Frage von BossB, 46

Angst vor meiner klassenLehrerin?

Guten Abend, und zwar habe ich ein großes Problem.
Ich habe Angst vor meiner Lehrerin.
Also sie schüchtert mich mit ihren ablocken und ihrer Art ein, sodass ich sogar Angst bekomme mich zu melden.
Was könnte ich dagegen tun?

Antwort
von zahlenguide, 7

atme immer tief und langsam in den bauch und fixiere einen punkt an der tafel bevor du etwas tust, was dir angst macht. so kann dein gehirn sich nicht so sehr auf ängste konzentrieren. (technik der indianer)

auch kann es helfen sich nicht vorher schon so viele gedanken zu machen.

du musst weiter bedenken, dass lehrer dich freundlich behandeln, wenn du eine positive entwicklung zeigst also plötzlich motiviert lernst, weniger quatscht, nicht den faden verlierst - hier ein paar tipps um besser in der schule zu werden:

1. nimm dir im unterricht ein blatt papier und schreibe dir die wichtigsten sätze, vokabeln des unterrichts auf und wende sie auf dem blatt papier direkt an. so hast du den stoff übersichtlich und schon angewendet vor dir. lass das papier mehrere stunden vor dir liegen (z.B. im unterricht) und schau immer mal kurz drauf ohne es auswendig zu lernen. so wirst du den stoff am ende des jahres schon viel besser können und musst nicht kurz vor schluss so viel für die klausuren lernen.

2. melde dich wenigstens 7 mal pro stunde. das sorgt dafür, dass viele fragen schon vorher geklärt wurden und du nicht so viel nacharbeiten musst und das die zeit schnell vorbei geht. auch hast du so bessere mündliche noten, die ja immerhin 50 prozent deiner noten ausmacht.

3. hole dir ein buch aus der 8. klasse - aus der bibliothek - wie man klausuren richtig schreibt. es muss ein buch sein, dass dir beibringt wie man richtig formuliert und begründet bzw. seine meinung verkauft. so werden deine schriftlichen noten viel besser.

4. richte deinen schreibtisch so ein, dass er keinerlei ablenkung zu lässt. noch nicht mal eine uhr darf in deinem sichtfeld sein, sondern nur stifte, papier, duden, taschenrechner und tischlampe. denn immer wenn du auch nur kurz auf die uhr schaust, wird dein gehirn im lernprozess unterbrochen und du denkst "Mensch ist das langweilig" oder "Mensch ist das schwer". ist es aber gar nicht. die unterbrechungen machen es so schwer.

5. in fächern in denen du schwierigkeiten hast, hole dir das jeweilige buch der buchreihe "...für dummies" (z.B. "Chemie für Dummies", "Mathematik für Dummies" usw. usw.). sie sind von profis ganz leicht geschrieben, erklären erstmal alles auf deutsch und erklären dann die formulierungen und fachwörter. du wirst viel lernen, was du im unterricht noch nicht gelernt hast.

6. schreibe ein lerntagebuch für den nächsten tag. teile es in MUSS, SOLL und KANN ein - MUSS bedeutet du musst es sofort erledigen, SOLL du musst es innerhalb von 24 stunden erledigen und KANN etwas später - schreibe in dein lerntagebuch auch private dinge rein, wie freunde treffen.... (es geht darum, dass du regelmäßig lernst)

7. bereite dich vor allem das ganze jahr auf die klausuren vor und auf andere benotete aufgaben. so wirst du deutlich besser und motivierter

8. du kannst auch kinderlexikas aus dem internet nutzen um dinge erstmal zu verstehen - z.B. habe ich so gelernt wie ein automotor funktioniert

9. hilf anderen und lass dir von richtig guten schülern helfen. du kannst auch eine dauerhafte hausaufgabengruppe mit richtig guten schülern eingehen.

Antwort
von lotte4589, 15

Mach deinen Mund auf und sag ihr mal deine Meinung mehr kannst du nicht tun ausser mit deinen Eltern reden aber das bringt auch nicht das meiste.Mach einfach ab und zu dein Mund auf und gib n f*ck auf sie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community