Frage von Gym80951996, 118

Ich habe Angst mich mit Mädchen bzw. Frauen zu treffen, was kann ich gegen diese Angst tun, wer kann mir helfen?

Hallo. Wie o.g. habe ich große Schwierigkeiten, was treffen mit dem anderen Geschlecht angeht. Ich bin jetzt 19,5 Jahre alt und habe quasi null Erfahrungen bis jetzt gesammelt, da ich nicht der große Redner bin und mich selber irgendwie nichtmal richtig kenne, ich weiß nichtmal wer ich bin kp kann das schlecht beschreiben. Auf jeden Fall hatte ich schonmal ein Treffen mit nem Mädchen und ja das hab ich voll vergeigt. Wir waren halt im Kino haben da natürlich auch kaum miteinander geredet (nur am Anfang) und ja dann musste ich kurz nach der Vorstellung auch schon wieder zum Bahnhof weil es spät war und mein Zug bald fuhr. Haben dann auch nicht mehr so großartig geredet und hatten auch nicht so richtigen Gesprächsstoff. Ich meine worüber soll ich mit jemandem reden, den ich nicht kenne? Haben schon davor geschrieben und so weiter da hat man ja eigentlich alles wichtige erfahren. Ich hab immer Angst, dass die Person mich bei einem echten Treffen nicht mehr attraktiv findet und habe auch große Angst vor Gesprächen und wirke dann wahrscheinlich auch unsicher, was Frauen/Mädchen ja schnell merken. Da ich nicht alleine und als Jungfrau sterben will, möchte ich das ändern. Gibt es da so Kurse o.Ä. wo man lernen kann, seine Unsicherheit gegenüber dem anderen Geschlecht abzulegen? Mich macht das langsam echt fertig und das frustriert mich. Welcher 19-Jährige hat denn schon 0 Erfahrung was das Thema Frauen angeht? Ich geh eigentlich auch nie in Diskos oder Kneipen oder wo man sonst hingeht, weil ich mich da überhaupt nicht wohlfühle, deswegen weiß ich auch nicht was mich dort erwartet. Freunde die das wollen hab ich nicht und alleine ist es auch blöd. Vielleicht kann man im Bordell irgendwie Erfahrung sammeln? Ist aber irgendwie auch komisch und finde das eklig aber wenns nicht anders geht ich weiß nicht mehr weiter...

Antwort
von icecube171, 67

Also mir geht es ähnlich (bin allerdings weiblich) und ich gehe seit kurzem zu einer Psychologin um eine Verhaltenstherapie zu machen. Das hört sich im ersten Moment komisch an, ist aber nicht so schlimm wie es sich anhört und ich glaube wirklich, dass mir das mit der Zeit helfen könnte.
Vielleicht wäre das für dich auch mal eine Überlegung wert.

Kommentar von Gym80951996 ,

Ich will das unbedingt mal versuchen. Muss man das selber bezahlen? Was kostet das? Muss man da zu einem speziellen Psychologen? Wie heißen die und wo findet man die?

Kommentar von icecube171 ,

Solange man unter 21 ist kann man auch zu Jugendpsychologen gehen, ich bin selber auch 19 und gehe auch zu so einer Jugendpsychologin ich denk mal die können dann auch etwas besser mit jüngeren Leuten und deren Problemen umgehen. Man kann dann 5 Probe Sitzungen machen die erst mal unverbindlich sind. Wenn einem der Psychologe nicht passt geht man dann halt einfach woanders hin. Und bezahlen musst du da gar nichts das zahlt die Krankenkasse, außer du versäumst einen Termin, für diesen musst du dann normalerweise selber aufkommen.

Antwort
von Michy72, 45

Klingt zwar komisch, aber am besten ist es, wenn du aus deiner "gewohnten" Umgebung weg ziehst. Dort kennst du ja keinen einzigen und so kann es schneller sein, das du Kontakt findest. So war es jedenfalls bei mir.

Kommentar von Gym80951996 ,

Ich bin erst 19 wohne noch zuhause und so dafür hätte ich auch kein Geld. Umziehen ist teuer. Außerdem habe ich ja Freunde, aber die würden nie mit mir irgendwo hingehen oder so, Billardcafé, Kneipe etc.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community