Angst vor herzerkrankung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da mußt du keine Angst haben. Das haben viele und merken es oft gar nicht.

Man kann bis zu 10 Stolperer pro Minute haben, alles was darüber ist, sollte untersucht werden. Oft haben junge Menschen dieses Problem während des Wachstums, manchmal gibt es keine prüfbaren Ursachen für das Gestolper.

Oft jedoch ist häufige Angst ein Auslöser, da diese bewirkt, dass sich die Blutgefäße zusammenziehen - auch die des Herzens.

Manchmal spielt auch die Schilddrüse eine Rolle - du solltest darauf achten, dass die auch immer mal gecheckt wird.

Gegensteuern kannst du mit leichtem Ausdauertraining, das du steigern solltest. Bestimmt hast du das schon mit deinem Arzt abgesprochen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von olugae
06.10.2016, 22:32

Danke Ich habe bisschen Angst fad es eine herzmuskelentzündung ist :(

0
Kommentar von olugae
06.10.2016, 22:40

Ich hatte eine ganz leichte Erkältung ubd habe Sport gemacht aber der Arzt hätte es doch im Ultraschall gesehen oder?

0
Kommentar von olugae
06.10.2016, 22:54

sie meinte auch das nichts auffällig war also ist doch alles gut oder?

0
Kommentar von olugae
06.10.2016, 23:13

Danke aber irgendwie kann ich es nicht wahrhaben obwohl alle Untersuchungen die es gibt bei mir gemacht wurden und nichts gefunden wurde habe ixj dennoch Angst es wurde ein Belastungsekg gemacht im April unauffällig, am gleichen Tag wo das Belastungs ekg gemacht wurde, wurde auch ein Ruhe ekg gemacht und ein ultraSchall,beides auch unauffällig vor 2 Wochen wurde ein Blutdruck 24std ekg gemacht; auch unauffällig und gestern wurde ein ultraschall oder Echo icu weiß nicht ich glaube es ist das selbe gemacht und ein Ruhe EKg beides unauffällig, und noch ein 24std ekg aber das Ergebnis kommt noch aber trotzdem jabe ich Angst das was sein könnte vor allem vor diese muskelentzümdung

0

Das ist solange harmlos, wenn es immer nur kurz auftritt. (Systolen). Es liegt dabei ja der Sinusrythmus zu Grunde. Behandlungsbeduerftig ist nur die absolute Arrythmie, aber die hat das EKG offensichtlich nicht gezeigt. Um die Systolen zu dokumentieren, wird möglicherweise ein Langzeit-EKG verordnet, aber die Rekorder sind mittlerweile sehr klein und fallen nicht mehr auf. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von olugae
06.10.2016, 21:56

ein langzeit ekg habe ich gestern gemacht das Gerät habe ih heute morgen abgegeben muss ich mir sorgen machen?

0
Kommentar von olugae
06.10.2016, 22:03

Also ist alles gut?

0
Kommentar von olugae
06.10.2016, 22:04

weil wenn was krank wäre hätte sie es ja in der Untersuchung gemerkt

0

Wenn was ist, hätte der Arzt bereits bei der Untersuchung etwas gesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung