Frage von sara1012, 68

Angst vor Zuckerkrankheit?

Hey,
ich bin nur noch am nachdenken, ob ich Diabetes habe. Ich habe sehr große Angst. Ich weiß, dass man damit auch normal Leben kann, aber ich weiß auch nicht. Ich bin 14 Jahre alt, bin ca. 1.55m groß und wiege circa 65kg. Ich weiß, übergewicht. Meine Tante hat Diabetes und hat mir auch gezeigt, dass sie wirklich normal lebt. Ende Oktober habe ich die J1-Untersuchung und habe Angst vor einer möglichen Diagnose. Ich trinke wenig, somit scheide ich auch nicht unbedingt viel aus. Ich hab auch nicht unbedingt abgenommen, weil es heißt ja starke Gewichtsabnahme. Ich hab trockene Hautstellen an Händen und Füßen. Und ernähre mich nur halbwegs gesund. Kann Diabetes bei mir der Fall sein?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Chile11164, 14

Hallo!

Du solltest keine Angst haben. Übergewicht ist sicherlich ein Risikofaktor, aber nicht alle bekommen deshalb Diabetes. Wenn dein Blutzuckerspiegel ständig hoch wäre, hättest du auch großen Durst.

Wichtig ist die regelmäßige Kontrolle; dafür braucht man nicht viel. Täglich geht es mit Urinteststreifen, die man in der Apotheke rezeptfrei günstig bekommt. Besser ist natürlich das Gerät deiner Tante.

Kommentar von Luckyzocker ,

Nein das stmmt DEFINTIV NICHT !!!  Übergewicht ist nur ein möglicher auslöser von Typ 2 Diabetis - also altersdiabetis. 

In deinem Alter könntest du höchstens Typ 1 bekommen.

Da würdest du allerdings plötzlich enorm viel trinken, schwach aussehen und innerhalb kurzer zeit viel abnehmen. Glaub mir, du oder wenigstens deine Bekannten würden das merken.

Zu befürchten hast du also nichts...

Und für alle die schreiben, das Zucker an Typ 1 schuld ist: bitte hört auf lügen zu verbreiten und informiert euch besser.

Ich selbst habe Typ 1, habe eine recht normale Figur (44kg bei 1,40m) und lebe mein Leben auch mit Gesundem essen und auch Süßigkeiten...

Antwort
von MAB82, 29

Ferndiagnose ganz schwierig. Nicht jeder mit übergewicht bekommt zwangsläufig Diabetes und alles andere was du aufgezählt hast ist meiner Meinung nach nicht bewertbar.

Wenn deine Tante Diabetes hat könntest du doch mal ihr BZ-gerät benutzen um deinen Blutzucker vor dem frühstück oder im verlauf des tages zu messen.

Da du sicher eine Unterzuckerung schon genannt hättest, kann ja höchstens ein dauerhaft zu hoher Blutzuckerspiegel dein größtes Problem sein.

Ein dauerhaft überhöhter Wert von deutlich mehr120mg/dL wäre bedenklich.

Kommentar von sara1012 ,

Ich sehe sie leider nicht all zu oft. Aber dankeschön für deine Antwort.☺️

Antwort
von TheVideoHelp, 26

Mach dir bitte keine all zu großen Gedanken, bislang sehe ich noch keinen Grund besorgt zu sein. Aber nehme dir zu Herzen, das es für deine Gesundheit wirklich wichtig ist, darauf zu achten, dich einigermaßen gut zu ernähren, viel Trinken und etwas Bewegung zu bekommen :)

Kommentar von sara1012 ,

Dankeschön🎀

Antwort
von Bobox, 31

Alles spricht dafür Gewichtsverlust wird erst merkbar wenn sich die Krankheit ausgebreitet hat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten