Frage von angelusredfiled, 165

Angst vor Terror - kann man sich deshalb krankschreiben lassen?

Ich finde es Wahnsinn in diesen Zeiten vor die Haustür zu gehen. Jederzeit kann man bei einem Terroranschlag ums Leben kommen. Ich selbst bleibe so gut es geht nur noch zu Hause. Ich gehe nur noch zum Einkaufen raus, werde mir aber demnächst die Sachen nach Hause liefern lassen. Öffentliche Veranstaltungen meide ich vollkommen. Menschenansammlungen erst recht. Früher bin ich viel mit Bus und Bahnen gefahren aber jetzt nehme ich nur noch das Auto. (Ich lasse mich doch nicht Öffentlich abschlachten.)

Ich weiß dass ich eines Tages sterben werde, aber auf gar keinen Fall will ich Opfer eines Terroranschlags werden. Mein Problem ist aber, das ich im Eingangsbereich eines öffentlichen Gebäudes arbeite mit viel Besucherverkehr. Die Angst die ich bei der Arbeit habe kann ich kaum noch aushalten. Ich frage mich ob ich mich vom Arzt krankschreiben lassen kann, bis die Terrorgefahr vorbei ist.

Eigentlich ist der Staat doch dafür verantwortlich dass wir in solch einer Gefahr leben, dann muss der Staat doch auch dafür aufkommen wenn ich nicht zur Arbeit gehe weil ich nicht sterben will. (Paragraph Körperliche Unversehrtheit ist im Grundgesetz verankert.) Wenn ich mich mit anderen über meine Sorgen unterhalte sind, sind die der Meinung dass ich vollkommen übertrieben reagiere. Aber alle sind sich einig das die Terrorgefahr immer weiter wächst und das irgendwann mal was passiert. In meinen Augen hat jeder Unrecht der diese Gefahr ignoriert.

Ich denke die einzige Sicherheit wäre es nur noch zuhause zu bleiben und die Tür mehrfach zu verriegeln und jeder der das übertrieben findet, setzt sich potenziell einer unüberschaubaren Lebensgefahr aus. Manchmal hört man ja auch dass man die Terrorwarnstufe höher setzt. Darf ich dann zuhause bleiben wenn das der Fall ist?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Suboptimierer, 47

Leider muss ich hier lesen, wie viele versuchen, dir noch mehr Angst einzujagen (Autounfall usw.)

Du kannst zum Arzt hingehen oder ihn zu dir bestellen. Er kann dich, wenn er der Meinung ist, das hätte alles seine Richtigkeit, krank schreiben.

Irgendwann wird das allerdings dein Arbeitgeber nicht mehr mit machen, denn er bekommt von dir keine Leistung für sein Geld. Die Terrorgefahr ist nicht in drei Wochen vorbei.

Ich wünsche dir gute Besserung. Diese Paranoia möchte ich nicht haben. Du kannst ja gar nicht mehr außer Haus ohne Angst.

Antwort
von greulinchen, 51

Du solltest mit einem Arzt über deine massiven Ängste sprechen. Das diese über ein normales Maß hinaus gehen ist ja offensichtlich.
Das sie dich massiv belasten und immer weiter einschränken leider auch.
Suche dir Hilfe, bevor die Angst dich vollends lähmt und selbst der Gang zum Arzt eine Qual wird.
Eine Krankschreibung erscheint in deinem Fall zumindest kurzfristig und in dieser Situation sinnvoll. Das nimmt dann auch etwas Druck heraus.
Ein gewisses Maß an Angst ist, denke ich auch , normal und auch nicht verkehrt. Aber wenn die Angst wirklich so groß wird, dass du nicht mehr einkaufen gehen magst ist sehr bedenklich. Lass dich auch nicht von anderen in die Ecke des "Simulaten" stellen und verstecke dich aus Scham noch mehr. Eine Angsstörung ist eine Krankheit, die sich zum Glück gut behandeln lässt.

🍀Alles Gute 🍀

Antwort
von Stellwerk, 73

Du kannst Dich jederzeit wegen einer Angststörung und paranoiden Episoden krankschreiben lassen, das ist gar kein Problem!

Antwort
von peterobm, 69

die meisten Unfälle passieren WO - im Haushalt, ist auch nicht sicher

völlig übertrieben - und wann ist die Terrorgefahr vorbei? 

Antwort
von Zumverzweifeln, 68

Leben ist immer lebensgefährlich!

