Frage von Moppel2310, 20

Angst vor Kündigung durch Krankheit?

Also ich habe so einen Gnubbel am Rücken und bin deswegen schon öfter Krank gewesen ,Röntgen hat nix gezeigt und jeder Arzt sagt was anderes, Tumor können die aber wohl ausschließen jetzt hab ich Angst gekündigt zu werden weil vorher war ich schon mal über 6 Wochen Krank . Als ich gestern versucht habe wieder Los zu gehen und es nicht ging hab ich mich abholen lassen zum Arzt und meine Chefin hat mich so zu Sau gemacht sie meinte wir also meine Kollegen wohl auch wir denken nur an uns und auf solche Versuche können die gut verzichten am Wochenende währe ja alles Supi gewesen k.a woher sie das wissen nimmt. Jedenfalls ich habe ein Teilzeit Vertrag im Verkauf und habe vor kurzem die erste Verlängerung bekommen jetzt hab ich angst deswegen wieder die Arbeit zu verlieren und vor allem auch davor das mir offenbar keiner Helfen kann deswegen melde ich mich hier vielleicht hat einer Tipp was ich noch tun kann. Ich war beim Orthopäde mit Röntgen da kam nix raus und laut der Ärzte müsste es auch nicht entfernt werden was immer ich da auch hab aber es drückt schon auf einen Nerv wodurch ich ein Kribbeln im Bein habe was laut Arzt nicht schlimm ist. Aber ich nehme 4 Schmerztabletten am Tag die nicht nur benommen machen sonder mich such die meiste Zeit Schlafen lassen, Ich habe jetzt nochmal nen Termin beim chiroge und Krankengymnasik bekommen.

ICH WEIß EINFACH NICHT WAS ICH NOCH MACHEN SOLL.

Danke für ernst gemeinte Ratschläge

Sarah

Antwort
von flotteinga, 8

Kopf hoch, die Ursache wird sich schon finden. Hoffentlich recht bald. Aber das geht nun mal vor. Du willst doch auch wieder gesund werden. Eine Arbeit wirst du schon wieder finden, noch mal geboren werden, das kannst du nicht. Viel Glück!

Kommentar von Moppel2310 ,

Naja es kam eins zum anderen.

Sie hat mir das Leben dort zur Hölle gemacht, ich bin Krank los Und habe es weiter durchgezogen so vergingen die Wochen.

Naja dann sollte ich unbezahlt an einem Freitag länger machen eine Palette noch leer räußern was ich dadurch das ich an der Kasse saß nicht geschafft habe, und habe mich dann für Samstag krank gemeldet weil ich dann Psychisch  so fertig war.

Darauf meinte sie "ich hätte ja garnix ich hätte nur k.b zur Arbeit,,

Da ich noch nicht wieder Fit war bin ich zum Artzt und habe mich dann weiter krankschreiben lassen am Samstag  rief mic die eine abends noch an ob ich Montag wieder komme am sonntag rief sie mich privat an und dann ging es los: "Ich dachte es klappt nach der Verlängerung, und das alle nur an sich denken und ob ich mir darüber im klaren bin das sie es in der hand hat ob ich bleibe.

Es War kein reden mit ihr möglich sie ging mich nur an Bis ich einfach aufgelegt hatte, ich lag bei meiner Schwiegermutter auf dem Sofa und heulte Rotz und Wasser und da merkte ich das es nicht besser werden wird und das ich eine Entscheidung treffen muss.

vom Artzt her hätte ich 1 Jahr krank sein können föllig  egal aber Dauerlösung war das ja auch nicht also ließ ich mich 4 Wochen krankschreiben und reichte in der Zeit die Kündigung ein, denn lieber bin ich gesund aber Arbeitslos als Krank und da, also krank im sinne von Nerven usw.

Naja und jetzt habe ich gleich hinterer was neues zwar nur 5-6std. Und auch weniger Geld aber ich habe kein Stress mehr die Kollegen sind alle nett Und ich stehe nicht mehr mit Bauchschmerzen morgens auf  also es hat sich gelohnt, denn die haben gesucht und sind uterbesetzt denn auch mit der Bezirksleitung ergab  sich ja nichts der wAr auf iher Seite (klar ich war neu).

Aber so wie ich weiß soll die dann von ganz weit oben auf Grund meiner Meinung auf der Seite von Netto, Besuch bekommen haben und alte Kollegen (2) mit denen ich gut aus kam da, sagten mir das es super ist das sich entlich mal jemand gegen die duch gesetzt hat und das macht mir noch mehr Mut das es richtig war 😀.



Also ich werde nie mehr so krank los gehen und mich so behandeln lassen es dankt einem sowieso keiner und wenn ich hinterher unheilbar bin hab ich auch nix von.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community