Frage von AdviceDE, 32

Angst vor Myokarditis nach Tischtennis?

Hallo. Ich bin 19 Jahre alt. Vor 5 Tagen bekam ich leichte Erkältungssymptome (leichtes Kratzen im Hals, leichter Husten) hab dann vor 2 Tagen für ungefähr 20 Minuten Tischtennis gespielt und hab danach auch etwas geschwitzt. war aber nicht ausgepowert und mir gings auch gut. dann fiel mir ein das man davon eine Myokarditis (Herzmuskelentzündung) bekommen kann. bin dann sofort nach Hause und pflege nun Bettruhe und kurier erstmal alles komplett aus. Meine Angst ist sehr groß daran zu erkranken. bin auch kein aktiver Sportler oder Hobby Sportler sondern mach das eigentlich eher selten. übermorgen geh ich zum Arzt. Zudem leide ich an Hyperchondrie was die Sache noch verschlimmert. Symptomatik hab ich nicht. Wollt nun fragen ob ich mir Sorgen machen muss und ob mir jemand die Angst vllt nehmen könnte ?? :/

Antwort
von user8787, 19

Langsam. 

Nicht jede Infektion bedeutet automatisch die Gefahr einer Myokarditis. Die meisten verlaufen völlig problemlos. 

Richtig ist das man bei akuten Infektionen keinen Sport treiben soll. Dazu gehören in erster Linie bakterielle Infekte mit Fieber. 

Fühlst du dich schlapp dann gebe deinem Körper Zeit sich gegen die Erreger zu wehren. Du hast ein Immunsystem was dich schütz und gehörst zu keiner Risikogruppe (z.B. chron.Kranke, Immun-Geschwächte).  

Bitte steigere dich nun da nicht rein.....wenn deine Panik es verlangt dann konsultiere ruhig deinen Hausarzt.

Gute Besserung. 

Kommentar von AdviceDE ,

Danke für die Antwort. Ich hab leider das Problem das ich mich zu sehr in solche Sachen hineinsteigere. Bin aber auch jetzt in psychologischer Betreuung um das zu vermindern. Um mir die Angst komplett nehmen zu lassen, werd ich Montag zur Sicherheit einen Arzt aufsuchen gehen :) und danke :)

Kommentar von user8787 ,

Verhaltenstherapie, sehr gut. :o) Das weißt du auch was dich aus diesen Katastrophen Gedanken rausholt. 

Ich wünsche dir viel Kraft. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community