Angst vor Meeren, Gewssern und Haie?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo! Und woher kommt die Angst??

2014

1 Sind auf der Erde 4 Menschen durch Haie getötet worden.

2 Sind mehrere hundert  Menschen durch Nilpferde getötet worden.

3 Sind mehr als 100 Menschen alleine in den USA durch einen verschluckten Löffel gestorben.

4 Haben Menschen mehr als 400.000 Haie getötet oft nur um die Flossen zu vermarkten.

Haie werden verteufelt und einige fragwürdige Filme haben dazu beigetragen. Wie gefährlich ist der Hai? Ist nicht der Mensch viel gefährlicher? Fakten wie oben zeigen das auf.

 Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unbekannt098
11.07.2016, 02:22

Danke für die vielen Argumente auf meine Frage, die auch gut zum Nachdenken anregen. Allerdings ist meine Angst nicht direkt davor, dass mich ein Hai tötet.
Zum Gewässer: Dort ist es hauptsächlich die geringe Fluchtmöglichkeit um von Gefahren zu fliehen. 
Zu den Haien: Allein schon das Anschauen von Hai Bildern und vor allem Hai Videos auf Youtube bringen mir schnell Panik. 
Ich hab mir mal ein wenig angeschaut um zu gucken, wie viel Angst ich wirklich hab. Als ich eine Hai Doku angeschaltet hab, hab ich nach den ersten 3 Sekunden weg geschaltet und war kurz vorm heulen.

Dennoch bin auch ich gegen das töten von Haien und ich denke, dass dort wirklich was verändert werden muss, zumal gerade auf beispielsweise Hai Fleisch verzichtet werden kann.

1

Selachophobie, So wird die Phobie vor Haien genannt. Bei einer Phobie ist eine Therapie am besten wenn man sie loswerden oder zumindest stark mindern will. Haie sind weit weniger gefährlich als sie in den Hetzmedien dargestellt werden. Es ist wahrscheinlicher zu ertrinken, von einer Kokosnuss erschlagen zu werden, auf der Anreise zum Meer zu verunglücken, vom Blitz getroffen zu werden, einen Autounfall oder Haushaltsunfall zu haben, von anderen Menschen verletzt zu werden, an den Folgen des Rauchens oder Trinkens(Alkohol) zu sterben , überfallen zu werden oder sechs richte im Lotto zu haben als von Haien angegriffen zu werden. In den USA werden jedes Jahr mehr Menschen von Schweinen getötet als weltweit von Haien. Elefanten, Flußpferde, Bienen, Skorpione, Raubkatzen Krokodile, Schlangen, Quallen. Mücken(Krankheiten) parasitäre  Würmer und sogar durch Kühe Pferde oder Hunde sterben jährlich mehr Menschen als Haie auch wenn Menschen hier oft eine Mitschuld tragen von anderen Menschen zu schweigen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie man das nennt weiß ich nicht aber angst muss man keine haben.

Klar gibt es in gewissen Gegenden Haie aber ein Angriff ist äußerst selten und meistens trifft es surfer.
Und gerade in Europa muss man eher vor dem ertrinken angst haben als vor haien.
Aber auch da hilft nur soweit rausschwimmen wie man sich sicher fühlt. Gibt es sehr starke Wellen ambesten nicht oder nur ein paar Meter ins Wasser gehen.
Gibt es gar keine Wellen kann man auch weiter raus.
Meistens ist das Gebiet eh abgetrennt bzw da schwimmen bojen, es gibt Rettungsschwimmer an öffentlichen Stellen.

Unter deinen Füßen sind Sand und Steine. Da wo viele Leute sind gibt es eher wenige Fische, da die nätürlich auch ihre ruhe wollen. Ansonsten könnte es noch Algen geben aber auch die tun dir nichts. Sind ja auch nur Pflanzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann es sein, dass du als kleines Kind mal heimlich (alleine?) so nen Haikillerfilm gesehen hast? Zumindestens wären das die absolut passenden Symptome, wenn du noch nicht anderweitig, real, von einem Hai verfolgt wurdest.

Mach grad Praktikum in ner Kita, es ist erstaunlich, was (und überhaupt) sich die mit 5-6 Jahren schon anschaun. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung