Angst vor norovirus berechtigt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo ich kann deine Angst nachvollziehen. Ich hab auch Panik vor dem Norovirus. Mein Sohn hatte diesen und dann im Anschluss Tochter dann große Sohn und mein Mann. Ich hab penibel auf Hygiene geachtet und Habdschuhe und mundschutz getragen. Mein Mann ließ sich wegen meiner Panik schon fast scheiden. Wenn man sich aber mit dem Virus beschäftigt es einem Angst und Bange und Allergie ein blödes Geschwätz haben wissen einfach nichts darüber. Selbst bei Ärzten muss ich feststellen dass ich mehr darüber weiß. Zum einen ist jede Magen Darm Grippe blöd. Aber beim Norovirus reichen halt minimalste Anzahl an Viren aus, außerdem durch die Luft übertragen und dass allerschlimmste ist es kommt so urplötzlich dass man es oft nicht mal auf Toilette schafft. Ich bin zuhause mit speziellen Desinfektionsmitteln ausgestattet. so abwegig mit deiner Mutter ist das nicht aber wenn du einfach wirklich 30 Sekunden mit Seife Hände waschen tust dann kannst Du es minimieren. Wichtig Vorfällen unterwegs keine Oberflächen anfassen und dann deinauge oder andere Schleimhäute berühren. Da kannst du dich anstecken. Ich kann dich absolut verstehen und würde gerne dich persönlich kennen lernen zum Austausch. Denn es versteht nur einer der selbst Angst davor hat. Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Norovirus ist hoch ansteckend, aber er muß erst mal da hin gelangen, wo er dich infizieren kann (Magen/Darm). Viel kritischer als die Oberschenkel sind deine Hände. Denn mit den Beinen wirst Du nicht im Essen rumrühren, dir in die Augen packen oder sonstwas dummes anstellen.

Gute Handhygiene schadet nicht (gute, nicht übertriebene!). Die Hände gründlich waschen bevor man Essen zubereitet und zu sich nimmt hilft, sich abtrainieren zu den Augen, Nase und Mund zu fassen (das macht man erstaunlich oft) hilft. Auch die Leute die gerade krank waren sollten sich häufig die Hände waschen, wenn die sich mal kratzen und das dann überall verteilen...

Bei akuten Ausbrüchen können dich geeignete FFP3 Masken (nicht die für den Selbstschutz nutzlosen blauen OP Dinger) und ggf. eine Schutzbrille davor schützen dich an umherfliegenden Partikeln anzustecken. Auch hier: Handhygiene. Flächen die infizierte Leute anfassen gut abwischen mit Desinfektionsmittel das auch Noro abtötet (Isopropanol / Ethanol Gemisch).

Wenn deine Mutter mit den Viren Kontakt hat, ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, daß sie die nach hause trägt. Wahrscheinlicher ist, daß sie sich ansteckt, nach etwa 48 Stunden bricht der Virus dann aus. Bis zu zwei Wochen bedeutet auch nicht, das es zwei volle Wochen sein müssen, sondern das es in Einzelfällen vorgekommen ist.

Es ist eklig, es macht keinen Spaß, aber als "normal gesunder Mensch" muß man keine Angst davor haben, das geht ohne großes Risiko vorbei wenn man sich ansteckt und man ist dann ein par Monate immun :-D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur weil sie eine Magen-Darm-Infektion hatte, muss sie noch lange keine Norovieren gehabt haben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ssw2112
23.05.2016, 19:46

Ich gehe ja auch nur davon aus, habe ich ja auch bereits oben geschrieben , da es einfach die gängigste Erkrankung in dem Bereich ist.

0
Kommentar von butterflyy321
23.05.2016, 20:18

Ach was, hatte schon oft eine Magen Darm Grippe aber noch nie einen Norovirus.

0

Was möchtest Du wissen?