Frage von Miniun, 47

Angst vor Treppenlaufen im Dunkeln?

Ich bin 15 und habe seit langer Zeit kurze Angstzustände wenn ich im Dunkeln laufe, speziell Treppen. Irgendwie sagt mir dann ein Instinkt dass ich vor etwas flüchte dass hinter meinem Rücken verborgen ist. Ich weiss natürlich dass so etwas nicht wirklich existiert. Ist das erklärbar? Gruss

Antwort
von SiViHa72, 10

Ich bin mittlerweile 43 und hab das auch manchmal, immer noch.

Ganz seltsam.

Ich glaub, da spielt einem ein Uraltteil der Psyche nen Streich, quasi: dunkler leerer Raum hinter Dir, da holt der Säbelzahntiger die Hoehlenmenschen.

Wenn ich vorher anmelden, dass mir was aufs Bett kommen könnte, dann leg ich eine Halskette an, mit der ich viel positives verbinde. (sonst kanns echt mal sein, ich werd nachts wach, taumel zum wc und habe plötzlich dieses seltsame Gefühl...)

Antwort
von sereina02, 15

Ich denke jeder Instinkt hat seinen Grund.
Dies könnte dich etwas davon ablenken / beruhigen:
Nimm doch eine Taschenlampe mit oder nutze dein Handy. Dann hast du Licht und fühlst dich sicher. Vielleicht kannst du auch einer Freundin oder Zuhause anrufen und mit ihnen reden, bis die gruseligen Stellen durch sind.
lg :)

Kommentar von Miniun ,

Danke, die Taschenlampe klappt dann auch nicht :/ Aber wenn ich die Passagen schneller laufe oder abrenne hilft ein kleiner Adrenalinschub. Meine Verwandten will ich damit nicht belästigen :D zum Glück sind bei mir nur Kellertreppen und sonst eigentlich keine

Kommentar von sereina02 ,

Ich denke nicht, dass du deine Verwandten damit nerven würdest. :) Wenn du es ihnen so erklärst wie uns werden sie dies sicher verstehen und dir helfen wollen. Kannst sie ja auch bitten, den Keller wenn möglich nicht mehr so oft betreten zu müssen.

Antwort
von AtRaDa, 15

Ich würde sagen das nicht ungewöhnlich ist. Sowas verliert sich mit der Zeit. Gibt es die möglichkeit ein Nachtlicht an der Treppe ein zustecken?

Kommentar von Miniun ,

Wäre eine Option, danke

Antwort
von UnderTheSkin, 3

Das Gefühl kenn ich. Aber nicht nur, dass hinter mir etwas herläuft, sondern auch dass der Raum in der Dunkelheit plötzlich schrumpft und ich das Gefühl habe, dass ich gleich gegen eine Wand laufe.

Antwort
von zebragirl33, 6

Bei mir war das auch immer so schlimm. Wir haben hanz einfach ein bewegungsmelder gekauft und dann ging immer das licht an...

Kommentar von Miniun ,

Gute Idee ^^

Antwort
von FortBieldung, 11

das nennt man Terror. Die angst vor dem eigenen geiste, sprich deinen änsten die eingentlich nicht da sind sondern nur die illusion deiner gedanken.

Es erklärt sich dadurch das menschen dunkles mit angst und gefahr verbinden, also wird dein geist genau so darauf reagieren, er wird versuchen durch einen wahnzustand aus dieser situation zu entkommen indem er dich in panik versetzt und du somit aus der dunkelheit fliehst.

Das ist die definition von terror. Die angst vor unbekannten, irrealen dingen die durch deinen verstand hervorgerufen werden.

Antwort
von MuffinTheoLulu, 25

Mir geht es genau gleich

Antwort
von ProfessorBerkay, 16

Das ist normal. Ich weiß nicht ob wir das vererbt bekamen oder ob das Pyschologie ist, aber mach einfach das Licht an.

Kommentar von Miniun ,

Es ergibt sich meistens dann wenn der Lichtschalter unten ist und ich hoch muss >.<

Kommentar von ProfessorBerkay ,

Da kann man soweit ich weiß nichts mehr machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten