Frage von DorfkindEmy, 87

Angst vor der Reitstunde?

Hallo :)

Ich war vorhin 1 Jahr nicht mehr reiten, und jetzt bin ich in einer Reitschule, wo es mir gut gefällt. Ich konnte es kaum erwarten, das nächste Mal zu reiten! Bis zum letzten Mal.

Ich ritt ein sehr großes Pferd, und ich hatte eine andere Reitlehrerin als sonst. Da ich an der Longe sehr gut war, musste ich frei reiten und ich sollte traben. Ich konnte mich aber nicht durchsetzen und dann trieb sie das Pferd mit der Longierpeitsche an. Das Pferd stieg 2 mal, und ich bekam total Angst!

Das Problem ist, dass ich jetzt richtig Angst vor der nächsten Stunde habe. Ich habe eigentlich keine Angst vor großen Pferden, aber auf kleineren fühle ich mich wohler. Auf dem Hof ist aber nur ein Pony, dass meistens besetzt ist.

Mit der Reitlehrerin reden kommt nicht infrage, ich traue mich das nicht. Aber ich will unbedingt reiten lernen! Könnt ihr mir irgendwelche Tipps geben, damit ich nicht mehr so Angst habe?

Lg Emy

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 37

Du solltest die Angst vor der Reitlehrerin überwinden - oder Deine Eltern bitten, die Sache für dich zu klären. Auch  dafür hat man Eltern. 😉

Ihr müßt mal die Möglichkeiten auslote. Ob du das pony oder noch ein paar Longenstunden bekommen kannst, oder was man Dir sonst anbieten kann. Viele Reitlehrer stammen leider mental irgentwie noch  aus dem Ersten Weltkrieg,  und haben noch nicht gemerkt, dass Reiten heute hauptsächlich Spaß machen sollte.

Ihr müßt der Reitlehrerin sagen, dass für Dich Wege gefunden werden  müssen, reiten ohne Angst zu lernen.

Was Dich aber vieleicht fürs erste auch ein wenig ermutigen kann: notmalerweise kannst Du darauf vertrauen, dass ein Reitlehrer die Gefahren besser einschätzen kann als Du selber, und keinen Wert auf die Scherereien legt, die ein Unfall mit sich bringt. Versuch daher, dem Pferd und dde Reitlehrerin zu vertrauen. Allerdings solltest Du ihr trotzdem  jedenfalls  Bescheid sagen, wenn Du Dich doch unsicher fühlst. 

Vor der nächsten Stunde gibtst du Bescheid, dass das letztes mal sehr verunsichernd für dich war.

Expertenantwort
von Baroque, Community-Experte für Pferde & reiten, 13

Oh je, da bist Du nicht grade auf optimalen Reitunterricht gestoßen. Einen Reiter überfordern und das Pferd noch gleich mit ärgern zeugt nicht von guter Pädagogik und lehrt auch kein gutes Reiten, denn das geht grundsätzlich nur mit einer gewissen Lockerheit. Das heißt, GUT reiten lernen wirst Du bei einer solchen Trainerin nie.

Gibt es in erreichbarem Umkreis noch anderen Unterricht?

Und warum gefällt es Dir in ausgerechnet dieser Reitschule, wo so unglücklich unterrichtet wird? Diese Frage einfach mal, um in Dich hineinzufühlen, was Deine persönlichen subjektiven Kriterien / Ansprüche sind.

Antwort
von dasadi, 41

Ach Emy, ich glaube, das Problem hatten viele mal,und das ist wirklich blöd. Denn wenn Du nicht eine Lösung findest, wird Dein Reiten immer belastet sein und Du wirst den Spaß daran verlieren. Dass man bei einem steigenden Pferd Angst bekommt ist begründet und völlig normal. Steiger sind gefährlich. Und ein RL, der ein Pferd mit einer Peitsche treibt, während ein Anfänger drauf sitzt, ist gelinde gesagt, ein Ar.......... ! So was geht gar nicht. Man sollte Dich nciht auf ein großes Pferd zwingen, wenn Du Dich auf kleineren wohler fühlst. Vermutlich bist Du auch nicht so ganz groß, oder ? Das Größenverhältnis sollte immer stimmen. Wenn Du in ein paar Jahren an Sicherheit gewonnen hast, wirst Du auch mit einem großen Pferd zurecht kommen, auch wenn Du Dich darauf vielleicht immer noch nicht wohlfühlen wirst. Rede mit deiner RL oder wechsle noch einmal den Stall. So was geht einfach nicht.

Antwort
von Sientis, 33

Eigentlich hilft es immer nur weiterzumachen. Nach deiner letzten Stunde hätte mich meine Reitlehrerin so lange weiterreiten lassen bis ich mich wieder sicher fühle und dem Pferd vertraue ;) Einfach nochmal versuchen :D glaub mir es ist schwer, aber wenn du es jetzt nicht mehr versuchst wirst du dich immer dafür hassen, dass du aufgegeben hast C:

Antwort
von netflixanddyl, 22

Pferde die bei sowas steigen sind zwar meiner Meinung nach viel zu gefährlich für den Unterricht, aber nunja. Lass deine Eltern mit der Reitlehrerin reden, oder rede du mit der anderen, dass du erstmal nur auf Ponys reiten willst.

Antwort
von princes345, 29

Einfach ein kleineres Pferd aussuchen ! Oder dir das Pony als erstes schnappen oder mit deiner Reitlehrerin sprechen ! sie muss dafür Verständnis zeigen !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten