Frage von kosldl, 31

Angst vor der Zukunft Angst jemand zu verlieren?

Ich habe so starke Ängste. Manchmal stelle ich mir vor wie ich vor einem Sarg stehe, zusammenbreche und anfange zu weinen. Ich habe Angst dass etwas unerwartetes passiert. Habe Angst meine Eltern zu verlieren und das wird wohl irgendwann vorkommen ... Davor habe ich Angst... Ich will nicht das sie gehen, sie sind alles was ich habe und ich könnte das nicht ertragen... Würde ich sie verlieren würde ich auch mich verlieren. :( ich weis das ich nichts dagegen tun kann aber ich denke Tag und Nacht daran. Was wenn ich bis dahin schon den Kontakt zu ihnen verloren habe? Es ist die Regel des Lebens und ja man sollte nicht sich darüber Gedanken machen weil es eben nicht zu ändern ist aber...so ist es halt... Wie werde ich meine Ängste los?!

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Schwoaze, 17

Schaut schwer nach Pubertät aus... :-)

Solche Phasen machen wohl viele in dem Alter durch. Ich kann mich erinnern...

Alles, was Du schreibst ist richtig. Nur Dein Blickwinkel passt im Moment nicht ganz. Du tust, als wäre es schon morgen so weit, Deine Eltern, Deine wichtigsten Bezugspersonen zu verlieren.

Deine Ängste werden sich ganz von selbst verflüchtigen. Ist nur eine Dauer der Zeit, bis Du Dich weiterentwickelst, neue Leute kennenlernst, Deiner großen Liebe begegnest, der zweiten, der dritten großen Liebe, ...

Irgendwann wirst Du möglicherweise eine eigene Familie gründen. Die wird dann das wichtigste in Deinem Leben sein. Ja, das ist der Lauf der Zeit, es ist nicht immer nur rosig, aber kein Grund zum Angst haben.

Antwort
von nowka20, 9

HABE VERTRAUEN IN DEIN SCHICKSAL:

ES WIRD SCHON WERDEN

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community