Frage von xyvzx, 107

Angst vor meinem Abschluss?

Hey.. also ich bin nächstes Jahr mit der Schule fertig und alle wissen schon was sie machen wollen. Wenn man einem dann sagt das man noch nicht weißt was man nach der Schule machen will kommen antworten wie "Aber du bist doch schon alt genug. In deinem Alter sollte man schon wissen was man nach der Schule machen will". Das frustriert einen so weil ich eben nicht weiß was ich machen will. Meine Lehrerin meinte vor der Klasse das sie nicht wüsste was aus mir mal später wird. Das fand ich echt hart von ihr und seitdem will ich es auch allen zeigen das was aus mir mal wird und die sich alle getäuscht haben aber ich hab Angst das ich es nicht schaffe. Das ich mein Abschluss nicht schaffe obwohl ich keine 4 oder 5 mehr im Zeugnis habe. Ich hab mich seit letztes Jahr so verbessert und die Lehrerin schaut mich immer noch so an als ob ich eine null wäre.. Sie hat heute vor der Klasse mein Kleidungsstil beleidigt und mich faul genannt. Ich bin eher die ruhigere und hab mich nicht gewehrt aber es hat mich sehr getroffen. Sie macht einfach in jedem unterricht den ich mit ihr habe mich schlecht..

Wie kann ich selbstsicherer werden..? Und wie kann ich mir die Angst nehmen davor das ich den Abschluss nicht schaffen werde? Und wie kann ich die Bemerkungen ignorieren.. das es mich nicht mehr verletzt? Bin übrigens 15 falls es wichtig ist und würde mich über Hilfe freuen. :) Danke schon mal

Antwort
von rockylady, 63

Ich mag deine Einstellung ..und du hast soo Recht ...mit 15 KANN man nicht wissen, was man will - und das ist auch völlig ok. Mach einfach dein Ding, du musst niemanden etwas beweisen, wichtig ist allein dass du dir selbst vertraust. Lauf rum wie du willst und gib nichts auf das, was deine Lehrerin sagt. Lehrer lassen nämlich nur zu gern ihren eigenen Frust an Schülern aus, obwohl sie diese ja eigentlich stärken sollten.

Ich empfehle dir, nach deinem Abschluss weiter Schule zu machen, zb Fachoberschule in eine Richtung, welche dir schon mal zusagt.. (Wirtschaft & Verwaltung, Sozial- und Gesundheitswesen, Technik & Gestaltung) ...damit bist du noch nicht gezwungen, dich beruflich völlig festzulegen, kannst dich aber weiterbilden. 

Kommentar von Ceddosh ,

Wirtschaft und Verwaltung ist allerdings ziemlich schwierig, wenn du die falschen Lehrer erwischst. Außerdem auch recht eintönig.

Aber ja, ein Fachabitur ist eigentlich das beste was man machen kann. Du kannst danach an einer FH studieren, bessere Aussichten auf Jobs und generell hast du damit den zweit-höchsten Schulabschluss, den du in Deutschland bekommen kannst. Und das ist, im Vergleich zum Gymnasium, nicht mal ganz so schwer. Du schreibst die Abschlussarbeit lediglich in Deutsch, Mathe, Englisch und dem Schwerpunktfach, während du im Gymnasium sogar in Chemie, Bio oder Physik Prüfungen schreibst.

Solange du kein Medizin, Jura, o.Ä. studieren willst reicht dein FOS-Abschluss.

Haben gerade einen in unsere Klasse bekommen, der das Berufliche Gymnasium (im Grunde das volle Abitur) abgebrochen hat, weil er einfach kein Medizin mehr studieren will. Also macht er es sich einfach und macht die FOS.

Antwort
von Chrissymaus89, 22

Hallo erstmal an alle unsicheren,

ich bin mit meinen 26 Jahren nochmal zur Schule gegangen und ich kann euch sagen......mancher weiß mit 30 noch nicht was er will!
Lasst euch um Gottes willen nicht unter Druck setzen und geht mal ganz tief in euch, wem´s da zu dunkel ist ja der muss ne Taschenlampe mitnehmen;)

Klar ist es wichtig sich Gedanken zu machen und sich vielleicht auch mal durch ein Praktikum ein eigenes Bild zu machen aber die Lehre (oder was auch immer) sollte zu eurem Weg passen!

Soooo und nun mal zu deinem anderen Problem xyvzx, 
dein Pauker überschreitet hier klar eine Grenze den deine Ehre wird durch sein herablassendes Verhalten und diese ist nun einmal laut Grundgesetz unantastbar!

Also such dir Hilfe, das kann eine Freundin oder ein Freund aus der Klasse sein oder auch ein Lehrer dem du vertraust und vor allem deine Eltern!
So oder so muss dieser Person mal eine Grenze aufgezeigt werden den es steht keinem zu dich fertig zu machen.....KEINEM auch einem Lehrer nicht!

Sei stolz darauf das du besser geworden bist und bleib auf dem Weg den du grade gehst!

Kopf hoch und immer Lächeln

Antwort
von Ceddosh, 30

haha, keine Ahnung in welcher Klasse du bist, allerdings ging es mir genauso nach der 10. Habe zwar 2014 das Fachabitur angefangen, bin auch noch heute dabei, muss aber wiederholen, weil meine Noten viel zu gut waren (!!1!) /s und mir ist bis vor ca. 3-4 Monaten noch nicht klar gewesen, was ich überhaupt machen möchte.

Falls dir wirklich nichts einfällt rede mit deinen Eltern oder Verwandten ggf. Berufsberatung. Letzteres habe ich auch gemacht, nichts schlimmes und kostenlos, und habe dort gefunden, was ich machen will: Anglistik und Amerikanistik studieren und ins Ausland gehen. Wusste bis dato nicht mal, dass es sowas gibt.

Keine Angst, du findest was. Ich hatte damals mehr Angst meine Klasse zu verlieren, als keine Zukunftsaussichten zu haben. Also bist du im klaren Vorteil, verglichen mit mir damals.

Antwort
von Florination, 42

Hi:)
Ich geh zurzeit auch in die 9. Muss jedoch noch 3 Jahre warten bis ich meinen Abschluss hab. Nun zu deinem Problem: Also wenn dein Lehrerin dich wirklich so niedermacht... Das dürfen Lehrer nicht, sie müssen alle gleich behandeln (weißt du ja sicherlich). Was sagen denn deine Mitschüler dazu? Ist Ihnen das Verhalten deiner Lehrerin dir gegenüber auch negativ aufgefallen? Wenn das wirklich so ist, wie du es beschrieben hast, dann würde ich auf jedenfall mal mit deinen Eltern darüber sprechen. Weitere Schritte wären, gemeinsam zum Schulleiter zu gehen, oder du sprichst einen Lehrer/Lehrerin deines Vertrauens an. Die können dir dann hoffentlich weiterhelfen ;)

Kommentar von Florination ,

Und das mit dem Selbstvertrauen... Setz dir einfach kleinere Ziele, die du mit der Zeit immer höher setzt. Wenn du diese dann schaffst, bist du stolz und fühlst dich besser :D Und wenn du Angst vor dem Vermasseln deiner Prüfung hast, würde ich dir empfehlen, Nachhilfe zu nehmen oder dir feste Lernzeiten festlegen. Viel Glück 🍀

Antwort
von felix002, 34

also ,dass du noch nicht weißt was du machen möchtest ist ganz nochmal. Überleg dir einfach was gut mit deinen Hobbys übereinstimmt.

Und angst vor dem Abschluss brauchst du auch nicht haben. Was am ende herauskommt kannst du eh nicht groß beeinflussen. Versuch einfach dein bestes, dann kannst du dir am Ende wenigstens sagen dass du dein bestes gegeben hast.

Antwort
von ninanh, 40

Omg genau so geht es mir auch ! Motiviere dich selbst und relax erstmal in den Ferien

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community