Frage von snickera, 55

Angst vor der Praktischen Prüfung. was tun?

Hallo Leute ich habe morgen meine praktische Prüfung für mein Führerschein und ganz ehrlich ich bin nervös und aufgeregt zu gleich. Es hat eigentlich alles gut geklappt und natürlich gab es Situationen die ich mal falsch gemacht habe das ist klar. Aber ansonsten wüsste ich nicht warum ich so Angst habe. Wie bereite ich mich am besten vor ? Hab mir auf jeden Fall vorgenommen ausgeschlafen zu sein morgens noch gut zu frühstücken und noch ein Tee. Ich lerne seit 2 Tagen ungefähr mal wieder meine ganzen TÜV Fragen durch vorsichtshalber. Habt ihr noch ein Ratschlag für mich ? Und wie komme ich am besten dagegen kann nervös zu sein. Ich hoffe auf paar Tipps die ihr mir durch eure Erfahrung mitgeben könnt Viele Grüße

Antwort
von XxLesemausxX, 10

Hallo snickera, 

so schlimm ist das gar nicht. Mein Fahrlehrer meinte zu mir, dass die meisten in der Prüfung besser fahren als in den Fahrstunden.
Bei mir lief es während der Prüfung auch um einiges besser. Ich bin 20 Minuten gefahren. Autobahn, kurz am Bordstein parken und durch die Stadt zurück zum TÜV.
Davor musst ich nur die Behälter unter der Motorhaube benennen.

Meine Fahrstunden selber waren der blanke Horror. Ich habe alles falsch gemacht, was man nur falsch machen konnte. Und das mehrmals.

Aber während der Prüfung redet der Fahrlehrer die ganze Zeit mit dem Prüfer. Bei mir war die Stimmung eigentlich ziemlich locker. Der Prüfer war auch total nett.

Es sind auch nur Menschen und die wollen Dir den Schein ja schließlich geben und Dich nicht ärgern. ;-)

Ich wünsche Dir ganz viel Glück. Und denk dran, danach bist Du so gut wie frei. ;-D

L.G.
XxLesemausxX

Antwort
von MemoryAlex, 27

Hej, als erstes wünsche ich dir ganz viel Glück für deine Prüfung:) Schlaf dich aus, frühstücken ist ganz wichtig, dann hat der Magen etwas zu tun und du bist nicht so hibbelig. Ich hatte meine Prüfung im Dezember letzten Jahres. Ich war extrem nervös, je kürzer die Stunden bis zum Termin werden, desto schlimmer, aber lenk dich ab. Schau deinen Lieblingsfilm an, rede mit jemandem, den du gerne hast und stress dich nicht unnötig. Ich hatte um 10 Uhr ein letztes Mal Fahrstunde, um 15:30 war die Prüfung. Ich bin eine Kleinigkeit essen gegangen, hab ein Buch gelesen und dann nur noch gewartet. Spiel keine Szenarien im Kopf durch, mach keine Prüfun gsfragen mehr, sondern überlege dir nochmal: Wo hab ich mich schwergetan und was hat immer gut geklappt? Bei mir war es das Einparken und ich stand dann da wie eine Eins. Mein Fahrlehrer war so erstaunt, dass er mich noch um eine Gefahrenbremsung gebeten hat, woraufhin er und der Prüfer durch den ruckartigen Stopp fast komplett vom Sitz runtergerutscht wären:D Der Prüfer ist auch nur ein Mensch, einfach nett grüßen, reinsetzen und keine Gedanken machen. Dann klappt es:) Lg, Alex

Kommentar von snickera ,

vielen dank ALEX :) Ich sag morgen bescheid wie es gelaufen ist :)

Kommentar von spythegirl ,

Hi snickera

Ich hatte vorherige Woche auch meine praktische Prüfung. Ich war auch die letzten paar Stunden sehr nervös. Beim Fahren haben mir dann auch etwas die Beine gezittert. Ich kann dir aber sagen das die Angst von Minute zu Minute beim Fahren zurückgeht.

Ja teile uns mal mit wie es gelaufen ist.

Gruß

Spythegirl

Antwort
von SechsterAccount, 30

Dein Fahrlehrer hält dich für bereit in den Straßenverkehr aufgenommen zu werden ,das sollte dir schon reichen zur Beruhigung;). Die praktische ist einfacher , denn da sitzt ein Mensch mit Herz und ab und zu sind sie auch ganz nett ( also die Prüfer ).
Die wichtigsten Sachen sind , keine Stoppschilder überfahren und bei Fußgängerüberwegen übervorsichtig sein.
Ansonsten einfach wie du es gelernt hast ;D viel Glück , packst das !

Antwort
von incrediblee2039, 34

Desto mehr du darüber nachdenkst, desto nervöser wirst du, am besten machst du etwas, was dich ablenkt, zum beispiel gehst du raus, triffst dich noch mit ner freundin oder lädst jemanden zu dir ein. Das ist ganz normal. Rede dir einfach einmal ein,dass du gut gelernt hast und dann packst du das schon. Lg

Antwort
von VinBenzine, 28

Das wird sehr sehr wahrscheinlich ziemlich locker ablaufen, wenn dich dein Lehrer für die Prüfung angemeldet hat, heißt das eh das du reif genug bist. Der Prüfer will auch keine akrobatischen Künste mit dem Wagen sehen, er will nur mal für ein paar Minuten sehen das du den Wagen in Gang setzen kannst, das ist alles.

Viel Erfolg Morgen ;D 

Kommentar von snickera ,

Ich glaube ich verpasse mir ein paar Backpfeifen um klarzukommen hahah :D

Kommentar von VinBenzine ,

Besser dir als dem Prüfer :D

Antwort
von tmahandball, 6

das ist überhaupt nicht schlimm. hatte letzte woche meine Prüfung und habe es auch geschafft.

du musst einfach so fahren wie immer, der einzige unterschied ist, dass nicht dein Fahrlehrer die strecke ansagt sondern der prüfer.. ansonsten ist alles gleich!

wünsche dir viel Glück, du schaffst das schon!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten