Frage von anonymGurlxX, 22

Angst vor Spinnen und anderen Kleintieren?

Ich habe solche Angst vor Spinnen und Insekten... Ich lasse meine Fenster auch im hochsommer geschlossen, obwohl es so schräge Dachfenster sind und mein Zimmer meistens an die 40 Grad heiß wird. Aber ich kann meine Fenster nicht öffnen, weil ich weiss das dann Spinnen und anderes krabbelzeugs rein kommt. Ich würde nie in einem Zimmer mit einer Spinne schlafen völlig egal wie groß/klein die ist. Ich lauf auch durch unser Haus und schließe immer alle Türen und Fesnter, aus Angst das da krabbelzeug reinkommt.. Ich ekel mich auch vor Schmetterlingen etc. Ich kriege panik wenn ich Spinnen sehe und fange an zu weinen. Ich kann auch Wochenlang nicht in meinem Zimmer schlafen wenn ich weiss das da eine Spinne war. Es geht einfach nicht. Wenn ich in meinem Zimmer bin und eine Spinne an meiner Wand sehe, dann falle ich in eine "Panikstarre'' und fange an zu weinen und kann mich in der ersten Minute kaum bewegen. Dann laufe ich runter zu meiner Mum die sie dann entfernt.. Ich bin vorallem im Sommer absolut Paranoid und kann mich nach der Begegnung mit einer Spinne auf nichts mehr konzentrieren... Dann denke ich dass die mich verfolgen.. Meine Frage ist, was ich dagegen tun kann? Ich bin jetzt 16 Jahre alt und kann so echt nicht mehr leben. Die Angst verfolgt mich ueberall (Ps ich weiss das Spinnen mir nichts tun können) ...

Danke im Vorraus

Antwort
von Samika68, 14

Klingt nach einem ernsten Problem... Übertriebene Angst vor Spinnen - sogar vor Schmetterlingen (?!!)

Gegen Arachnophobie hilft - lt. Psychologen - die Konfrontationstherapie.

Vielleicht gibt es in Deiner Nähe einen Therapeuten, an den Du dich diesbezüglich wenden kannst.

Kommentar von anonymGurlxX ,

Also kann man einfach bei einem Psychologen anrufen und einen Termin vereinbaren ?

Kommentar von Samika68 ,

Ja - wir haben zum Glück freie Arztwahl.

Es wird vermutlich aber lange dauern, bis Du einen Termin wahrnehmen kannst - die Wartezeiten sind lang.

Antwort
von maxx357, 15

Du musst dich deiner Angst stellen, nur so wirst du sie los, ansonsten wird dich dieses Problem dein ganzes Leben verfolgen.

Merke dir immer, Spinnen und Schmetterlinge haben mehr Angst als du vor ihr.

Was dich nicht umbringt macht dich nur stärker.

Antwort
von Aliska, 8

Woher kommt deine Angst, hast du eine Idee? Beispielsweise, weil du dich vor diese Tieren ekelst oder ist es einfach so eine grundlose, panische Angst die über dich kommt. Bis zu einem gewissen Grad ist das normal, da es auch eine Art Urinstinkt des Menschen ist, um sich Beispielsweise vor giftigen Spinnen zu schützen. Dennoch sind auch Insekten wichtig für unseren Planeten, gebe es Beispielsweise keine Bienen oder auch andere Insekten, wie Fliegen, die Pflanzen bestäuben könnten, so würde es wahrscheinlich zum kompletten Aussterben aller dieser kommen. Es gibt noch viel mehr was man über dieses Thema erfahren könnte, bin jetzt auch leider kein Biologe. Ich kann deine Angst sehr gut nachvollziehen, ich hatte nämlich ein ähnliches Problem. Ich glaube bei mir war es jedoch eine andere Ursache, sobald ich ein Insekt gesehen habe in meiner Wohnung hatte ich eine unglaubliche Scheu davor, dass sich diese in der Wohnung verbreiten könnten. 

Ich wünsche die alles Gute und noch viel Glück dabei

Kommentar von Aliska ,

Und das mit dem Psychologen, wie oben schon beschrieben, scheint mir auch eine sehr gute Idee zu sein. Vielleicht hilft auch das  http://www.welt.de/gesundheit/article135778430/Was-gegen-die-Spinnenpanik-wirkli...


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten