Frage von Cansu26, 44

Angst vor Schulwechsel.. :(?

Hey. Ich bin 15 und besuche derzeit die 9. Klasse eines Gymnasiums. Meine Noten sind sehr s hlecht, ich werde dieses Jahr wahrscheinlich nur sehr knapp versetzt.. Und dass, obwohl ich immer lerne. Ich kann den Druck einfach nichtmehr standhalten, deshalb möchte ich auf eine Gesamtschule wechseln. Das Problem ist nur, dass ich extrem schüchtern bin und Angst habe, dort keinen Anschluss zu finden. Immerhin kennen sich die Schüler dort seit Jahren und haben schon ihre "beste Freunden" dort, und ich wäre halt die neue. Heißt ich habe Angst, in den Pausen alleine zu sein und so. Ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll. Meine jetzigen Freunde, also auf dem Gymnasium, meinen ich soll nicht die Schule wechseln, da ich auf dem Gymnasium viel bessere Chancen habe. Mir geht's aber um meine Noten, und die werden hier einfach nicht besser.. Ich weiß nicht, welchen Abschluss ich anstrebe, denn ich weiß auch noch nicht, welchen Beruf oder zumindest in welches Berufsfeld ich später möchte. Ich möchte eigentlich statt einem Studium, eine Ausbildung machen, und so ins Berufsleben einsteigen. Ich bin nämlich der Meinung, dass ich ein Studium nicht schaffen würde. Und weil für viele Ausbildungsberufe auch der realabschluss reicht, würde ich mich damit zufrieden geben, insofern mein Zeugnis (für mich) gut genug ist. Ich würde dann meine Zeit nicht für ein Abitur verschwenden und mich abquälen. Diese Zeit könnte ich ja auch nutzen, um ein Auslandsjahr o.ä zu machen (würde ich sehr gerne). Meine Mutter wäre aber mit der Idee garnicht glücklich, da s ich "nur" eine Ausbildung mache.. Was denkt ihr ? Ist meine Einstellung falsch? Was soll ich tun? Ich bin wirklich am verzweifeln, ich denke an nichts anderes mehr.. Danke

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von ikeapflanze, 11

Hallo erstmal.

Du erinnerst mich ein wenig an mich :D 

Ich hab Anfang der 9ten (kurz nach den Sommerferien) vom Gymnasium auf eine Gesamtschule gewechselt, aus verschiedenen Gründen (Druck, schlechter werdende Noten usw.). Hatte genau die selben Gedanken (auch mit Studium und Abi-das schaff ich doch eh nicht)  aber ich kann dich beruhigen. Das ist meistens gar nicht so schlimm :) Außer du bekommst die letzte Horrorklasse aber das wird nicht so sein. Du wirst auf jeden Fall jemanden finden. Versuch eventuell nicht sooo schüchtern zu sein, leichter gesagt als getan, ich war selber sehr schüchtern. Damit meine ich aber nur, das du freundlich antwortest, wenn jemand dich anspricht und nicht total verspannst. Und lächeln. Geht immer und animiert vll auch dich anzusprechen :) Falls du doch Abi machst, kannst du das ja immer noch machen. Und ab der Oberstufe gibt es sowieso Kurse, also hast du in jedem Fach ein paar andere Leute und lernst so vll noch wen kennen. Deine Freunde von deiner alten Schule sind ja auch nicht weg, auch wenn du sie dann in der Schulzeit nicht siehst. Ich bin Übrigens auf dem Gymi Zweig geblieben. Wäre das für dich auch möglich bzw eine Option? Gesamtschulen sind in der Regel um einiges leichter! Ich war in Spanisch zum Beispiel an der alten Schule ein Jahr weiter. Meine Noten waren auch super. 

Zu deiner Mutter kann ich nichts sagen. Nur das es deine Sache ist und sie das akzeptieren sollte. Rede mal mit ihr und erzähl ihr vll von dem Druck und so.

Ich muss leider los aber bei Fragen oder wenn du nochmal Hilfe brauchst, kannst du dich gerne melden :)

Hoffe ich konnte helfen und Viel Glück. Das wird schon! :)

LG Ikeapflanze

Antwort
von lele1900, 15

Du kannst nach der Realschule wieder aufs Gymnasium wenn du denkst das du es schaffen würdest und ein schul Wechsel ist wirklich nicht so schlimm wie du denkst klar wollen deine Freunde das nicht ich mein wer lässt seine Freundin schon einfach so gehn ich habe schon paar mal die Schule gewechselt auch wegen meinen Noten bin vom Gymnasium auf die Haupt dann auf real das alles in 1-2 Jahren und ich fand das garnicht so schlimm wenn du neu bist werden dich sicher paar Mädchen aus der Klasse ansprechen mit denen du dann auch in die Pause gehn kannst die werden dich schon ganz von allein ansprechen aus Neugier erzähl einfach was über dich sei offen auch wenn du schüchtern bist ist das nicht so schlimm wenn du merkst wie jeder gleich was über dich wissen will von welcher Schule du kommst warum du gewechselt hast wie alt du bist und so Sachen sei einfach nett aber Schleim halt nicht direkt und auch wenn sie schon mit anderen länger befreundet sind ist doch nicht schlimm es gibt ja oft solche Gruppen da ist ja fü eine mehr noch Platz da du eh nur noch 1-2 Jahre Schule hast ist das ja auch kein wirklich langer Zeit Raum die du mit deiner neue Klasse verbringen wirst:) Vlt kanns du dich ja von nen real Schüler informieren lassen was sie denn grad so als Stoff haben ich weiß Jetz nicht ob das viel Unterschied hat aber die real Schule geht ja nur bis zur 10ten klasse danach könntest du auf ein Gymnasium natürlich geht das nicht auf jedes da machst du dann 3 Jahre noch das weißt du ja bestimmt und da reicht eigentlich auch ein 3 er Durchschnitt wenn du aber bis dahin weißt was du werden willst und dir dein real Schul Abschluss reicht dann ist es doch auch ganz gut:) das Gymnasium kannst du danach ja immer noch weiter machen:) und in die neue Schule hättest du dich schon nach 1-2 Wochen gewöhnt und würdest dich mit den meisten schon auskennen also sehe ich da überhaupt kein Problem :) aber weiterhin noch viel Glück

Antwort
von Julianskiller, 16

das ist einfach ein schweres thema bei meiner klasse wird jeder fröhlich aufgenommen aber das ist nicht in jeder klasse so vieleicht kannst du vorher mit den klassenlehrer den du dann bekommen würdest sprechen dann kann er dir dabei sehr warscheinlich helfen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten