Spruch: Der Mensch plant, das Schicksal lacht.

Das Leben ist nur zu einem gewissen Grad planbar, wie du gerade auch merkst, und niemand kann und wird dir deine Lebensentscheidungen abnehmen. Was du mit deinem Leben anfangen willst, ist allein deine Entscheidung. Aber Entscheidungen musst du jetzt treffen, und trau dich das auch. Sicher wird auch mal eine falsche dabei sein, aber das ist normal und nur so lernt man.

Du kannst dich entscheiden, dich für einen anderen, zulassungsfreien Studiengang einzuschreiben. Oder du beginnst eine Ausbildung, oder suchst dir ein sechsmonatiges Praktikum. Oder du gehst noch ein Jahr mit einem Freiwilligendienst ins Ausland. Harzen und Hilfsarbeiterjobs machen geht auch, aber ich hoffe das ziehst du nicht in Betracht...

Übrigens: Du wirst niemals mit deiner Freundin "eins" sein. Diese Einstellung ist nicht gut, hochgradig idealistisch und weit weg von dem, was Beziehung ist. In einer Beziehung ist und bleibt man immer zwei getrennte Individuen, die zwar zusammen einen Weg gehen, aber sich auch unterschiedlich weiterentwickeln und immer für sich selbst verantwortlich bleiben.

Antwort
von Irgendwerxyz, 15

Hi,
Eine Beziehung kann man nicht planen. Wenn Du Dich verliebst geh eine ein. So einfach ist das. Ich habe meinen Mann mit 21 Jahren kennengelernt. Wir waren gerade beide in einer Ausbildung, danach haben wir beide noch studiert, gearbeitet, eine Familie gegründet, Haus gebaut usw. Alles kein Problem. Im Gegenteil, er hat mich immer unterstützt und mich motiviert. Das es so kommt war so früh auch nicht unbedingt geplant aber wir haben uns verliebt und da wäre es quatsch gewesen nicht zusammen zu sein und zu bleiben.

Lerne aus Deinen Fehlern. Wenn Du Dich nochmal bewerben möchtest, dann bewerbe Dich an mehreren Unis und ziehe auch in Betracht in eine andere Stadt zu ziehen. Nächsten Sommer hast Du schon 4 Wartesemester. Hast Du allerdings ein ABI von 3,0 und willst etwas studieren wo der NC 1,5 ist, musst Du eben umplanen. Du könntest in dem Jahr jetzt Praktika machen, die in Deinem Wunschberuf nach dem Studium liegen. Du kannst auch ein freiwilliges soziales Jahr machen. Bekomm' jetzt noch keine Panik. Du bist 19 Jahre und es ist toll, dass Deine Familie Dich unterstützt. 

LG

Kommentar von Rambazamba85 ,

Danke für deine lieben Worte

Deine Geschichte mit deinem Mann klingt wirklich toll

Antwort
von Sogemacht, 14

Du hast jetzt viele eigene Pläne und Erwartungshaltungen deines Umfeldes, und von daher auch Druck von innen (dir selber) und außen.

In 10 Jahren wirst du sehen, dass, egal was du jetzt machst, letztendlich deine Persönlichkeit, dein inneres Wesen, den Ausschlag gegeben hat.

Ich verstehe dich gut, ich war und bin auch sehr strebsam. Aber glücklich macht dich im Endeffekt nur der Lebensentwurf, der deinen Bedürfnissen entspricht, deinen Sehnsüchten.

Gegen Bedürfnisse ankämpfen, den Kampf gewinnt niemand. Was deine Träume und Sehnsüchte sind, wird dein Schicksal bestimmen. Also bleib entspannt. Im nächsten Jahr wirst du Erfahrungen sammeln, die dich prägen werden.

Wenn du Eltern hast, die dich unterstützen, wirst du auch Umwege verkraften. Erwachsenwerden und sich selbst erkennsn ist nicht leicht. Tu dir selbst einen Gefallen,p und verurteile dich nicht, wenn deine Pläne mit deinen Sehnsüchten kollidieren.

Viel Glück!

Kommentar von Rambazamba85 ,

Vielen, vielen Dank für deine Worte.

Du hast mir Mut gemacht. 

Du hast Recht, man kann das Schicksal nicht planen, es passiert einfach. Und falls mir etwas nicht gelingt, wird sich mir eben eine andere Tür öffnen.

Danke noch mal 

Antwort
von soissesPDF, 13

Offensichtlich waren Dir ein paar Monate Spanien wichtiger, als Deine Fragen jetzt.

Wenn Du Abi hast, hast Du Studienberechtigung, such Dir was aus, setz Dich auf die Uni und schaust dann.
Nur von Spanienreisen o.ä. wird sich keine Lösung einstellen.

Eine Beziehung läuft Dir nicht weg, bislang fand noch jeder Topf seinen Deckel.

Grundsätzlich, "willst Du eine Meile gehen, beginne mit dem ersten Schritt", Konfuzius.


Antwort
von Interessierter7, 4

Du kannst nicht alles planen. Verdiene etwas Geld, komm zur Ruhe und überleg dir dann worin du gut bist und mach erstmal eina Ausbildung. Bald bewerben aber !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community