Frage von NoOtherThanMe, 58

Angst vor Schulexkursion Buchenwald?

Hallo, mein Bruder(14) geht übermorgen mit seiner Schulklasse nach Buchenwald. Ja, ich weiß, normalerweise macht einem so eine Exkursion nichts aus, aber er hat halt einfach so tierische Angst ... vor den Gebäuden und so ... und den Vorstellungen, was mit den Menschen damals passiert ist ...

Jedenfalls will er nicht mit. Um alles in der Welt. Seine Lehrer haben gemeint, dass er sich da nicht so anstellen soll, nur bringt das halt auch nichts bei ihm. Meine Eltern sind auch der Meinung, das er mitsoll. Bin mir aber sicher, dass wenn er mitgeht, dass er dann kaum schläft, mich mitten in der Nacht aufweckt ... Naja, und wenn er nicht mitgeht, lachen ihn vermutlich seine Mitschüler aus und das will er auch nicht, klar. Dennoch hat er Angst. Verdammt große Angst.

Kann ich ihm da irgendwie helfen, sprich gut zureden oder so? Oder was anderes?

Danke schon mal im Vorraus

Antwort
von Turbomann, 23

@ NoOtherThanMe

Wie alt bist du denn und würden die Schüler dort übernachten, weil du befürchtest, dass er dich in der Nacht aufweckt?

Dann rede doch nochmal mit ihm, dass er mit soll und wahrscheinlich muss die Klasse evtl. einen Aufsatz schreiben und berichten, was sie gesehen und empfunden haben. Könnte ich mir vorstellen.

Dann wäre er der einige, der nichts dazu schreiben könnte.

Dass es einfach nur leere Gebäude sind, aber es leider zur Geschichte dazugehört.

Wenn er U-Boote besichtigen könnte, da wurden auch Menschen damit getötet, aber interessant sind sie trotzdem.

Wenn Kinder heute Ballerspiele spielen, dann ist das auch nicht gerade prickelnd und dabei knallt man auch Menschen ab.

Versuche mal herauszufinden, was der wirkliche Grund ist, warum er da nicht mit möchte. Ob da nicht irgendwas anderes dahintersteckt. Die Besichtigung wird er ganz sicher überleben.

Kommentar von NoOtherThanMe ,

Übernachten muss er da nicht, aber wenn er nicht schlafen kann, steht er grundsätzlich in meinem Türrahmen und redet über seine Albträume

Kommentar von Turbomann ,

Also wenn er sonst auch Alpträume hat, dann wurde in der Schule noch über solche Lager gesprochen, dann kann es sein, dass sich die Alpträume dadurch verstärken oder vermischen.

Aber ganz üblich scheint mir das nicht zu sein, dass ein 14-jähriger Alpträume hat. Danach solltet ihr mal "forschen", irgendwo her müssen die ja kommen..

Antwort
von Tannibi, 18

Ich glaube nicht, dass er da Angst haben muss. Wenn die Anlage so ähnlich wie in Dachau aussieht (in B. war ich noch nicht), hat man sie zum Teil so belassen, wie sie damals war, und aus dem Rest eni Museum gemacht.

B. war übrigens kein Vernichtungslager wie z. B. Auschwitz, sondern eher ein Arbeitslager. Dort wurden auch Menschen getötet, aber nicht in riesigen Mengen vergast und verbrannt. Vielleicht kannst du deinem Bruder diesen Unterschied nahebringen.

Übigens - in Dachau gibt es ein Denkmal, eigentlich ein Stück Mauer, auf dem in fünf Sprachen steht "Nie wieder". Wenn sich jeder nur diese zwei Wörter merkt, ist viel gewonnen.

Antwort
von me2312la, 29

vielleicht hilft es ihm, wenn er sich vorher schon einiges im internet ansieht.. natürlich ist der gedanke daran was dort geschehen ist schlimm, aber es gibt dort nichts zu sehen, was eklig ist oder ängstigen soll... es ist eher ein mahnmal und keine geisterbahn... 

Antwort
von 123Florian321, 34

Wenn er das echt nicht packt (was ich ziemlich seltsam finde, aber ist natürlich in ordnung) dann sollte er zuhause bleiben.

Stell dir vor, wie viel peinlicher dass für ihn wäre wenn er dort richtige Angst hat.

LG Florian

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten