Frage von tencuidado, 55

Angst vor der Vergangenheit?

Hallo! Ich klinge jetzt vllt ein bisschen doof, aber ich habe Angst, dass mich die Vergangenheit einholt. Ich wurde jahrelang in der Schule gemobbt und so kamen auch starke Suizidgedanken. Ich bin jetzt in einer Berufsschule und ich habe das Gefühl, dass ich unsichtbar in der Klasse bin. Ich werde nächstes Jahr in die 2. gehen und ich habe manchmal das Gefühl von Angst und gemischte Gefühle wenn ich die Schule betrete .... Ich weiß wirklich nicht mehr was ich tun soll. Wenn ich die Klasse betrete, begrüßt mich keiner, ich bin wie unsichtbar. Ich sitze alleine. Und keiner intressiert sich für mein Wohlergehen. Keiner. Ich habe einfach riesen Angst, dass ich wieder gemobbt werde ....

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von silberwind58, 30

Du solltest Selbssicherer werden und nicht in Selbstmitleid schwelgen! Das spürt doch jeder,wenn Du wie eine graue Maus in die Klasse kommst. Geh mit erhobenem Haupt und ein siegesbewusstes Lächeln in die Klasse,wirst sehen,wie das hilft. Deine Vergangenheit ist vorbei,Du musst ja mit der Gegenwart zurecht kommen! Was mal war,kommt nicht wieder aber Du musst auch was dafür tun! Schliess Dich den anderen an,freundlich,höflich,bestimmt und selbstbewusst! Alles Gute!

Antwort
von coldwinterrain, 14

Schwieriges Problem, dass ich nur zu gut kenne. Du frisst dich innerlich mit Gedanken so zu, baust eine Schutzmauer um dich herum auf und denkst, die wollen alle nichts mit dir zu tun haben. Es ist schwer mit diesen Gedanken umzugehen und die Betonwände einzureißen. Ich habe genau das gleiche Problem /immer noch, aber wenn du dich nicht öffnest, wirst du immer alleine sein. Versuch auf andere zuzugehen, vielleicht wenn du wen magst. Mach es, du wirst sehen, dass sie dich verstehen wenn du mit ihnen redest, oder das thema versuchst anzusprechen

Antwort
von FelinasDemons, 21

Was mich interessiert : Bist du männlich oder weiblich und wie alt bist du?

Hatte auch mal ein ähnliches Problem mit der Klasse. Ich hab mich dort einfach umgesehen und zwei Mädchen entdeckt mit denen ich gerne was zu tun haben wollte. Hab sie dann immer wieder ab und zu angesprochen, dann wurden wir Freunde.
Such dir jemanden,der nett wirkt/ist und mit dem du evtl die selben Hobbies teilst und dann denke so wenig wie möglich nach. Sprich sie einfach an.

Viel Glück dabei;)

Kommentar von tencuidado ,

Ich bin w und 15 jahre alt. Ich hatte auch am anfang zwei ganz gute freundinnen aber mit der zeit sind sie noch weiter und weiter weg von mir gegangen. Ich hab das Gefühl, dass sie auch mich nicht mehr mögen ....

Antwort
von Dotter1981, 27

Du musst den Anfang machen. Geh auf die anderen zu, begrüße du sie, fang du ein Gespräch an. Dann wird sich das auch ändern. Von nichts kommt nichts.

Antwort
von brummitga, 25

hast du nicht irgendetwas, was du weißt oder kannst, aber die anderen nicht wissen oder können ?

Kommentar von tencuidado ,

Ja, halt ich kann eben viel Sprachen aber das ändert daran nichts ...

Kommentar von brummitga ,

von heute auf morgen bestimmt nicht, aber die anderen müssen eben erst mal mitbekommen, dass du auch "was auf der Kirsche" hast. Diese Möglichkeiten musst du ausloten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten