Angst vor praktisch Führerscheinprüfung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Drei mal tief durchatmen, das senkt den Stress-Level und nimm deine Gedanken nicht so ernst. Beobachte Sie, aber lass dich von Ihnen nicht mitreißen. Sich auf den Körper und die Atmung konzentrieren entspannt auch enorm. 

Ansonsten kann ich dazu sagen ich hab auch zwei mal gebraucht. 
Bei so einer Prüfung spielen viele Faktoren mit. Hektischer Verkehr mit blöden Situationen oder weit und breit keine anderes Auto. Entspannter und großzügiger Prüfer oder genervter und strenger Prüfer. Guter Tag, schlechter Tag. Oft sind sie aber großzügiger beim zweiten mal. 

Richtig fahren kann man nach der Fahrschule eigentlich eh nicht. Wie alles gilt auch hier Übung macht den Meister. Wenn du den Schein hast schnapp dir deine Eltern und fahr ganz entspannt immer wieder Sonntags in der früh durch die Gegend bis du dich sicher genug fühlst.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz ehrlich, wenn du solche Angststörungen hast, solltest du gar nicht Auto fahren. Schwierige Situationen kommen im Verkehr immer auf dich zu.

Such dir einen Therapeuten und lass dir helfen. So ist das doch kein Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Horsegirl9988
25.04.2016, 14:58

Ich hab keine Angststörungen, lediglich hab ich Angst vor der Prüfungssituation

0

Das klingt mir eher als hättest du generell ein Problem mit deinem Selbstbewusstsein. Mach dir bewusst, dass diese Prüfung kein Talent widerspiegelt und ein riesen Teil dessen Glück ist - aufgrund der Prüfer. Ich habe selbst erst seit letztem Monat den Führerschein, habe Theorie und Praxis beides auf Anhieb mit 0 Fehlerpunkten bestanden. Und weißt du was? Ich bin trotzdem nicht der beste Autofahrer, habe nicht gelernt für die Theorie sondern einfach nur Glück gehabt. Bei mir stand tatsächlich schon die Polizei vor der Tür, weil ich so beschissen geparkt hab.
Also führe dir erstmal vor Augen, dass der Führerschein zum Großteil mit Glück zu tun hat und solltest du wieder durchfallen, versuche mal das ganze mit Humor zu sehen. Sag deinen Freunden im Zwinkern, der Prüfer wollte unbedingt fahren und du bist erst in 2 Wochen wieder dran. Steh dadrüber, sieh es so als würdest du eine Münze werfen, da schämst du dich auch nicht, wenn du die Seite falsch voraussagst. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goodnight
25.04.2016, 15:30

Der Führerschein hat nichts mit Glück zu tun, die Prüfung verlangt lediglich die Mindestanforderungen. Ein guter Autofahrer wird man mit Erfahrung. 

0

Es gibt pflanzliche Mittel für Angstzustände. Geh mal zu einem guten Heilpraktiker, der kann dir da mit Sicherheit helfen. Viele bekomme solche Mittel auch vor Prüfungen, damit sie nicht so nervös sind und die Prüfungssituation gut meistern können. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man fällt nur dann durch die Prüfung, wenn man Fehler macht. Und offensichtlich hast du so gravierende Fehler gemacht, dass man dich noch nicht alleine in den Straßenverkehr lassen kann. 

Und ehrlich gesagt, wenn du solche heftigen Angstneurosen hast (am nächsten Tag nicht mal in die Schule gegangen? Augenroll!!!), dann sollte man dir noch gar nicht den Führerschein geben. Dann bist du immer eine potentielle Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer! Was machst du denn, wenn du im Straßenverkehr mal in eine brenzlige Situation kommst? Versagst du dann auch vor lauter Angst? 

Ich bin sowieso der Meinung, dass noch lange nicht alle 17-Jährigen reif genug für den Führerschein sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Airplanez
25.04.2016, 11:03

Sehe ich nicht so. Also vielleicht schon, aber dann müsstest du die Reife bei allem hinterfragen - bei Alkoholkonsum etc. Auto-Fahren ist keine Kunst und 80% aller Teilnehmer im Straßenverkehr verlieren mit der Zeit das Gelernte aus der Ausbildung und fahren dementsprechend schlecht. Solange da kein Übermut der Fahranfänger herrscht, halte ich diese für genau so viel oder wenig geeignet wie Rentner, die nichtmal mehr die Vorfahrt-Achten-Schilder berücksichtigen, weil sie es eventuell einfach übersehen. Oder die 45-jährigen Abteilungsleiter im Audi RS5, die nach dem Feierabend GANZ schnell nach Hause müssen und bei Tempo 100 dann 170 fahren. Und ich könnte noch mehr aufzählen, Schwächen gibt es in allen Altersgruppen.

0
Kommentar von Horsegirl9988
25.04.2016, 15:00

Ich hab null Problem mit irgendwelchen Gefahrsituationen aber ja. Es geht nur um die Prüfung aber danke für diese wirklich aufbauende Antwort!

0