Du kannst ja auch zuhause im Bad stolpern - deswegen schreibt dich vermutlich kein Arzt krank.

Das wäre auch nicht gut für dich, denn jeder Tag, den du mit normalem Alltag überlebst, hilft dir mit der Angst umzugehen!

Antwort
von Schnuppi3000, 105

Wegen deiner irrationalen Ängste und psychischen Probleme kann dich ein Arzt, wenn er es für angemessen hält, krankschreiben.

Autofahren solltest du übrigens vermeiden, die Gefahr, bei einem Autounfall zu sterben ist wesentlich höher als bei einem Terroranschlag!

Kommentar von angelusredfiled ,

Das sind doch keine irrationalen Ängste. Die Terrorgefahr ist doch da. 

Kommentar von Schnuppi3000 ,

Dass die Gefahr eines Terroranschlages grundsätzlich da ist, habe ich nicht bestritten.

Irrational ist deine Angst trotzdem, weil die Wahrscheinlichkeit so gering ist, von einem Anschlag betroffen zu sein! So viele Dinge sind gefährlicher als das!

Außerdem gibt es Terroranschläge nicht erst seit kurzem, der Gefahr warst du also schon, genau wie jeder andere Mensch auf der Welt, seit deiner Geburt ausgesetzt.

Antwort
von cherics78, 28

du brauchst keine verriegelten Türen oder dergleichen, sondern einen guten Psychiater, der dir bei deiner Störung hilft. Viel Glück!

Antwort
von Dirni007, 58

Die Gefahr bei einem Autounfall zu sterben ist sehr viel höher als bei einem Terroranschlag! Allgemein ist die Wahrscheinlichkeit, bei einem Terroranschlag zu sterben, ziemlich gering und komplett vermeiden lässt sich das sowieso nicht. Genieße dein Leben, sonst machst du es noch unnötig mit deiner Angst kaputt.

Antwort
von KatzenEngel, 70

Wie lang möchtest Du Dich denn krankschreiben lassen (also von welchem Zeitraum sprechen wir hier?)?

Kommentar von angelusredfiled ,

Bis diese Terrorgefahr vorüber ist.

Kommentar von KatzenEngel ,

Und wann ist die Terrorgefahr vorüber? Sag es mir, ich weiß es leider nicht, deshalb auch meine Antwort :/

Antwort
von LittleMistery, 25

Deine Angst ist echt übertrieben und meiner Meinung nach auch schon richtig krankhaft. Es kann immer und überall was passieren. Dem solltest du dir bewusst werden.

Dann müsstest du dich ja theoretisch ewig krankschreiben lassen. Terrorgefahr besteht so gut wie immer und überall. Das wird kein Arzt auf Dauer mitmachen, sondern dir eine Therapie empfehlen aufgrund dieser krankhaften Angst. Der Arbeitgeber wird das auch nicht ewig und lange dulden.

Der Staat muss für zu viel aufkommen. Sterben kannst du auch im Haushalt. Es wird immer die Gefahr bestehen und wenn du dich verkriechst wird es nicht besser. Du musst dich der Angst stellen. Die anderen haben Recht. Wieso hat jeder Unrecht, der die Gefahr ignoriert? Komplett ignorieren wird man die Gefahr bestimmt nicht, aber nicht so übertrieben ernst nehmen wie du.

Man kann immer und überall in Gefahr schweben. Wenn die Allgemeinheit geschützt werden muss und veranlasst wird, wenn die Terrorwarnstufe hochgesetzt wird, das Haus aufgrund von erhöhter Terrorgefahr, wird, nicht mehr zu verlassen, dann darfst du zuhause bleiben.

Antwort
von schwarzwaldkarl, 55

Rein theoretisch könntest Du auch zu Hause durch einen Terror-Angriff ums Leben kommen, dann nämlich wenn in Eurem Haus eine Bombe gezündet wird... Kann mir kaum vorstellen, dass Du von irgendeinem seriösen Arzt einen gelben Schein deshalb bekommst, weil Du so Panik schiebst... 

Kurioserweise ist ja, dass Du bis heute noch im Einkaufen warst und nicht nach Hause liefern lassen hast... Also ganz so akut kann das Problem dann doch nicht sein... Irgendwie habe ich bei Dir eher das Gefühl, dass Du unter "Faulenzia" im fortgeschrittenem Stadium handelt...

Antwort
von Dahika, 17

Geh mal zum Psychiater. Du bist krank. Und das ist für dich gefährlicher als ein möglicher Terroranschlag.

