Frage von lelex383, 45

Angst vor Vortag, was tun?

Ich halte morgen einen Vortrag und habe wie immer extrem Angst und bekomme dann immer richtig Panik. Ich weiß aber auch gar nicht warum ich sone Angst hab. Es tritt bei mir immer dann auf wenn ich direkt vor meiner Klasse bin. (Im Unterricht traue ich mich auch nicht was zu sagen). Was soll ich tun damit ich nicht mehr so unglaubliche Angst vor den Vorträgen hab ? Danke schon mal im voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von UnbrokenWarrior, 14

Ich hatte genauso wie du lange Zeit Angst davor etwas vor der Klasse zu sagen. Am Anfang war ich immer total frech und das genaue Gegenteil von schüchtern, bis ich bei einem Vortrag von der ganzen Klasse ausgelacht wurde. Danach habe ich mich den restlichen Schultag hinter der Sporthalle versteckt und geweint bis mich eine Lehrerin gefunden hat. Viele verstehen das nicht, weil sie meinen, dass das aufzeigen in der Stunde oder ein Plakat vorstellen nichts schwieriges ist, doch da liegen sie falsch. Kurz danach hatte ich vor der Klasse einen Nervenzusammenbruch. Ich hab keine Luft mehr bekommen und wurde dann vom Krankenwagen abgeholt und konnte die Nacht im Krankenhaus verbringen. Es dauert seine Zeit bis die Angst davor zu reden aufhörte. Meine Eltern haben mich dann zu einem Psychologen geschickt und das hat wirklich geholfen. Ich habe die Vorträge vor meinen Eltern geübt und anderen Personen, dennen ich vertraue. Beim Vortrag habe ich die Klasse ausgeblendet und nur auf einen Punkt in der Ecke gestarrt. Das hat geholfen. Irgendwann dachte ich mir dann was solls, was hab ich zu verlieren und mit der Zeit fing ich immer mehr an aufzuzeigen und Plakate vorzustellen viel mir immer leichter. Heute ist es zwar immernoch ein Problem, aber nicht mehr so schlimm. Es dauert seine Zeit bis dein Selbstbewusstsein so stark ist, dass du es wieder schaffst Vorträge zu halten oder auch nur aufzuzeigen. Lass dir von deinen Freunden helfen, tu das was ich immer gemacht habe, wenn ich etwas vorstellen musste. Und vergiss nicht, es mag dir vielleicht so vorkommen, als würden sie dich gleich auslachen oder verspotten, aber so ist es nicht. Es ist die Angst davor die dich das Denken lässt. Und falls du noch Hilfe brauchst oder so, kannst du mir gerne schreiben, ich bin für dich da 

Viel Glück 

Deine Lisa 

Antwort
von kekski, 15

Ich kenne das:/ hier meine Tipps:

•Schau über die Klasse hinüber, erstens sieht es dann so aus als würdest du auf die ganze Klasse gucken und zweitens denkst du nicht das die Klasse da ist.

•Versuche dich so auf den Vortrag zu konzentrieren das dir deine Mitschüler nicht mehr auffallen.

Und nebenbei, stehe aufrecht und atme tief. Wenn du dich klein machst, nehmen dich die anderen evtl. nicht so Ernst.

Viel Glück:)

Antwort
von Joschua123, 28

am besten du sprichst einfach langsam und versuchst nicht alles abzulesen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten