Frage von jacky0114, 36

Angst vor Referaten und Vorträgen in der Schule! Kann mir jemand einen Rat geben?

Hey Leute, muss morgen ein Referat halten und hab mega Panik vor anderen zu sprechen. Mir ist schon übel wenn ich nur an Referate denke. Wisst wir was man dagegen tun kann? Oder hat jemand einen Rat für mich?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von highlive, 7

also auf jeden Fall viel üben

und wenn du übst, sprich sehr laut und sehr deutlich... das gibt dir Sicherheit

Ich finde Referate in der Schule sind eine der wenigen wichtigen Dinge, die man in der Schule lernen kann.

Du wirst in deinem Leben noch sehr oft vor Leuten sprechen müssen und deshalb ist es hier sehr wichtig, dass du darin gut wirst.

Wenn du dich gut vorbereitest, dann bist du der Experte in diesem Gebiet und dann kannst du den anderen etwas beibringen bzw. Fragen und Kritiken entgegen blicken.

Sei stolz auf dein Wissen und lasse die anderen das spühren.

Wenn du wirklich mega aufgeregt bist und man es dir auch ansehen kann wenn du vor den anderen stehst, dann fang ruhig mit etwas lustigem an, das gibt dir Sicherheit.

Aber danach solltest du wie ein Experte rüber kommen.

Ich war vor einem meiner ersten Regerate mal sehr aufgeregt und konnte das auch nicht abstellen, so sehr ich es mir auch eingeredet hatte.

Ich habe mich dann vor die Klasse gestellt als alles ruhig war und 10 Sekunden einfach durch die Runde geschaut.

Alle konnten sehen wie aufgeregt ich war und dann hatte ich gesagt:

Also wenn ich mir so eure Gesichter angucke, könnt ihr es kaum erwarten. Aber keine Anst, ich bin auch aufgeregt.

Ich habe sehr schnell sehr gerne vor anderen gesprochen. Vorträge halten kann wirklich eine gute Sache sein, wenn man gut darin wird.

Ich sehe mir auch sehr gerne Talkshows oder Vorträge auf Youtube an. Oft kann man von den Sprechern noch etwas lernen.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinen Vorbereitungen und deinem Vortrag.

Vielleicht magst du ja in die Community posten, wie das Ergebnis war.

Antwort
von SoyGarcia, 4

Hey erstmal!

Ich verstehe es wenn es manchmal ungut ist vor anderen Leuten zu sprechen. Aber denk einmal nach: Was denkst du wenn andere Leute aus deiner Klasse ein Referat halten? Genau oder so ähnlich denken wahrscheinlich auch die anderen.

Das Beste ist einfach über die Klasse hinwegzuschauen und sich auf das Sprechen und Vorstellen zu konzentrieren. Was mit deiner Klasse los ist, ist doch egal.

Halte dein Referat einmal im Spiegel, vor deinen Eltern oder deiner besten Freundin. Wandle deine Angst einfach in Energie um! :-)

Es sind nur ein paar Minuten - der einzige Unterschied ist, dass du woanders stehst. Außerdem sehen die meisten Schüler auf das Plakat/Powerpoint und sie werden dich sicherlich nicht ununterbrochen anstarren. Keine Panik!

Im Notfall sag es einfach deiner Lehrerin oder deinem Lehrer. Dieser wird Verständnis für diese Situation haben und es okey finden wenn du dich ab und zu versprichst. Hey, selbst den besten Leuten auf der Bühne passiert das!

Du schaffst das, da bin ich mir sicher. Stell dich morgen hin, sprich flüssig mit einem Lächeln im Gesicht und genieße das Gefühl dich direkt der Angst zu stellen. Den du wirst dagegen gewinnen!

Ich hoffe ich konnte dich motivieren und deine Angst aus dem Weg schaffen. Vergiss nicht: Wenn du das erste Wort gesprochen hast, kannst du alles andere auch bewältigen!

LG, SoyGarcia

Antwort
von gig2001, 10

Ich kann dir raten versuch dich einfach nicht verrückt zu machen! Lern auf jedenfall alles so gut das du es sicher kannst. Am besten gehst du heute Abend baden, machst dir einen entspannungstee und versuchst dich einfach zu beruhigen. Und ganz ehrlich wenn jemand anderes einen Vortrag hält dann interessierst du dich doch eigentlich auch nicht so sehr dafür oder?  Und wenn jemand über etwas lacht, dann lacht er dich ja nicht aus! 

Antwort
von denis1124, 12

Am besten viel üben, Karteikarten erstellen und beim Vortrag vielleicht auf einen Punkt im Raum fokussieren.

Antwort
von HansStein21, 17

Es ist hilfreich, das vor dem Vortrag auszusprechen: dass du nervös bist. Macht ja nichts, denn man merkt es sowieso. Aber das Aussprechen verschafft dir Erleichterung. Erstens läufst du dadurch an, es ebnet also den Weg für deinen Vortrag. Zweitens macht dich das Eingeständnis sympathisch und durch das Akzeptieren der Nervosität verlierst du sie ein Stück weit. Ein super Trick. Am besten du verbindest das mit einem Scherz, auch das macht die Zuschauer locker. So was wie - ich bin so aufgeregt, fast hätte ich meinen Kopf zu Hause vergessen. Egal. Wenn du kein Scherzkeks bist, kannst du auch so in der Art anfangen: puh, bin ich nervös, ihr kennt das sicher auch. Den Zuhörer emotional ansprechen. Glaub's mir, die kennen das, viele von ihnen. Ihr sitzt alle im selben Boot. Beim Referat eines anderen achte mal auf deine Gefühle. Du bewertest den doch auch nicht, falls er nicht so gut ist, seien wir doch ehrlich, wer hört schon so genau zu, was macht es, wenn einer sich verspricht... etc. Ihr müsst die nunmal machen, diese Referate, was solls.

Sei auf jeden Fall gut vorbereitet, schreib dir eventuell Stichpunkte auf, und auf deinen Spickzettel klebe noch etwas auf, das dich belustigt, ja, bitte unbedingt immer Humor mitbringen!!!

Antwort
von Quipa, 9

Ablenken! Atemübungen machen, also ganz Tier durchatmen. Du gehst kurz vorher in dich, schließt deine Augen, Atmest ganz tief ein und wieder aus und sagst "Alles ist gut, mir kann überhaupt nichts passieren"

Kommentar von Quipa ,

*ganz tief durchatmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten