Frage von dreamland1003, 28

Angst vor Tampon,Schmerzen?

Hallo! Ich hab jetzt schon ca. 2 jahre meine Tage und habe auch schon mal ein Tampon benutzt. Jedoch tat es sehr weh und ich bin umgekippt. Jetzt habe ich total Angst es wieder zu benutzen. Ich hab sooooo Angst das es wieder weh tut (hòrt sich komisch an aber veim rausziehen). Bitte helft mir meine Angst zu überwinden. Habe auch schon mit meiner mum darüber geredet aber ich trau mich einfach nicht. (Ich habe meine Tage immer recht stark) Danke für eure Antworten!

Expertenantwort
von obonline, Business Partner, 27

Liebe dreamland1003,

ganz bestimmt brauchst du keine Angst vor der Verwendung von o.b. Tampons zu haben.

Wenn du Tampons verwenden willst, so nimm' zuerst eine der kleinsten Größen, o.b.ProComfort mini oder leichte Tage mit SilkTouch Cover. 

Probiere behutsam - mit "Fingerspitzengefühl" - wie und in welche Richtung sich der Tampon bei dir am leichtesten einführen lässt. Du solltest bei deinem ersten Versuch den Tampon an den ersten beiden Tagen der Menstruation einführen. An den ersten Tagen ist die Menstruationsblutung am stärksten und der Tampon gleitet besonders leicht.

Mach dich zunächst mit deinem Körper vertraut. Die Öffnung der Scheide liegt in der Schamspalte zwischen Harnöffnung und Darmausgang. Sie ist von den Schamlippen verdeckt. Diese hältst du am besten mit der freien Hand auseinander.

Beim Einführen des o.b.Tampons hast du möglicherweise zunächst das Gefühl, dass die Scheide zu eng ist. Die festen Muskeln des Beckenbodens verengen nämlich den Eingang der Scheide. Diese Muskeln musst du entspannen - also nicht die Luft anhalten, sondern ruhig ausatmen - und dann den o.b. Tampon schräg nach oben und hintenschieben. Nach wenigen Zentimetern spürst du schon, dass sich der anfängliche Widerstand verliert und der Tampon dann leicht in den weiteren, nachgiebigen Teil der Scheide gleitet. Er muss so weit in die Scheide hinein geschoben werden, dass der ganze Zeigefinger dabei eingeführt wird.

Der o.b. Tampon liegt nur dann richtig, wenn du ihn überhaupt nicht mehr spürst! Wenn er drückt oder auch nur im geringsten Unbequemlichkeit verursacht, wurde er nicht tief genug eingeführt.

Probiere aus, in welcher Haltung du den Tampon am leichtesten einführen kannst: das kann beim Sitzen auf der Toilette oder in der Hocke sein. Manche Mädchen kommen am besten zurecht, wenn sie stehen und ein Bein hochstellen.

Mit Ruhe und Zeit wirst du sicher bald herausfinden, wie du den o.b. Tampon am besten einführen kannst.

Wir bitten dich, die Gebrauchsanweisung der o.b. Tampons gründlich zu lesen. Dort findest du noch weitere wichtige Hinweise und Ratschläge zur Hygiene und zur Verwendung von o.b. Tampons.

Viele Grüße, dein o.b. Team.

Antwort
von FeeGoToCof, 26

Du könntest den Tampon VOR dem Einführen ein wenig mit Gleitgel vorne betupfen. NICHT viel, sonst quillt er auf. Und beim Entfernen wirklich warten, bis der Tampon auch vollgesogen ist, dann ist er feucht genug und wird auch problemlos zu entfernen sein. Lediglich ein kleiner Widerstand ist da - aber der muss ja auch da sein, sonst würde der Tampon ja von alleine herausfallen.

Wichtig ist auch, die richtige Größe zu wählen. Ich würde zunächst mit mini beginnen, zum Üben. Klar, die Größe wird Dir vermutlich bei einer starken Blutung nicht ausreichen. Aber Du kannst Dich so unproblematisch an die passende Größe herantasten. Es gibt z.B. von OB Tampons "comfort plus", die eine seidenartige Oberfläche haben und leichter einzuführen sind.

Viel Glück.

http://www.ob.de/procomfort?gclid=CN3Y6Kro88gCFUOzcgodNukFWQ

Antwort
von HapsHaps, 25

Es gibt für Anfänger doch extra diese minis! Hast du es damit mal probiert? Ich hab mich erst nur an diese herangetraut. Beim Entfernen musst du darauf achten, dass er dann auch voll ist (weil er dadurch flutschig wird) - also erst nach ein paar Stunden! Ansonsten kann diese trockene Watte wirklich Widerstand geben und der Tampon will einfach nicht raus, versucht man es dann dennoch, zieht's im Unterleib. Und achte darauf, den Tampon so weit einzuführen, dass du ihn nicht mehr wirklich spürts, dann merkst du nichts ;)

Antwort
von heize, 15

Meine Frau (40 Jahre), hat Ewigkeiten lang Tampons benutzt und ist dennoch auf Menstruationstasse umgestiegen und sagt, wenn sie gewusst hätte, wie gut die sind, hätte sie sich den Stress mit den Tampons sparen können...

Naja, wie dem auch sei: ich bin kein Experte, da Mann, aber hole Dir Infos / Ideen ein (Freundin oder Frauenarzt) und probiere aus, bis das richtige für Dich dabei ist.

Oder schau mal hier

http://www.fem.com/liebe-lust/artikel/periode-alternativen-zu-tampon-co.-regel-m...

Lieben Gruß

Antwort
von alicar, 20

Wenn das Rausziehen so weh tut war der Tampon einfach nicht voll. Länger drinlassen. Wenn der vollgesogen ist ist der schön weich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community