Frage von EinhornWurst, 41

Angst vor einer Tür ?

Also ich habe immer Angst wenn ich (13)ins Bett gehe und dann natürlich auch das Licht aus mache. Mein Bett steht an der Wand und direkt vor mir ist eine Tür. Hinter dieser Tür ist ein ganz kleiner Raum in dem Spielzeug ist. Aber ich habe immer Angst das da ein Mörder Raus kommt. Ich weiß das sich das mit 13 Jahren echt dumm anhört. Ist aber so. Außerdem schläft ein Zimmer weiter mein kleiner Bruder. Die Tür zwischen unseren Zimmern ist immer offen und wir hören nachts immer eine Kinder CD. Unsere Zimmer sind eine Etage über dem unserer Eltern. Ich habe auch ein kleines Nachtlicht aber das hilft nur wenig. Ich weiß nicht was ich machen soll also hoffe ich das ihr mir ein paar hilfreiche Antworten geben könnt.

Antwort
von Christoph34212, 10

Hallo, ich folgende Tipps für dich:
Hast du diese Tür auch schon mal versucht auf zu lassen? Was ich dir aus Erfahrung sagen kann ist wenn man sich seiner Angst stellt das ist zwar schwer aber es löst es auch oft. Wenn du wieder mit Licht aus in deinem Bett liegst und wieder das Gefühl bekommst stehe auf gehe zur Tür mache sie auf und vergewissere dich das da keiner drin ist(da ist keiner drin :D). Sonst wäre vielleicht eine Zeitschaltuhr  eine Lösung in der kann man einstellen wann das Licht automatisch ausgeht. Es gibt auch schon Lampen die extra eine Einschlaf Funktion haben und sich automatisch nach einer eingestellten Zeit ausschalten. Ich hoffe du kannst das und wirst das los. Ich meine wer hätte solch eine Zeit nicht ^^ ich hatte auch früher immer Angst in der Nacht auf Toilette zu gehen weil ich immer dachte da wären Einbrecher die mir was böses wollen. Außerdem habe ich einen schlimmen Albtraum gehabt wo mich jemand durch eine meiner Kellertüren zeiht. Ich habe beide Ängste durch Konfrontation gelöst. Das bedeutet zu den Momenten wo du am meisten Angst hast musst du genau das tuen. Wenn ich Angst hatte aufzustehen bin ich aufgestanden und habe genau das gemacht wovor ich am meisten Angst hatte. Ich hoffe du kannst dich überwinden und das tuen!

LG Chris(vom Handy)

Antwort
von skipworkman, 4

Hallo EinhornWurst,

ich finds gut, das du mit deinen Ängsten so offen umgehst und hier davon schreibst.

Es gibt auch genug Erwachsene die vor irgendwas Angst haben, das ist normal. Es gibt Leute die haben vor Sachen angst, die für dich völlig normal sind und wo du nie auf die Idee kommen würdest, das jemand davor angst haben kann.

Wie der Chris geschrieben hat, die beste und auch einzigste Methode solch unbegründete (in dem sinn, das du selber weißt das da niemals jemand drin sein wird) Ängste loszuwerden, ist sich dem zu stellen. Bei dir wäre das halt, das du aufstehst und in den kleinen Raum reinguckst, wenn die Angst da ist :) Kannst dir ja vorstellen, das du für deinen kleinen Bruder dort reinguckst, damit er in Ruhe schlafen kann und du als großer Bruder auf ihn aufpasst :)

Hau rein

viele Grüße

skippi

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten