Frage von MrWatson84, 70

Angst vor Kollegen und Situationen?

Hallo zusammen,

Ich bin 31 Jahre. Habe oft angstzustände. Vorallem vor der Arbeit. Bin sehr unsicher oft, obwohl ich viele Dinge weiß, aber habe kein Vertrauen in mich. Kollegen merken das und nutzen das aus. Wer schwach ist verliert. Mich nerve die Witze langsam und auch das sie mich veräppeln. Traue mich nichts zu sagen, leider muss ich mit ihnen manchmal zusammen arbeiten und bin auf sie angewiesen.
Am liebsten will ich diesen Situationen aus den Weg gehen. Ich weiß das keine Lösung. Aber ich habe mich im Leben nie gewehrt, einfach weil ich Angst habe. Wehren konnte ich nich noch nie.
Meine Therapeutin gibt zwar Tipps, aber es ist so tief in mir verwurzelt. Angst, dann weglaufen und trauern. Wünsche mir das ich mal stark bin

Antwort
von Mucker, 36

Der Mensch ist nichts anderes, als was er selbst aus sich macht.
Jean-Paul Sartre

Dein Selbstbewusstsein ist schwach. Daran solltest du konsequent arbeiten. Dann ändert sich einiges. Hier kannst du anfangen: Ausdrucken und umsetzen !

Mehr Selbstbewusstsein in 10 einfachen Schritten:

Mit diesen zehn praktischen Tipps hast du einen kostbaren Werkzeugkasten, um dein Selbstbewusstsein in null Komma nix aufzubauen.
http://www.selbstbewusstsein-staerken.net/10-praktische-tipps-fuer-mehr-selbstbe...

Antwort
von Centario, 42

Versuche jeden Tag zum abend abzuschließen und fange den neuen Tag an ohne zurück zu blicken, vil bekommst du da Besserung

Antwort
von JokerBlacky, 28

Vermutlich solltest du in deiner Freizeit mehr Dinge tun die dir Kraft geben und dir zeigen, dass du stark bist. Dinge die du gut kannst und bei denen du dich wohl und gut fühlst. Bei mir ist es das Schreiben. Ich schreibe FanFictions und Geschichten für mich selbst und manchmal stelle ich sie ins Internet oder zeige sie Freunden.

Das Internet und die Freunde geben mir dann Bestätigung, dass ich das gut kann und manchmal bereite ich ihnen auch Freude damit. Es können alle mögliche Dinge sein...du kannst gut bei Problemen helfen? Dann helf deinen Freunden oder Fremden in Foren oder hier auf dieser Plattform. Du kannst gut programmieren? Dann mach Programme für andre Leute. Du bist gut in Fußball? Dann werde Trainer für eine Jugendmannschaft oder sonst was...gibt so vieles. Das alles kann dich stärken und dadurch wirst du mit mehr Energie und Kraft in den Job gehen. Im Job wird mit diesem Selbstbewusstsein was du dadurch erlangst dann alles einfacher von der Hand gehen.

MfG JBlacky

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Angst, Gesundheit, Krankheit, ..., 29

Hallo MrWatson84,

ich lese daraus, dass es Dir aktuell ziemlich mies geht. Weshalb bist Du bei Deiner Therapeutin in Behandlung und was können wir gegen diese starke Verwurzelung unternehmen?

LG

Kommentar von MrWatson84 ,

Gehe zu ihr in Behandlung, gerade wegen den Zuständen bzw. der Traurigkeit. Manchmal denke ich, ob ich Kampfsport anfangen sollte. Nicht das ich jemanden verprügeln will, aber vielleicht stärkt es einen. Auch Gedankenmuster versuchen zu ändern...aber das finde ich schwer mit den Gedanken...was jahrelang verwurzelt ist, auf einmal zu ändern.

Kommentar von Buddhishi ,

Ja, stimmt, das ist kein Spaziergang. Sport ist immer eine gute Idee - gibt Kraft, Selbstwertgefühl, Ablenkung und insgesamt ein gutes Gefühl.

Was sehr gut gegen verwurzelte Gedankenmuster hilft, ist Gedankendisziplin und heilsame Selbstsuggestionen, wie sie z. B. Louise L. Hay in ihrem Buch 'Heile deinen Körper' empfiehlt.

Auch Meditation, Autogenes Trainig, TaiChi, Yoga etc. können gute Hilfe leisten. Kurse werden von Volkshochschulen angeboten.

Wenn ich Dir noch irgendwie weiterhelfen kann, gerne :)

Antwort
von JaniXfX, 15

Hallo MrWatson!

Ich finde es sehr gut, dass Du Dich in therapeutische Arbeit gewagt hast! Genau das ist der richtige Weg. Tipps, die wie von Zauberhand mehr Selbstgefühl vermitteln sollen, wirken eben nur an der Oberfläche. Solche Makulatur hilft nicht wirklich. Deshalb ist es richtig, an der Wurzel zu arbeiten. Wie lange geht diese Therapie schon?

Du kannst in solchen Therapien genau diese Themen und auch Wünsche einbringen. Arbeite doch mit Therapeut/Therapeutin daran, in welchen Bereichen mutig-sein möglich wird. Er/ Sie kennt Dich wesentlich besser als wir...

Kommentar von MrWatson84 ,

Hallo, schon mal danke für die Hilfe. Ich bin relativ lange in Behandlung. Habe aber nun den Platz gewechselt. Ich fühle mich oft wechselhaft...gibt Tage da bin ich selbstbewusst, dann kann das aber gleich abrutschen, wenn ich was falsch mache oder einen Fehler gemacht habe.
Da ist eine Art Kritiker, der immer sagt du blödmann, und dann das traurige Kind was weinen möchte. Und dann der Erwachsene, der gerne stark und erwachsen sein möchte. Verstehst du das

Kommentar von JaniXfX ,

Ja, verstehe ich schon - und nein, verstehe ich nicht ausreichend, um das "richtig" zu beraten. Werde ich über ein Internetforum auch nie so verstehen können. Deshalb auch der Rat, das mit in die Therapie einzubringen. 

Waren das schon mehrere Platzwechsel? Was heißt eigentlich 'relativ lange'? Und nach welcher Zeit kam der Wechsel?

Antwort
von HighRunner, 7

Kümmere dich um dich. Es gibt keine magische Formel für Selbstbewusstsein und Glück. Es hat viel mit Selbstliebe zu tun und das entsteht durch deinen Lifestyle. Hier ein paar Dinge von denen ich überzeugt bin, das diese langfristig dazu beitragen sich selbst werzuschätzen.

1. meditiere regelmässig

2. mache regelmässig Sport

3. Esse gute Dinge

4. habe gute Menschen um dich rum und meide die negativen

5. gib nicht auf und mach weiter!

Ich wünsch dir viel Erfolg, das packst du! 

LG Matze

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community