Frage von AliceDee25, 62

angst vor nervenkrankheit berechtigt?

hallo, bin 15 jahre alt und habe gestern und heute vormittags wie eine leichtes gribbeln an meinem rechten kleinen finger verspürt (wenn ich die fingerkruppe gezwigt habe habe ich schon was verspürt und bewegen kommte ich ihn auch noch er hat sich vergleichbar angefühlt wie wenn das bein einschläft oder so) heute hatte ich sogar zeitgleich noch zuckungen an meinem rechten unterarm ich habe große angst dass es als oder so etwas ist kann mir bitte einer rat geben?

Antwort
von Hugito, 18

Das sieht so aus wie eine Kompression des Ellennervs. (D.h. da wo der Ellbogen ist, sind Nerven, wenn die z.B. beim Aufstützen auf dem Tisch zusammengedrückt werden).

Das führt zu Kribbeln oder Taubheitsgefühl im Finger.

Ist eigentlich nicht so schlimm. Halt aufpassen, dass Du den Ellbogen nicht aufstützt, etc. so dass der Nerv gedrückt wird.

Wenns öfter ist, geh mal zum Arzt.

Antwort
von Chumacera, 22

Nimm mal bitte nicht gleich das Schlimmste an, vermutlich hast du einfach nur eine schlechte Durchblutung und/oder Magnesiummangel.

Antwort
von poloman22, 23

Nerv abgedrückt, das muss keine Nervenkrankheit sein, nur eine Störung.

Mein Daumen ist auch leicht taub, weil ich die FIngerwurzel des Daumens mir im Schlaf abgedrückt hatte.

Antwort
von Harald2000, 14

Der Arzt würde sich amüsieren - als wenn du sonst keine Sorgen hättest.

Antwort
von Mona2705, 30

ich würde so schnell wie möglich zum arzt gehen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community