Frage von YuukiSasa, 99

Angst vor Taub durch Musik?

Ich höre wirklich jeden Tag Musik und das mit fast voller Stärke. Außerdem bin ich 14, weshalb ich angst habe, dass meine Ohren sich wirklich verschlechtern oder ich überhaupt dann nichts mehr hören kann. Kann mir vielleicht einer sagen, ob die Ohren sich sehr schnell verschlechtern können?

Antwort
von chanfan, 37

Ich kann jetzt nicht für andere sprechen, aber ich höre seit meinem 12 Lebensjahr Musik. Ab 16 dann richtig laut. Disko, Band, Kopfhörer usw. Da war von max. Dezibel Lautstärke gar keine Rede.

Mittlerweile bin ich 56 Jahre alt und hatte gestern erst wieder eine Veranstaltung. Trotzdem höre immer noch sehr gut ohne Einschränkungen.

bei lauter Musik ist die Lautstärke wohl gar nicht das Problem, sondern die verwendeten Höhen. Du solltest bei lauter Musik soweit es geht die Höhen herausnehmen. Im ersten Moment (direkter Vergleich) fällt das auf, aber sonst kliongt die Musik genauso gut. Nur das es dann nach der Veranstaltung (oder was auch immer) nicht mehr in den Ohren klingelt.

Aber wie gesagt, ich kann nur aus meinen Erfahrungen sprechen. Wenn es aber nach der allgemeinen Theorie geht, dann sollte ich heute aber relativ taub sein. ;)

Kommentar von YuukiSasa ,

gut danke Ihnen❤❤

Antwort
von goali356, 48

Nun ja, grundsätzlich ist ein Hörverlust durch laute Musik in jedemfall möglich.

Wie schnell ein solcher Hörverlust eintritt hängt davon ab, wie laut und wie lange du wirklich hörst sowie wie empfindlich dein Gehör ist.

Ab etwa 90 Dezibel kann es auf die Dauer schon gefährlich werden. Auch wenn die Hörschäden nicht direkt eintreten. Ab etwa 130 Dezibel kann es bereits bei einmaligen Auftreten zu dauerhaften Hörschäden kommen (so laut hört man aber i.d.R. keine Musik).

Es ist ok auch mal etwas lauter Musik zu hören, aber du solltest deinen Ohren zwischendurch Pausen geben und es nicht übertreiben.

Kommentar von YuukiSasa ,

gut danke für die information💘

Antwort
von wilees, 51

Ob nun schnell oder langsam ist vollkommen gleichgültig. Im Falle einer Schädigung Deines Gehörs trägst Du diese irreparablen Schäden dauerhaft allein .

.

Antwort
von Paul345, 41

Der Lärm Grenzwert liegt bei 85 Dezibel. Das bedeutet ab 85 Dezibel, wird es gefährlich, da langen unter Umständen schon 10 Minuten, für eine Hörschädigung. Eigentlich sollten in der EU zugelassene Kopfhöhrer diesen Wert nicht überschreiten. Aber es wird nicht verkehrt sein, den Lautstärkeregler trotzdem nicht immer bis zum Anschlag zu drehen.

Kommentar von YuukiSasa ,

gut Danke❤

Antwort
von sr710815, 33

dauerhafte Lärmpegel führen zu Schäden. In Discos muß der Pegel beschränkt werden auf 99 dB. Es gibt eine Technische Anleitung Lärm.

Mahnende Beispiele sind hier Sänger & Bassist von Slayer, der ist fast taub, ACDC ebenfalls taub durch Heavy Metal. Ähnlich wohl auch Manowar.

Die sind ca. Mitte 50 bzw. älter. Extreme Bühnenmonitore, große Lautsprechertürme oder geflogene Systeme bei Livekonzerten.

Neue In Ear Kopfhörer haben im Ohr ! Schallpegel von teils 118 dB. Das ist viel zu laut auf Dauer.

Hast Du bereits ein Pfeifen im Ohr durch sog. Knall-Traumata, gibt es entsprechend blutverdünnende Mittel, die Gerinnsel auflösen können, das sollte beim HNO oder auch in der Notfallambulanz verabreicht werden

Also leiser hören. Bei Konzerten Stöpsel nehmen, die ca. -35 dB dämpfen

Kommentar von YuukiSasa ,

Danke dir fürs Informieren❤❤

Antwort
von Andreaslpz, 51

Versteh ich nicht so ganz, wenn du Angst vorm taub werden hast, dann höre doch die Musik leiser. Abgesehen davon gibt es keine allgemein gültige Aussage ab wann laute Musik zu Taubheit führt, auf Dauer ist es sicherlich nicht sonderlich gesund, besonders wenn man Kopfhörer nutzt

Antwort
von Juleyka, 55

Wenn du so viel Angst davor hast, dass sich deine Ohren durch die laute Musik verschlechtern, warum hörst du sie dann nicht einfach leiser ?

Antwort
von Cyberman307, 45

Wenn du sehr laut Musik hörst, also schon so laut, das es im ganzen Haus klar hörbar ist, hörst du definitiv zuviel. Und bei Kopfhörern, wenn du sie noch laut und deutlich unter einer Bettdecke hörst ist auch zuviel.

Antwort
von kordely, 15

Einige Geräusche können schnell taub machen.

http://www.welt.de/print-welt/article334313/Vom-Ticken-der-Uhr-bis-zum-Pressluft...

Wenn die Musik niemals lauter als 60 Dezibel ist, dann musst du dein Gehör nicht fürchten.

Antwort
von cub3bola, 31

Kann man nicht so genau sagen aber grob kann man sich hieran orientieren:

http://www.dasgesundeohr.de/ohr/305_die_Lautstaerkenskala.shtml

Um mal die Dezibel zu messen, dir also einen überblick zu verschaffen was eigentlich wie laut ist, kannste hier zu schlagen:

http://beste-apps.chip.de/ios/app/db-meter-free-laermbelastung-per-app-messen,63...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten