Angst vor Klingen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja also bei mir War das auch so , am Anfang ist das dann doch eine komische Vorstellung. Bleibt nich so , man gewöhnt sich dran. Aber NATÜRLICH muss ich sagen dass ritzen keine Lösung ist , lass dir helfen blabla ich bin mir sicher das hast du schon 100 mal gehört und weist des auch alles schon. Ich will dich nicht dabei unterstützen dir weh zu tun. Aber dich mit dem gleichen sch*iß vollzulabern ist auch sinnlos. (Eigene Erfahrung) PS. Bleib stark und finde Wege und mittel um von dem Mist wegzukommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derapfelbaum
05.02.2016, 23:45

Ich bin dabei, mir helfenzulassen, war schon drei Monate in Stationärer Behandlung.. hat zwar nichts gebracht, aber ich bleib am Ball. Danke :) und ich weiß, dass es keine dauerhafte Lösung ist, aber wenigstens hilft es mir, mit der momentanen Situation einigermaßen zurechtzukommen und meine Suizid und Zwangsgedanken unter Kontrolle zu bringen. Wenn auch nur kurzzeitig.

0
Kommentar von uknown
05.02.2016, 23:48

Ich verstehe dich da vollkommen und bin leider kein Therapeut um dir jetzt hilfreiche tipps zu geben. ich bin davon weggekommen weil ich keine Narben haben wollte , bleiben schließlich ein leben lang und schränken verdammt ein. Versuch wenigstens die Schnitte nicht so tief zu machen damit sie verheilen können , so entstehen keine Narben und zumindest ein teil des erwünschten Effekts ist da:)

1
Kommentar von derapfelbaum
05.02.2016, 23:54

Ist schon zu spät, aber danke nochmal!

0

das ist ganz normal, mit dem rauchen aufzuhören funktioniert praktisch auch nur wenn man keine kippen im haus hat, falls dann auf einmal doch welche griffbereit sind wird man wieder rückfällig bzw. spürt einen sehr starken drang danach, das gleiche ist es auch mit dem ritzen. 

bei allen süchten, ängsten, zwängen usw., auch selbstverletzendes verhalten hat sich meditation sehr bewährt.

"

Meditiere oder bete. Meditation oder Gebete klingen erst einmal albern. Aber wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass Meditation positive Gefühle, Zufriedenheit, Gesundheit und Glück verstärkt. Sie verringert gleichzeitig Ängste, Stress und Depression.[7] Es gibt viele verschiedene Arten, zu meditieren. Jede hat das Ziel, den Geist zu beruhigen.
"

http://de.wikihow.com/Mit-dem-Ritzen-aufh%C3%B6ren

ein paar weitere tipps gibt es dort auch noch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derapfelbaum
05.02.2016, 23:41

das mit der Rückfälligeit weiß ich, nur verstehe ich nicht, weswegen ich jetzt Angst vor den Klingen habe. Früher waren sie sowas wie "mein bester Freund" und jetzt habe ich Angs vor ihnen... warum?

0
Kommentar von derapfelbaum
05.02.2016, 23:53

Ich weiß, dass ich mich schneiden muss, aber hab trotzdem Angst davor, das hängt nicht damit zusammen, dass sie mir schaden, ich bin der Meinung, sie schaden mir nicht. Ich weiß, klingt absurd, aber ja..

0

das liegt vielleicht daran dass du die klingen mit erinnerungen von (kp was dich depressiv gemacht hat) in verbindung setzt und deswegen von ihnen das weite suchst. das wird sich über die zeit warscheinlich ändern aber ein teil wird bestimmt noch bleiben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung