Frage von Renguees, 66

Angst vor Nachtfalter?

Hallo Leute,

Ich schaffe es jedesmal nicht meine Angst vor Nachtfaltern zu überwinden... Jedesmal wenn ich aufs Klo muss und das Fenster ist gekippt und ich sehe beim Licht anmachen wie ein Riesennachtfalter sehr schnell und ziellos durch die Toilette fliegt, dann mach ich schnell die Tür zu und das Licht aus vor lauter Panik das er auf mein Gesicht zufliegt, den die haben nämlich keine Angst vor Menschen.

Erst später starte ich einen neuen Anlauf und öffne vorsichtig die Tür und schaue erstmal nach wo er sich im Raum versteckt hat, damit ich ihn töten kann. Klar könnte ich das Fenster im Bad dauerhaft schließen, aber das wäre mir im Sommer zu warm ohne frische kalte Luft im Badezimmer. Aber leider zieht das diese ekligen Motten ständig an. Jeden Abend liefere ich ein Kampf gegen diese Viecher. Schlimm ist es wenn ich schon aufm Klo sitze und einen im Raum dann bemerke unter der Heizung oder dem Waschbecken, dann beeil ich mich immer sehr mit meinem Geschäft, in der Hoffnung das er nicht gleich anfängt loszufliegen..

Vielleicht geht es jemandem ähnlich wie mir, vorallem jetzt in dieser warmen Sommerzeit. Wie kann ich diese Angst oder Nachtfalterphobie endlich loswerden? Ich habe vor fast keinem anderen Insekt Angst bis auf diese blöden Falter. Ich rede mir jedesmal ein, das die nicht schlimm sind, aber wenn ich die dann sehe, sehen die echt ekelhaft aus und groß sind sie auch noch. Und ich bin übrigens ein Junge. Shame on!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Korrelationsfkt, 20

Hallo Renguees,

es gibt genau ein Tier wovor ich mich fürchte: Nachtfalter!

Ich kann deinen ekel nachvollziehen, so haarige, ziellos umher fliegende Biester. Pfui.

Ich habe auch ständig mit diesen Viechern zu kämpfen. Meine bewährte Methode ist, dass ich das Licht ausmache und woanders anmache. Der Falter fliegt dann relativ zügig zur Lichtquelle.

Da ich das Tier nicht töten möchte, locke ich es dahin wo es mich nicht stört. Wenn meine Mitbewohnerin nicht da ist, locke ich es in ihr Zimmer.

Wenn du verhindern möchtest, dass die Falter oder andere Viecher in die Wohnung fliegen: Kaufe dir ein Fliegengitter.

Kommentar von Renguees ,

Danke für deinen Kommentar. Ja, diese Furcht ist echt schlimm. Man achtet schon im Vorfeld darauf, ob eine grade im Zimmer irgendwo versteckt ist in der Hoffnung, das man nicht BÖSE ÜBERRASCHT wird hahaha. 

Ja ich habe mir ein Fliegengitter gekauft. Aber schön zu hören, das ich als Jugendlicher nicht der einzige bin, der diese Viecher fürchtet.

Kommentar von Korrelationsfkt ,

Jugendlich bin ich schon eine ganze Weile nicht mehr.

Antwort
von Saurier61, 14

Hallöle...

Fang mal einen großen Nachtfalter mit einem  Glas ein.. Einfach wenn einer an der Wand sitzt.. Glas drüber stülpen, dann ein Blatt Papier zwischen Wand und Glas schieben... 

Dann stell  das Glas irgend wo hin, wo du den Falter gut beobachten kannst... Schau dir die Flügel an.. Sie haben genau so schöne Muster, wie Schmetterlinge... Halt nur in braun, weiß, schwarz... Denn das brauchen sie zur Tarnung, wenn sie tagsüber z.B. an Bäumen sitzen und schlafen.

Im Grunde sind es Nachtschmetterlinge. Auch sie trinken meist den Nektar von Blüten, die nachts geöffnet sind...

Wenn du sie dir genauer anschaust, verlierst du vielleicht deine Angst... Vor Schmetterlingen fürchtest du dich doch auch nicht...

Und ansonsten... Nimm ein blaues Nachtlicht für das Badezimmer... Das reicht aus, um den Weg zur Toilette und zum Waschbecken zu finden.... die Falter werden von diesem Licht nicht angezogen...

Lieben Gruß vom Saurier

Antwort
von Dijanna, 13

Hmm wie du die Angst in den Griff bekommst weiß ich nicht, aber mit nehm Fliegengitter kommen die erst mal nicht rein ;-)

Antwort
von ThePoetsWife, 22

Hallo Renguees,

dass hat mit dem Geschlecht überhaupt nichts zu tun.

Mein Sohn hasst z.B. Weberknechte, die muss ich immer entfernen.

Mit diesen Nachtfaltern kann ich mich auch nicht anfreunden, ich habe immer Angst, dass sie ins Gesicht fliegen oder in den Haaren hängenbleiben.

Ich würde dir vorschlagen, dass deine Eltern oder du ein Fliegengitter am Fenster anbringt.

Schlaf gut!

Kommentar von Korrelationsfkt ,

Mit diesen Nachtfaltern kann ich mich auch nicht anfreunden, ich habe
immer Angst, dass sie ins Gesicht fliegen oder in den Haaren
hängenbleiben.

Welch ein Horrorszenario! Ich rüste mich in solchen Fällen mit einem Lappen aus, um mich im Notfall zu verteidigen.

Kommentar von Renguees ,

Haha. Schön zu hören, das es jemand anderem auch so ergeht. ja, das denke ich mir auch immer, hoffentlich fliegt der nicht auf mein Kopf, vorallem weil die noch Schuppen haben usw.

Antwort
von Tigerin75, 20

mein 10-jähriger hat auch angst vor spinnen.der ist sogar mal aus der Badewanne gesprungen.

Es gibt doch so steckerteile die auch motten vertreiben, wie wärs mit sowas? Oder Insektengitter?

Kommentar von Renguees ,

Ja ich hab sowas nicht. Ich habe ja eigentlich recht selten Insekten im Haus. Nur im Sommer sind es immer so viele. Das Problem beim Insektengitter ist, dann kann ich nicht mehr aus dem Fenster mit dem Kopf rausschauen, aber vielleicht installiere ich sowas. Hast Recht.

Antwort
von Jersinia, 18

Da gibt es Leute,die werden dafür bezahlt, Menschen mit solchen Ängsten zu helfen. Man nennt sie Psychologen.

Mach eine Verhaltenstherapie. Kann gut sein, dass Du das Problem nach 4 Stunden im Griff hast.

Kommentar von Renguees ,

Für sowas eine Therapie mit Geld machen? hehe... Gibt es keine anderen Lösungen? Gib du mir halt ein speziellen Tipp von dir, wie du dich bei solchen Insekten verhälst :D

Kommentar von Jersinia ,

Die tun mir nichts, deswegen habe ich keinen Schiss vor ihnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community