Frage von Melfi2802, 397

Angst vor Terroranschlag im Italienurlaub?

Hallo, hat jemand von euch heuer vor in Italien, eventuell auch in Jesolo einen Badeurlaub zu machen? Seit den letzten Meldungen bezüglich möglicher Terroranschläge sind mein Freund und ich am zweifeln... was macht ihr?

Antwort
von Hardware02, 351

Was ich mache: Ich meide Menschenansammlungen, was mir leicht fällt, da ich diese ohnehin nicht mag. Außerdem fahre ich nicht mehr so gerne mit dem Zug, wo jeder alles mitnehmen kann, sondern fliege lieber.

Ansonsten darf man nicht nicht verrückt machen lassen, finde ich.

Antwort
von Leseratte87, 356

Ich würde als erstes die Seite vom Auswärtigen Amt checken - die geben Reisewarnungen raus, sollte es brenzlich werden. 

Italien würde ich aber eher als ungefährlich einstufen, und abgesehen davon kann es überall passieren. Leider. 

Antwort
von fabro122l, 341

Statistisch gesehen ist es warscheinlicher von einen Blitz getroffen zu werden, also kein Grund zir sorge

Antwort
von Selinaga, 312

Wieso habt ihr alle so angst in Urlaub zu gehen, wollt ihr euch das auch nehmen.
Ich denk es kann überall was passieren ob Autounfall, Von der Leiter fliegen, lasst euch von so was nicht euren Urlaub nehmen.
Ich fahr auch dieses Jahr in Urlaub einmal Italien und nach Türkei und ich hab keine angst

Antwort
von FrageMoritz, 326

Nicht einschüchtern lassen, genau das wollen sie

Kommentar von Melfi2802 ,

ich weiß, und die wahrscheinlichkeit genau zu diesem zeitpunkt an diesem ort zu sein, ist sehr gering, aber was ist wenn? es ist ja möglich und unmöglich verhinderbar...

Kommentar von FrageMoritz ,

Du fährst ja auch Auto obwohl jeden Tag Leute bei Autounfällen sterben?

Antwort
von stetigeReaktanz, 313

Ich habe grundsätzlich keine Angst vor Terror.

Erstens sehe ich es nicht ein, diesen Versagern den "Erfolg" zu schenken.

Zweitens ist es sinnlos, weil man dann ja nicht mehr aus der Tür gehen könnte, sofern man in einer größeren Stadt wohnt..

Antwort
von Aradonia, 298

Na ja ich lebe in Italien, schon mein ganzes Leben, und ... ich lebe noch.

Kommentar von Aradonia ,

Ich bin Italienerin

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community