Angst vor spritzen/blutabnahmen mit 19 normal?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kindisch ist das nicht. Ich hab nen bekannten der ist 42. Der hat panische Angst vorm spritzen. Der wahr jahrelang nicht Beim zahnarzt und nimmt bei blutabnahmen, wenns garnicht zu vermeiden ist, vorher  erst Mal ne Ladung Beruhigungstabletten, das er den piks überhaupt über sich ergehen lassen kann. 

Vorm Zähne ziehen wiederum  hatter überhaupt keine Angst.

Bei mir isses Anders. ich Hab keine Angst vorm pieksen, aber tierisch Angst vorm Zahnarzt allgemein. Bevor ich da hin gehen, Schluck ich vorher immer 6 mg. Lorazepam oder lass mir dort dornicum geben, damit ich die Angst überwinde.

Mein bekannter hatte schlechte Erfahrungen als Kind mit spritzen gemacht. Ich als Kind mit dem zahnarzt.

Meistens ist sowas glaub ich mit ner schlechter Kindheitserinnerung verbunden. Das man sich mal sehr erschrocken oder verletzt hatte.

Bei dir isses eben die Angst vor dem gefühl wenn einem blut aus den blutgefäßen gezogen wird. Vielleicht hatte sich Mal ne Krankenschwester bei dir früher schlecht angestellt oder die Venen nicht richtig getroffen das es geschmerzt hat. Das ist aber eher selten und war wohl ne Ausnahme.

Ich bekam gefühlte 100 000 Mal Blut abgenommen. Es kam nur sehr sehr selten vor, das es etwas unangenehm war. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering, das es unangenehm wird.

Wenn du das vorher sagst, lenken die dich auch dabei ab mit irgendwelche Fragen oder gehen besonders vorsichtig dabei vor.

Das ist meine persönliche Meinung dazu.

Ich hoffe, du schaffst es irgendwann Mal deine Angst vorm Blutabnehmen komplett zu überwinden. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schau einfach nicht hin,.... nachdem die Nadel drin ist, dauert der rest ja auch nicht lang. denk über irgendwas nach das dich aufregt oder extrem freut,..hilft immer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kenn ich bei mir ist das seit meiner kindheit so. Ich musste meine größte zeit als kleines kind in Krankenhäusern verbringen und mir wurde schon oft Blut abgenommen und heute ist es nicht besser ich falle sogar in ohnmacht..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin 17 und mag es auch garnicht gerne finde auch eher den Gedanken daran wie das Blut aus dir rauskommt schlimmer als den eigentlichen Stich

Aber man muss es halt hinter sich bringen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist nicht, ob etwas "normal" ist, sondern ob es dich oder die Umwelt stört oder behindert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte schon soviele Nadeln drinne wie ich Junkie. Das ist nicht Schlimm wenn du Angst hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diabolus666
02.06.2016, 08:17

ok...wie alt bistn du ?

0

Was möchtest Du wissen?