Ach ja, und krankschreiben wird dich deswegen niemand. Es sei denn, du kommst wegen Wahnvorstellungen und Paranoia in eine Klinik.

wie lange soll man dich denn krankschreiben? Glaubst du, dass in einem Monat wieder alles paletti ist?

Kommentar von angelusredfiled ,

Solange bis die Terrorgefahr vorüber ist.  Das ist doch wohl nicht zuviel verlangt oder?

Antwort
von MarcelHHHH, 73

Das funktioniert leider nicht. Die Terror Gefahr ist Niemals vorbei. Und was du machst ist grundlegend falsch! Genieße deine zeit mit Freunden und Kapsel dich nicht von allem ab das macht dich auf Dauer Depressiv und Paranoid! Und Angst ist kein grund sich Krank schreiben zu Lassen. Ich empfehle dir eine andere Arbeitsstelle zu suchen !

Antwort
von Griesuh, 56

Dafür wirst du keine AU bekommen.

Denn solche Ereignisse gehören zum alltäglichen Lebensrisiko.

Du bekommst ja auch keine AU wenn du Angst hättest, dass du irgend wann von einem Auto überfahren werden könntest.

Was du brauchst ist ein Psychologe der dir diese Angst nehmen kann.

Der Psychologe kann dich jedoch wegen deiner
Angststörungen und paranoiden Episoden krankschreiben.

Jedoch nicht auf Dauer.

Kommentar von angelusredfiled ,

Das ist doch nicht Paranoid von mir wenn die die Gefahr die da ist Ernst nehme. Man braucht doch nur die Nachrichten zu schauen.

Kommentar von Griesuh ,

Bleibst du auch zu hause, da du irgendwann einmal von einem Auto überfahren werden kannst oder einmal selbst einen Autounfall verursachen könntest?

Du hörst doch tgl. von schweren Autounfällen in den Nachrichten.

Meine Meinung dazu: dein Verhalten ist nicht normal.

Antwort
von maxim65, 71

Du kannst auch vom Auto überfahren werden. Zu Hause bleiben darfst du nur mit ärztlichen Attest oder wenn die Warnstufe so hoch ist das es angeordnet wird.

Antwort
von DerOnkelJ, 58

Bis die Terrorgefahr vorbei ist? Also bis zum Ende der Menschheit?

Terror gibt es schon immer und wird es immer wieder geben.

Und  die Gefahr im eigenen Haus ums Leben zu kommen ist um einige Zehnerpotenzen größer als durch einen Terroranschlag!

Antwort
von itouch79, 32

Kannst dich ja auch krank schreiben, wenn dich eine Mücke stechen tut..
Und was machst du, wenn du zuhause krank geschrieben bist und die bösen Terroristen dein haus zerbomben ?

Antwort
von Bloodmamut, 42

Ein Flugzeug fliegt auch in dein Haus, mach dir mal darüber keine Sorge ;)

Antwort
von Kitharea, 29

Willst du dein Leben wirklich in Angst leben? Gratuliere du bist der Ideale Typ Bevölkerung. Schön unterwürfig und alles glauben was die Medien verbreiten und auch noch alles glauben was die Nachbarn labern.

Deutschland ? Wann war denn da der letzte "echte" Terroranschlag? München und so ? Hatte nichts mit Terror zu tun das waren Einzeltäter. Und wie geht's dir sonst so?

Kommentar von perfectingday ,

Das war eher nur ein Einzeltäter, anstatt mehrere in München.

Kommentar von angelusredfiled ,

Aber es ist doch sicher das es bald bei uns auch verherrende Anschläge geben wird. Da muss man sich doch vor schützen so gut es geht.

Kommentar von Kitharea ,

Sicher ist, dass sich ein Volk das Angst hat am leichtesten unterdrücken und regieren lässt. Und von sooooooooooooooooooooooooo vielen verheerenden Anschlägen habe ich ohnehin noch nicht gehört. Vieles wird einfach nur durch die Medien aufgebauscht bis zum geht-nicht-mehr. Würde ja nix sagen wenn es so etwas 2-4 Mal pro Jahr geben würde hier. Und das wäre im weltweiten Vergleich noch extrem wenig. Und trotz Allem hab ich keinen Bock ständig in Angst zu leben - geschweige denn dass ich überlege nicht mehr raus zu gehen. Das geht auch gratis mit ner Angststörung. Ich muss mir sowas nicht von den Medien eintrichtern lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community