Frage von MekkiMeki, 61

Angst vor Magenspiegelung und vor einer Ambulanter Vollnarkose?

Hallo, ich suche hier wieder um Rat...Und zwar habe ich übermorgen um 9;00h eine Magenspiegelung mit ambulanter Vollnarkose und davor habe ich Angst...Darf ich beim Eingriff meine eigene Sachen anlasse n?

MFG

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von DieTrulla, 23

Gab es etwa noch kein Vorgespräch für den Eingriff?! Dort hättest du nämlich alle deine Fragen stellen können.

Es wird mitunter doch sehr unterschiedlich gehandhabt, deshalb rate ich dir, dich bei deinem Arzt bzw. der Praxis (oder was auch immer das ist) direkt zu erkundigen. Und natürlich auf ein Aufklärungsgespräch zu bestehen - sofern es keins gab.

Kommentar von MekkiMeki ,

Ich hatte ein Vorgespräch aber die Ärztin hat gesagt ich Brauch keine Angst zu haben es wird alles gut.... aber ich habe immer noch Angst.....

Kommentar von DieTrulla ,

Damit hat sie ja auch recht. ;o)

Ein bisschen Angst ist ja auch vollkommen normal und in Ordnung. Aber gerade, wenn du ungeklärte Fragen hast oder dir der Ablauf etc. nicht klar ist, verstärkt das (unnötigerweise) zusätzlich.

Kommentar von MekkiMeki ,

Ich wurde ja schon über alles aufgeklärt und habe sogar 1-4 Zettel bekommen mit Risiken, Ablauf etc.

Antwort
von Griesuh, 33

Bei einer Magenspieglung ist eine Vollnarkose absolut überflüssig.

Die Beste Methode ist die: du gurgelst ein Lokalanästetikum, wo mit dein Kehlkopfdeckel leicht narkotisiet wird.

Dann schluckst du den Schlauch. das ist für 5 Sekunden zwar unangehem, dann ist es aber vorbei.

Eine Vollnarkose würde ich nicht machen lassen und ist auch sehr untypisch für eine Magenspieglung.

Kommentar von user8787 ,

@MekkiMeki

Für eine Vollnarkose müsse ein Anästhesist mit Beatmungsgerät vor Ort sein, da du auch deine Blase nicht mehr kontrollieren könntest müsste ein Katheter her....ich wage das zu bezeifeln. 

Für ängstl. Pat. gibt es ein Beruhigungsmittel und eine leichte Sedierung (Dämmerschlaf) . Mehr ist bei einer Msp. nicht nötig. 

In der Regel darfst du auch bekleidet bleiben, manche Praxen wollen den Oberkörper seperat nochmal "verpackt " haben (Schutzkittel). 

Kommentar von MekkiMeki ,

Sie sagte auch das ich sie noch am Anfang hören werde und sie mir irgendwas sagen wird das ich den schlauch schlucken soll etc.

Antwort
von Leisewolke, 39

Du musst sogar deine eigenen Sachen anlassen. Dir wird durch den Mund ein flexibles Rohr bis zum Magen eingeführt, ca 60 cm lang. Und damit du kein Würgegefühl bekommst, gibt es die Narkose .Du bekommst die Narkose und nach ca 10 Min. wirst du wieder geweckt. Das war es dann auch schon. Deine Angst ist unbegründet.  

Kommentar von MekkiMeki ,

Ich habe Angst vor der Vollnarkoseund dem Eingr

Kommentar von Leisewolke ,

du meinst wahrscheinlich , da bekommst eine leichte Sedierung, keine Vollnarkose

Antwort
von Hartos, 14

Das ist keine Vollnakose sonder eine Sedierung sogenannte Schlafspritze...
Du bist nach dem aufwachen frischer als bei einer Vollnakose

Sachen lässt du natürlich an ,sie gehen durch den Mund und nicht durch den After 🤓👍

Antwort
von Dog79, 32

Da brauchste keine Angst zu haben, hört sich alles wilder an als es ist. :-)

Zieh am besten was bequemes an (Sportanzug oder so), kann aber auch sein das du zur Untersuchung son Totenhemdchen anziehen musst. 

Antwort
von Everklever, 23

Du darfst bei einer Vollnarkose überhaupt nichts anhaben. Und Schmuck auch nicht.

Antwort
von itouch79, 23

Mach lieber die Narkose. Sonst Ekels du dich nur.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten