Frage von Shelyin, 47

Angst vor Ende der Liebe?

Hallo,

ich habe einen Mann kennengelernt, den ich wahnsinnig toll finde, ich bin unglaublich verliebt und er auch, ich kann mir Momentan wahnsinnig gut vorstellen, ihn an meiner Seite zu haben. Ich bin in Sachen Beziehung/Liebe nicht so erfahren. Mich verfolgt eine Konstante Angst, parallel zu dem Verliebtheitsgefühl, dass diese Gefühle nachlassen könnten. Es ist so wunderschön, sich gegenseitig zu "entdecken". Ich habe Angst dass dieses wunderbare Gefühl an Wert verliert. Wir stehen ja noch ganz am Anfang. Kann Verliebtheit/Liebe wirklich dauerhaft bleiben. Ich habe wirklich tiefe Angst. Liebe Grüße, Shelyin

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Cruiser67, 16

Hallo Shelyn!

So einfach kann man deine Frage gar nicht beantworten.
Natürlich ist die Kennenlernphase etwas einmaliges in jeder Beziehung.
Und dazu noch unglaublich schön!

Als ich meine letzte Freundin kennenlernte, haben wir z.B. über 5 Stunden durchgehend telefoniert (Fernbeziehung).
Den Tag darauf sogar mehr als sechs Stunden.
Unser Rekord wurde dann eine ganze Nacht.
Später wurde es bedeutend weniger. Das war irgendwie schade, aber auch ganz normal, denn irgendwann weiß man ja mehr oder weniger alles vom Partner.

Gerade zu Beginn einer Beziehung kribbelt es im ganzen Körper, aber erst wenn eine gewisse Zeit vergeht, erfährt man, ob es nur eine Verliebtheit ist oder echte Liebe.
Letzteres kann sich natürlich entwickeln, aber das ist heutzutage leider etwas schwieriger geworden.
Wenn es sich aber um echte Liebe handelt, kann ich dir aus eigener Erfahrung versichern, dass dieses Gefühl noch viel schöner ist, als die anfängliche Verliebtheit.
Zumindest wenn diese Liebe erwidert wird.

Ich rate dir im Moment, deine Gefühle einfach zu genießen und nicht zu viel zu grübeln.
Auch wenn sich deine anfängliche Verliebtheit später "nur" als vergänglich zeigt, solltest du die damit verbundene Leidenschaft in vollem Maße ausleben.

Entscheidend ist nur das hier und jetzt, denn das ist das Einzige was zählt.
Vergangenheit kann man nie ändern und die Zukunft ist stets ungewiss.
Also grübel nicht darüber nach, was kommen könnte oder was du verlieren könntest.

Ich habe hier schon oft ein Buch zum Thema Liebe empfohlen, weil ich davon überzeugt bin, das jeder es gelesen haben sollte. Aber weil du nun selber geschrieben hast, dass du unerfahren bist, möchte ich dir das Buch ganz besonders ans Herz legen.
"Ein Tag mit der Liebe" von Mohsen Charifi ist eine kleine Geschichte die selbst mir noch geholfen hat, manche Zusammenhänge besser zu verstehen.
In dem Buch trifft ein junges Mädchen (Verliebtheit), welches eigentlich das Glück sucht, auf einen alten, weisen Mann (Liebe) und es entwickelt sich ein intensives Zwiegespräch zwischen den beiden, bei dem die Verliebtheit lernt, seine eigenen Gefühle zu verstehen.

Es ist soooooo schön... und das schreibt dir ein 48jähriger Mann, der schon viel erlebt hat.

Antwort
von WanderIgelchen, 32

Nein. Klar, man bleibt verliebt, aber dieses extreme Bauchkribbeln geht irgend wann, weil eine Beziehung nach einer gewissen Zeit zur Gewohnheit wird.. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community