Angst vor einer Essstörung - Angst zuzunehmen

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, du bist auf dem besten Weg in eine Essstörung zu rutschen. Bei mir war es genau das selber, nur dass ich mich nicht übergeben konnte. (Ich hab mittlerweile keine mehr) aber es ist natürlich nicht so dass du jetzt zu 100% eine Essstörung bekommst, das wollte ich nicht damit sagen. Du musst halt einfach ganz ganz schnell wieder aus der Sache raus kommen. Ich kann dir nur sagen, dass es das ist, was ich am meisten in meinem Leben bereue. Wenn du willst kannst du mir mal schreiben und wir können Nummern austauschen. (lynnmia@live.de)
LG und viel Glück
Lynn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das könnten erste Anzeichen für ne beginnende Essstörung sein. Würde da mit deinen Eltern oder einem Vertrauenslehrer in der Schule reden. Ganz wichtig ist das du mit jemanden redest und das du selbst schon siehst das das denken nicht gut ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du in Zukunft deinem Text Absätze gibst, können wir es besser lesen...

Du bist schon in einer Essstörung, das sind die ersten Anzeichen dafür.

Am besten suchst du dir Rat bei einem Arzt und Psychologen, das du nicht noch mehr abnimmst und wieder gesund wirst, so wie ich es sehe, kommst du da alleine nicht mehr raus, weil dein Kopf nur noch ums Essen kreisen und ums nicht zunehmen, das kann sehr gefährlich für dich werden.

Alles Gute.

LG Pummelweib :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?