Ich habe Angst vor Lungenkrebs, was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich hätte da ja mehr Angst, eine chronische Bronchitis oder eine Lungenentzündung zu bekommen. Hast Du das 1. Antibiotikum auch ordnungsgemäß eingenommen, also nicht einfach aufgehört, als es dir besser ging? Das hätte eigentlich schon nach der ersten Behandlung greifen müssen - vorausgesetzt, es handelt sich um Bakterien, die auf dieses Antibiotikum ansprechen. Welchen Hustenlöser nimmst Du denn? Ich finde ACC akut 600 sehr gut, muss man täglich nehmen. Alternativ könnte auch Bronchipret helfen - also nicht Beides einnehmen; entweder, oder. Hier ein Link zu Bronchipret

http://www.onmeda.de/Medikament/Bronchipret+TP+Filmtabletten--wirkung+dosierung.html

Da es Dir am Meer eindeutig besser ging, solltest Du zuhause inhalieren. Ich mache das bei hartnäckiger Verschleimung mit einem Inhaliergerät mit isotonischer Kochsalzlösung - Beides kannst Du im Internet günstiger bestellen, als es die Apotheken anbieten. Gute Besserung. lg Lilo

Kommentar von Elchi07
07.11.2015, 07:42

Ich nehme ACC 600 und Mucosulvan Hustenlöser. Antibiotikum Roxi 300mg und die erste Packung habe ich natürlich ordnungsgemäß genommen klar. Da wir dann an die See wollten dachte ich der Rest verschwindet dann von allein aber wohl leider weit gefehlt. Nun nehme ich seit Montag wieder Roxi und den Hustenlöser, trinke japanisches Heilöl und lass mich einreiben. Leider ist es wie gesagt zwar besser geworden, nicht aber weg leider

0

Du solltest zu einem Lungenspezialisten gehen und dort wird dann die Lunge geröntgt. 

Was möchtest Du wissen?