Angst vor Intelligenztest, was tun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Meine Erfahrung mit solchen Tests : sie sind eigentlich der größte Schmarn. Also der Wert den manche Menschen dem IQ zu teilen ist vollkommen überbewertet. Ansonsten dient der IQ meiner Ansicht nach nur diagnostischen Mitteln.Ich selber habe angeblich einen so hohen IQ, dass ich als hochbegabt gelte. Das bringt mich im Leben nur leider keinen Schritt weiter.

Wenn du dich unterfordert fühlst, dann solltest du aktiv dagegen angehen. Möglichkeiten gibt es da viele. Eine ettiketierte Hochbegabung benötigst du für die wenigsten Angebote.

Auch in der Schule gibt es Möglichkeiten mit einer Unterforderung umzugehen. Um es mal ganz deutlich auszudrücken : entweder sehen deine Lehrer, dass du unterfordert bist und fördern dich ein bisschen mehr oder sie sehen es nicht. Da wird es auch nichts bringen, wenn du irgendwann mit einem "positiven" IQ-Test wedelst.

Ich persönlich habe einfach angefangen die Schule, als Nebensache zu betrachten und habe einfach ein Stammes forderndes Nachmittagsprogramm.

So kann man mit der Ganzen Kiste umgehen. Ich denke dabei wird dir aber vor allem die Psychiaterin eine Hilfe sein.
Daher halte ich mich dabei mal etwas kurz.

Was ich dir eigentlich vermitteln möchte, ist dass du unterfordert sein kannst, ganz ohne Hochbegabung und dass du dagegen trotzdem etwas unternehmen kannst. Du solltest dir bewusst machen, dass es darum geht, wie man dir am besten helfen kann. Der IQ gibt dazu lediglich den ein oder anderen Anhaltspunkt.

Hinzu kommt, dass es eigentlich kaum jemanden gibt, dem du erzählen kannst, dass du hochbegabt bist. Entweder glaubt man es dir nicht oder du wirst fortan als arrogant eingestuft oder jeder deiner Fehler wird bemängelt.

Deine Familie und Freunde werden dich auch sicherlich nicht als weniger Wert ansehen. Es gibt ja mit Sicherheit irgendwelche Anzeichen, wieso sie denken, dass du hochbegabt bist und diese Leistung schätzen Sie vermutlich viel mehr Wert, als irgendwelche IQ Werte.

Also kurz und knapp: Sheiz auf diesen Test. Es wird sich danach nichts ändern.
Es wird dir nur spezifischer geholfen werden können, weil deine Stärken und Schwächen herausgefunden werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jojo1234556
08.04.2016, 23:36

Danke für die Antwort. Ich glaube, dass du Recht hast. 

Allerdings fühle ich mich in der momentanen Situation einfach nicht wohl; auf der einen Seite macht mich der langsame und nie in die Tiefe gehende Unterricht wahnsinnig, auf der anderen Seite habe ich Angst vor Herausforderungen. Aber vermutlich muss ich lernen auch mal nicht alles perfekt zu machen

0
Kommentar von Effigies
08.04.2016, 23:41

Hinzu kommt, dass es eigentlich kaum jemanden gibt, dem du erzählen kannst, dass du hochbegabt bist.

Du kannst es aber auch nicht verbergen. Irgendwie sortiert sich das im Leben. 

Leute die dir intelektuell nicht folgen können, nerven auf Dauer, und irgendwann bist du mal auf einer Party mit all deinen Freunden und stellst fest, daß von den 80 Partygästen 77 Hochbegabte sind.  Weil sie alle die Leute die sie nerven irgendwann aus ihrem Freundeskreis aussortiert haben sind am Ende nur "gleichwertige" übrig geblieben.

0
Kommentar von einfachichseinn
09.04.2016, 11:24

effigies du hast eine ziemlich traurige Weltansicht Sorry, aber du tust mir leid, weil du ganz offensichtlich diejenige bist, die minderwertig ist. Du verpasst durch deine Einstellung vermutlich die besten Menschen. Die allgemeine Intelligenz eines Menschen ist nicht alles, was zählt. Ich kenne einige sehr intelligente Menschen, die ich überhaupt nicht in mein Leben lassen möchte, weil sie einfach keine Interessen teilen und daher auch oft nicht verstehen, wovon ich spreche. Anders herum interessiert es mich auch nicht, was sie erzählen. Dann habe ich Menschen, die ich wirklich als Freunde bezeichnen würde, die nicht so super intelligent sind, wie andere. Wir teilen aber gemeinsame Interessen und in diesen Interessengemeinschaften sind sie oft doch sehr intelligent.

1

Hallo,

du brauchst keine Angst haben. Es gibt mittlerweile hunderte von verschiedenen Intelligenztests. Ich finde manche ganz blöd... vielleicht genauso blöd, wie diejenigen, die sie erfunden haben.

Ein Intelligenztest, egal wie gut, kann nur gewisse Intelligenzbereiche durchleuchten. Intelligenz ist etwas, das viel zu kompliziert ist, als das man es präzise definieren, bzw. eingrenzen könnte. Es gibt sicher verschiedene Formen von Intelligenz, aber einen ganzen Menschen restlos durchzuscannen bleibt unmöglich. Jeder Mensch bleibt einzigartig und läßt sich nicht in einer einzigen Schablone reinpressen.

Du solltest gelassen zum Test gehen.

Anstatt dich zum Psy zu verfrachten, sollte man dich sinnvoll beschäftigen, deine Begabungen fördern, usw... Sport könnte dir helfen, dich zu exteriorisieren zum Beispiel.

Besonders in deinem Alter formiert sich die Persönlichkeit, arbeite daran, anstatt angst vor diesen Vogelscheuchen zu haben.

Ich persönlich mag keine Psychologen oder Psychiater, das ist aber meine eigene Meinung. Man kann sie eine Weile vieilleicht als Wegebegleiter nutzen, aber nur mit Bedacht. Verliere dein eigenes Selbst nie aus den Augen.

Du kannst auch selbst dazu beitragen, Fortschritte zu machen. Picke dir heraus, was dir nützlich ist, laß dich nicht beeindrucken...

LG. Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Setz dich doch nicht selbst unter druck. Was sagt so ein Intelligenztest schon aus? Das ist eh tagesform abhängig. Was spielt es für dich für eine Rolle, wenn du überdurchschnittliches räumliches denken hast oder logische zusammenhänge schneller erfasst als der Durchschnitt der Menschheit? Das bringt dich in deinem Leben nicht sonderlich weiter. Viel wichtiger ist die emotionale Intelligenz, die Fähigkeit, sich in andere Menschen hineinzuversetzen. Das ganze Leben besteht aus zwischenmenschlichen Beziehungen, das ist das, was einen weiter bringt. 

Du sagst selbst, du hast angst, dass man dich überschätzt, damit setzt du dich selbst unter Druck. Du willst Leistung erbringen, weil du denkst, andere erwarten es von dir. Das tut dir auf Dauer nicht gut. 

Es gab mal ne Folge von Wer wird Millionär mit der Supernanny, die öffentlich immer sehr intelligent wirkte, selbstbewusst,  man hatte das Gefühl, die Frau weiß, was sie tut - und Verona pooth, eine hochintelligente Frau, die sich öffentlich selbst unter den Scheffel gestellt hat, um es vorsichtig auszudrücken. Die Supernanny hat ziemlich abgeloost, man hat ihr angesehen, dass sie sich enorm unter Druck gesetzt hat. Von Selbstbewusstsein keine Spur mehr. Verona pooth tat so, als würde sie raten, obwohl sie die Antwort wusste und ist echt weit gekommen, niemand hat von ihr was erwartet, von daher hatte sie auch keinen Druck.

Schraub deine Erwartungen an dich selbst ein bisschen zurück, jeder Mensch macht mal Fehler und das ist auch gut, weil man daraus lernt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Effigies
08.04.2016, 23:20

Das ist eh tagesform abhängig.

Nö, ist es nicht.

Was spielt es für dich für eine Rolle, wenn du überdurchschnittliches räumliches denken hast oder logische
zusammenhänge schneller erfasst als der Durchschnitt der Menschheit? Das bringt dich in deinem Leben nicht sonderlich weiter. 

Hast du ne Ahnung. 99% aller Betrugsmaschen funktionieren nicht bei Menschen die logische Zusammenhänge erfassen. 

Ähnlich viele Fragen hier auf GF wären obsolet wenn die Fragesteller richtig logisch denken könnten.

Mangelnde Intelligenz macht abhängig von anderen.

Und "Wer wird Millionär" ist ein Wissensspiel, das hat mit Intelligenz nur sehr sehr wenig zu tun.  Bildung macht nicht schlau . Es gibt hoch gebildete V0llidioten.

0

Hab auch schon mal so nen test gemacht das ist nichts besonderes mit irgendwelchen schweren fragen und daran kann man glaube ich auch keine Erwartungen haben einfach den test machen und sehen was kommt ^^ bei mir kam so viel ich weiß raus das ich hochbegabt bin aber wurde nicht gefördert also denke ich bin ich jetzt so normal wie alle anderen Menschen ^^ hoffe ich konnte helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jojo1234556
08.04.2016, 22:33

Das Problem ist immer, dass ich grundsätzlich sehr perfektionistisch bin, und Angst habe etwas falsch zu machen. Ich habe grundsätzlich Angst in Prüfungssituationen.

0

Nicht überdurchschnittlich genug..........

Du hast ja echt nen Lattenschuss.  Was soll das denn heisen? Du bist offensichtlich schlau genug um in allem was du tust extrem gut zu sein, so what?
Ab einen bestimmten Grad bringt dir mehr IQ in der Praxis eh keinen echten Vorteil mehr. Ein Höchstbegabter ist in manchen sehr speziellen Dingen etwas schneller als ein "gewöhnlicher " Hochbegabter, aber was soll der Käse? Zumal bei diesen Extremen oft jede Sozialkompetenz auf der Strecke bleibt. 

Auch der Zusammenhang zwischen Schulnoten und Intelligenz den du da auf machst ist so nicht richtig. Es gibt extrem intelligente Kinder die grotten schlecht in der Schule sind. Und ich hab schon absolute Vollpfosten erlebt die in Rekordzeit ein Hochschulstudium absolviert haben.  

ich habe oft das Gefühl über schätzt zu werden, das was ich tue ist nicht besonders schwierig.

Für dich ist es nicht schwierig, für dich. Nichts is schwierig wenn man weis wie es geht. ;o)

Aber genau da ist der Knackpunkt mit problematischen Hochbegabten. Und deswegen muß man das testen.
Ich hab schon einige hoch intellektuelle Menschen fürchterlich scheitern sehen weil sie nicht in der Lage waren eine wirklich einfache von einer extrem schweren Aufgabe zu unterscheiden.  Das schafft natürlich Probleme wenn einer Aufgaben für die man schon ein Genie sein muß, an den Hausmeister delegiert weil das ja trivial ist.  ;o)

Auf der anderen Seite läßt er trivialen Unfug von hochbezahlten Experten nachrechnen. So kann man auch Geld zum Fenster raus werfen.

Auf jeden Fall kannst du bei so nem Test nix flasch machen, keine schlechte Note bekommen oder so was.  Und der Arzt darf das auch ned jedem auf die Nase binden. Das geht nur dich was an. Und es ist kein lineares mehr=besser Spiel. Freu dich wenn du nicht zu weit abgehoben bist. Das macht es dir leichter, genial zu sein ;o) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jojo1234556
08.04.2016, 22:54

Ja, das mit dem "überdurchschnittlich genug" klingt seltsam. Aber ich bekomme von allen seiten suggeriert, dass ich "überdurchschnittlich" sein soll. Und ich habe immer Angst, dass ich das irgendwann nicht sein kann. Deswegen die vielleicht etwas unpassend gewählte Formulierung.

0

Wie lief der Test jetzt eigentlich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich musste auch einen IQ Test machen , hab ihn noch nicht zurück.Mir wird oft gesagt , dass ich Intelligent sei,wobei ich der Meinung man überschätzt mich :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jojo1234556
08.04.2016, 22:31

Ja, das kenne ich gut. Ich bin höchstens sehr interessiert, aber nicht unbedingt intelligenter

0
Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE
08.04.2016, 22:33

Um ehrlich zu sein verstehe ich nicht , wie jemand auf die Idee kommt , dass ich Intelligent sei,ich interessiere mich nur für Netflix , ich esse den ganzen Tag und ich nerve alle die ich kenne mit meiner Art ... Hört sich eher minderbemittelt anstatt schlau an :D

0
Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE
08.04.2016, 22:53

Manchmal kann ich mich nicht entscheiden ob ich allen anderen geistig überlegen ...oder schlicht und einfach ziemlich unterlegen bin:D

0