Frage von freedomc, 44

Angst vor Menschen&Öffentlichkeit?

Hallo, ich habe Probleme  mit fremden Menschen  ( z.B. Beim Arzt oder in einem Geschäft) die ich garnicht kenne zureden oder mich zu äußern ,manchmal brauche ich Stunden um etwas zusagen . Da ich in meiner Vergangenheit gemobbt und mein Vertrauen misshandelt wurde (ich bin momentan 15),fällt es mir schwer irgenetwas zusagen. Ich denke immer das alle Menschen gemein wären ,was aber nicht der fall ist. Das Öffentliche wie in die Stadt gehen kann ich nicht oder rauszugehen ,erst wenn ich überlegt habe kann ich es. Wie kann ich meine Angst überwinden?  Ich habe sehr probleme damit offen und ich selbst zu sein,weswegen ich mich anders benehme damit andere mich mögen. Ich danke jetzt schonmal für eure hilfe. LG freedom

Antwort
von ratamahata, 13

Bei eigentlich allen Ängsten hilft es, sich dem wovor man Angst hat, auf kontrollierte Weise, auszusetzen. Erst nur in ganz geringem Maße, dann wenn du das Gefühl hast du kommst schon etwas besser klar, etwas mehr. Wenn du zum Beispiel Angst vor großen Mengen hast, versuch mal dich 5 Minuten (die Zeit ist jetzt aus der Luft gegriffen, ich weiß ja nicht wie schlimm es für dich ist) in einer aufzuhalten. Mit der Zeit wirst du merken, dass du dich daran gewöhnst und kannst es über längere Zeiträume probieren.

Wenn du Angst hast mit Menschen zu reden, probier beispielsweise morgens mit dem Bäcker einen kleinen Plausch zu halten. Wenn das funktioniert, kannst du dich weiter vorwagen.

Wenn du das Gefühl hast es nicht allein zu schaffen den ersten Schritt zu machen oder mit der Situation absolut überfordert zu sein, kann dir auch ein Verhaltenstherapeut dabei helfen. Hier kannst du dich darüber informieren:

https://www.therapie.de/psyche/info/index/therapie/verhaltenstherapie/

Da du deine Probleme ja klarerweise auf ein traumatisches Erlebnis in der Vergangenheit zurückführst, wäre vielleicht eine Gesprächstherapie sinnvoll. Aber ich würde es erstmal mit der oben genannten Methode probieren, denn manchmal kann es wahre Wunder wirken, am eigenen Leib zu erfahren, dass man sich völlig umsonst Sorgen gemacht hat :).

Viel Erfolg und liebe Grüße

Antwort
von Bluestory, 4

Klingt ein bisschen nach sozialphobie. Bin aber kein Psychologe. Vielleicht kann dir aber so jemand helfen.

Antwort
von jlaw08, 12

Mir hat Theater spielen und singen sehr geholfen,ansonsten kann man auch einen Therapeuten anfragen,das ist überhaupt nicht schlimm,eher gesagt ist das ganz normal ,dass man einen Therapeuten hat. Viel Glück!!!

Antwort
von silver03le, 12

Hast du schon einmal mit deinen Eltern darüber geredet?

Es währe gut wen du einen guten Kollegen hättest der würde dir sicher helfen.

Viel Glück

Antwort
von TK997, 15

Stelle dich deinen Ängsten. Daran wirst du wachsen. Anders sehe ich keine Möglichkeit..

Kommentar von supersicher ,

Jeden Tag etwas mehr an Dir arbeiten , Du mußt Dir immer wieder sagen ,ich muß ,auch wenn es schwer fällt ,, Mit einem guten Freund offen darüber reden !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten