Frage von UseruUser, 58

angst vor fremnden zu essen?

ich und mein freund fahren in den sommerferien zu meinem papa, das ding ist nur, dass er panische angst hat vor anderen zu essen und er nicht weiß wie das in das dann machen soll und er hat angst dort nichts essen zu können. Wie kann ich ihm da am besten helfen oder wie sollen wir das mit dem essen machen?

Antwort
von Vivibirne, 5

Hilf ihm dabei, setz dich neben ihn oder sagt deinem vater ihr zwei esst zusammen aber ohne die anderen

Antwort
von Salzprinzessin, 6

Frage: Kann er auch nicht vor dir/mit dir essen?

Wenn das so ist, solltet ihr erst einmal das trainieren. Solltest du dann feststellen, dass er die "Grundregeln des Essens" nicht beherrscht, dann wäre es an dir, sie ihm beizubringen. Schließlich gehört das zum Leben dazu, dass man "anständig" essen kann und es auch bei/mit anderen tut.

Die Sicherheit im Umgang mit Messer und Gabel hilft dem Selbstbewusstsein. Wenn nein, ist es tatsächlich ein Fall für den Psychologen.

Antwort
von Kuestenflieger, 17

er hat bereits gemerkt das  tischmanieren für ihn ein fremdwort sind , hilf ihm : geht zum essen in ein übliches restaurant im ort und bestellt ein drei gänge menue . unauffällig vorher - 3 bis vier tage - den kellner instruieren.

dann hilft der beim einmaleins .

Kommentar von sonicdragolgo ,

klingt ziemlich unwahrscheinlich...

Antwort
von sonicdragolgo, 34

Solches Verhalten kenne ich eigentlich nur von zwei "Stereotypen": Übergewichtige die Angst haben, dass die anderen bei jedem Bissen denken "kein Wunder dass der so viel wiegt" und Magersüchtige, die sich unbegründet generell für "zu fett" halten.

Wie wäre es mit einem zwanglosen Besuch beim Psychologen? Tut nicht weh, zahlt die Versicherung und ist alles andere als eine Schande. Die wollen auch nur helfen.

Da es bis zu den Sommerferien aber kaum Termine geben wird, kannst du vielleicht auch helfen. Vielleicht hilft es ihm, wenn du Signale in der Art "das kannst du essen" gibst. Sprich offen mit ihm darüber.

Kommentar von UseruUser ,

was meinst du mit signale?

Kommentar von sonicdragolgo ,

Falls es ihm tatsächlich helfen sollte (ich kann mich leider nicht ganz in seine Situation hineinversetzen, aber halte es für möglich) - hilft vielleicht schon ein Kopfnicken wenn er dich fragend anschaut.

Aber ob das helfen könnte, muss er ganz allein entscheiden.

Kommentar von UseruUser ,

das ding ist nur, das ihm vor dem essen schon schlecht wird weil es sich selber unter druck setzt und dann auch nichts essen will

Kommentar von sonicdragolgo ,

Vielleicht hilft ja eben deshalb schon der Gedanke, dass so eine emotionale Stütze wie du dabei ist, die auch unbemerkt von den anderen mit ihm "kommunizieren" kann.

Ich sag's nochmal: sprich mit ihm drüber! Es ist nur eine Idee meinerseits, aber vielleicht hilft es ja.

Antwort
von zivandivan, 31

Hilf ihm die angst zu überwinden. An dem wird er sein leben lang nicht rumkommen

Kommentar von UseruUser ,

ja aber wie kann ich ihm helfen die angst zu überwinden

Kommentar von zivandivan ,

Klein anfangen er soll vor dir was essen und du kannst ihm offensichtlich dabei zuschauen. Zeig und sag ihm wie du es machst, sag ihm dir schauen die leute auch zu, obwohl er sich wahrscheinlich beobachtet fühlt ist es gar nicht so das ihm alle zuschauen. Wenn mir jeman ins gesicht starrt beim essen sagt ich schau weg was interessiert dich das. Essen ist privatsache und hat niemanden zu interessieren 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten