Frage von Hallodubisttoll, 75

Angst vor Lehrerin, schulangst?

Hallo, Ich ging bis vor den Sommerferien in die 9 Klasse. Meine klassenlehrerin habe ich schon seit der 5 Klasse, sie wurde nie gewechselt. Ich war früher kein Kind, was ihre Meinung für sich hielt. Ich lag viel auf Gleichberechtigung, und sagte, wenn mir was nicht passte. Jetzt in Gegenteil. Ich bin still und schüchtern und antworte nur knapp, bei Lehrern und generell Erwachsenen und fremden, (bei Freunden macht mir Das nichts aus). Das liegt daran, dass meine Lehrerin einen immer bloß stellt. Ein beispiel: 5 Klasse, mein Kumpel sagt die richtige Antwort. Die Lehrerin meinte, nein das ist falsch, nimmt jemand anderen dran der andere, sagt das gleiche. Daraufhin sagte ich höfflich 'aber das hat er doch auch gesagt?' die Lehrerin guckte mich streng an, sagte ich solle aufstehen, sie setzte sich auf mein Platz, und meinte, wenn ich alles besser wüsste, sollte ich den Unterricht machen. Ich stand also vor der neuen Klasse, wo ich nur 4 Freunde aus der Grundschule noch kannte. Es gab viele Vorfälle, wo sie sich über mich lustig gemacht hatte. Bis ich schließlich mein Mund halte, und gar nicht mehr redete, um soetwas zu entkommen. Jedes Jahr dachte ich, ach noch ein Jahr, das schaffst du. Doch sie wurd nie gewechselt. Ich hatte wirklich Angst in die Schule zu gehen, ich habe jeden Tag geheult und rumgeflet, dass ich nicht zur Schule müsste. (musst ich natürlich) so ich war bei ihr nie wirklich gut und in Mathe auch nicht, also sah ich es als Chance sitzen zu bleiben, weil ich keine 4 auf meinen Abschluss gebrauchen konnte. Ich machte keine Hausaufgaben mehr, lernte nicht, sagte weiterhin nichts im Unterricht. Bis ich jetzt schließlich in Mathe und Englisch eine 5 habe. Ich lehnte die Nachprüfung ab, und bleibe jetzt sitzen mit einem notendurschnitt von 2.7. Jetzt stellt sich raus, dass alle Klassen voll sind außer eine. Die eine Klasse, die sie auch in Englisch hat. Ich habe sie also weiter bis in die 10 Klasse, das blöde, eine neue Klasse, ohne meine Freunde, mit fremden Leuten, und trotzdem der Lehrerin. Ich habe so Angst, dass man sich das nicht vorstellen kann. Auch wenn es übertrieben klingt, ich habe jeden Morgen Kopfschmerzen, und Abends heulanfälle, weil ich nicht zur Schule möchte. Ps: meine Mutter weiß das ich Angst habe, und Weine, wenn ich ihren Namen höre, allerdings nichts von den Kopfschmerzen und den heulanfällen am Abend. Sie beschwerte sich an elternsprechtag, und ich fing vor der Lehrerin an zu heulen. Der andere klassenlehrer (haben 2) bekam davon natürlich mit, und sprach mich darauf an, am nächsten Tag. Ich blieb stur, schaute weg, und sagte die ganze Zeit Nein , als er mir ein Gespräch zu 4 vorschlug (mit Mama , sie , er und ich) aus dem Grund, weil ich das nicht könnte, weil ich heulen müsste, und ich nicht mit ihr reden möchte. Ich weiß echt nicht weiter, ich würd alles dafür tun, um nicht mehr in die Schule zu müssen. Vielen Dank fürs Lesen. LG

Antwort
von LukasDerBiologe, 50

Ich weiß nicht ob du das böse nimmst, aber es wäre auf jeden Fall mal gut profesionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, um dir die Angst vor der Lehrerin zu nehmen und damit auch vor der Schule. In späterer Folge sollte man sich auch mit der Lehrerin und auch dem Direktor zusammensetzen und mal ehrlich darüber reden, denn so sollten die Methoden der Lehrer eigentlich nicht sein, doch sie sind nun auch mal keine Roboter und nehmen nunmal solche Einwürfe wie du beschrieben hast oftmals als persönlichen Angriff. Ich hoffe ich konnte dir helfen und immer schön nach vorne schauen :)

Kommentar von Hallodubisttoll ,

Danke :)

Kommentar von LukasDerBiologe ,

Ich finde es sogar sehr korrekt dass du auf sowas hinweist, das ist wichtig. Wenn du allerdings meinst dass sie auch Schüler auslacht etc. muss man mal ein ernstes Wort mit der Direktion und der Lehrerin sprechen. Unter solchen Umständen kann man ja nicht mehr lernen. 

Kommentar von LukasDerBiologe ,

Anscheinend hast du deinen Beitrag editiert. Was ich auch mal nur empfehlen kann ist ein Gespräch nur mit dem Direktor, weil wenn die Lehrerin dabei sitzt wird sie das alles abstreiten. Wenn dem Direktor das suspekt vorkommt, muss man sich halt überlegen wie ihr die Lehrerin "überführen"(kein besseres Wort dafür eingefallen) könnt. 

Antwort
von xxPokeTrainerxx, 38

Is natürlich ne schxiß Situation, aber jeder hat Lehrer die er hast oder mit denen man nicht zu recht kommt ;)
Hab auch einen Lehrer dem ich am liebsten direkt ins Gesicht schlagen will, weil er mich immer bloß stellt!
Aber so ist das halt, man muss mit klar kommen^^ und dein Plan war jetzt nicht so der beste

Kommentar von Hallodubisttoll ,

Doch, der Plan ist eigentlich schon gut, weil ich bei der Lehrerin keine 3 schaffe, egal wie sehr ich mich anstrenge, und ich kann eine 4 auf meinem abschlusszeugnis nicht gebrauchen. Und ich möchte wegen ihr nicht, mein Traum aufgeben. Also hoffte ich auf eine neue Lehrerin, bei der ich eine 3 schaffe. Und ich habe mich wirklich bei ihr angestrengt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community