Frage von Stayhappy97, 40

Angst vor der Physiotherapie, was hilft dagegen?

Heei Leute👩🏼👋🏾
Ich hatte einen Reitunfall bei dem mein Knie und mein Rücken etwas gelitten haben. Einen Meniskusriss und die Wirbelsäule ist leicht beschädigt-.-.. ich war natürlich beim Arzt, die Untersuchung war horror aber ich wusste das ich da durch muss und es ging. Nun habe ich aber eine Verordnung für Physiotherapie bekommen, also muss ich da 9x hin, damit alles heilen kann.
Gestern war ich zum ersten Mal da. Die PT war mega lieb und erklärte mir alles aber beim Untersuch kriegte ich Angst und Panik.
Zum einen machten mir die Berührungen angst und zum anderen das sie meinen Körper sieht. Ich musste mich zuerst unten frei machen damit sie das Knie sieht und danach noch oben wegen der Wirbelsäule. Ich bin mir auch bewusst, dass diese Therapie nötig ist aber als sie mich untersuchte musste ich weinen. Ich sagte ihr sie soll weitermachen aber sie wollte nicht. Ich krieg die Berührungsangst nicht in den Griff.
Ich hasse mich dafür! Ich weiss nicht was ich machen soll.. mir ist schon klar, dass die Therapie nicht funktioniert wenn ich ständig zittere, aber ich kann es nicht stoppen. Ich kann an wunderschöne Dinge denken aber die Angst ist da..  Was soll ich machen? Physiotherapie ohne Berührungen wird schwierig;)..
Die Angst dass sie meinen Körper sieht ist einfach dass sie ihn nicht schön findet also keine Ahnung. Ich hasse meinen Körper! Es ist nicht dass ich dick bin.. im gegenteil aber ich habe Narben und daraus schliesst sich noch die Angst, dass sie mich darauf anspricht.. ich weiss es nicht. Ich muss am Montag nocheinmal hin, was kann ich gegen die Angst machen? Sie tut mir auch leid weil ich weine, ich weine ja nicht weil ich sie nicht mag, ich habe nur angst vor den Berührungen..
Danke fürs durchlesen💓

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DuNoel, 25

Ich hab ein Praktikum als Physio gemacht. Und du musst wissen die Physios müssen sich als "Versuchsobjekt" auch ausziehen bei Prüfungen.

Es geht mir auch so aber hey DU möchtest wieder gesund werden. Aber alle stehen hinter dir und glauben an dich, dass du das schaffen wirst. Deswegen mach dich nicht fertig und genies es als Massage ;D

Antwort
von piadina, 25

Wenn die Narben vom Ritzen sind, wird es nicht das 1. mal sein, dass die Therapeutin so etwas sieht. Steh zu Dir und Deinem Körper, behandle ihn gut, einen anderen hast Du nicht. Berührungen können sehr angenehm sein, wenn man sie unvoreingenommen annimmt.

Denke Dir bei der Behandlung, dass Dein Körper diese Behandlung dringend braucht, um wieder leistungsfähig zu sein. Niemand will Dir was Böses, sondern Dir helfen, wieder heil zu werden. Laß Deine Seele teilhaben am heilwerden.

Antwort
von Timodius, 23

Physiotherapeuten sehen jeden Tag Menschen die halb oder bis auf Unterwäsche entkleidet sind . Irgend welche Narben die am Körper haften interessiert sie nicht. Genauso wenig Dein Aussehen. Berührt zu werden ist eigentlich Balsam für die Seele. Löse Deine Probleme und Dir wird es bei solchen Dingen besser gehen. Wer den Körper berührt der berührt die Seele. Alles Gute für Dich.

Antwort
von Step44, 29

Da hilft es erstmal, wenn du der Therapeutin über deine Ängste berichtest. Sie wird sicher versuchen deine Angst zu verstehen und behutsam mit dir um gehen.

Trotzdem bleibt es für dich wichtig an deinen Ängsten zu arbeiten. Vielleicht mit einer guten Psychologin.

Antwort
von leutewachtauf, 18

Ich denke Physiotherapeuten haben alles schon gesehen und angefasst. Hättest du denn auch Angst wenn man nichts sehen könnte? Also der Raum komplett dunkel ist. Oder dann auch die Angst vor Berührungen?

Kommentar von Stayhappy97 ,

Ja schon die Berührungen. Aber halt ich mag es auch nicht wenn ich weiss das jemanden meinen Körper sieht..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community