Frage von pittiplatsch16, 15

Angst vor herzmuskelentzuendung tun?

Hallo, habe vor drei Wochen eine nasennebenhölenentzundung gehabt, Nase zu, Stirn zu,Halsschmerzen, husten aber kein wirklichen Fieber. Ich habe immer mal wieder vereinzelt Schleim im Hals.. Gestern wollte ich mich hinlegen auf einmal stach mein Herz so sehr wie noch nie. Ich habe mich für eine Viertelstunde hingesetzt und tief ein und aus geatmet, erneut hab ich mich versucht hinzulegen, es tut immer noch weh.. Ich kann auch nicht richtig tief einatmen, weil es dann sticht. Mein Herz puxkert auch öfters mal von null auf hundert. Was dann wieder aber weg geht. Ich hab echt Angst und fasse mich ständig an mein Herz und fühle es puckern.. Ich könnte auch nur im bett liegen bleiben. Schieb ich vlt nur Panik oder besser mal zum Hausarzt gehen? Will mich aber auch nicht zum vollobst dort maxhen. Lg

Antwort
von muschmuschiii, 15

Ich bin mir zwar sicher, dass du nur Panik schiebst: trotzdem würde ich dir raten, mal zu deinem Hausarzt zu gehen. Du hast dann die Sicherheit, das alles ok ist, was allemal besser ist, als sich ständig Sorgen zu machen.

Expertenantwort
von aida99, Community-Experte für Gesundheit, 6

Wenn Du Dich heute schon mit diesem Thema 'verrückt' machst, dann geh zum Ärztlichen Bereitschaftsdienst, bundesweit unter 116 117 erreichbar. Das sind niedergelassene Ärzte, die Wochenenddienste machen.

Antwort
von Geisterstunde, 8

Geh morgen einfach zum Arzt - dann bist Du auf der sicheren Seite. Schließlich sind Ärzte ja dafür da.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten