Frage von Lillyhoemen, 164

Angst vor der Fahrschule?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von IdiotvonNatur, 87

Hast du vor der Fahrschule allgemein, die Lerneinheiten im Gebäude, den Fahrübungen oder vor der Prüfung Angst?

Bei den Fahrübungen brauchst du dir keine Gedanken zu machen. Du siehst erstmal zu, dass du einen Fahrlehrer bekommst, mit dem du gut klar kommst und dann weist der dich schon ein. In meiner ersten Fahrstunde hat er mir erstmal das Lenken auf einem Parkplatz beigebracht und dann hat er mir gesagt, wo hin ich fahren soll. Er hat den Gang gewechselt und Gas gegeben und das alles drumherum und ich habe mich nur auf's Schauen und Lenken konzentriert. So geht das stufenweise weiter und immer, wenn du einen Fehler machst, weist dich dein Lehrer darauf hin bzw. erklärt dir vorher/nachher, wie du dich verhalten sollst.

Des Weiteren wird dich dein Fahrlehrer nicht dazu bringen irgendwelche Leistungen zu vollbringen bei denen er glaubt du schaffst das nicht ohne die Nerven zu verlieren. Wenn du in den Graben fährst ist immerhin sein Auto kaputt und er trägt Teilverantwortung. xD

Zur Fahrprüfung:

Die theoretische Fahrprüfung ist eigentlich ziemlich straight-forward: Du machst ungefähr 100 Übungsbögen (ggf. mehr oder weniger) und wenn du in der Prüfung sitzt kennst du dich mit den Aufgabenstellungen aus und weißt genau was gemeint ist und welche Antworten richtig sind (es sind ja nur Ankreuzantworten).

In der praktischen Prüfung heißt es vor allem: Nerven bewahren! Ich bei meiner Prüfung so aufgeregt, dass ich beim Einstellen meines Sitzes nicht gewartet habe, bis er wieder eingerastet ist und nach ca. 25 Minuten Fahrt hat's plötzlich ein Klick-Geräusch gemacht. (Ich war so angespannt, dass ich den Sitz gehalten habe. xD) Versuche einfach wie in den Übungen zu fahren und dann passt das.

Noch eine Information zur praktischen Prüfung: Dein Fahrlehrer und der Prüfer werden irgendwann anfangen Small Talk zu reden. Die Prüfung ist dann schon so ziemlich um und dein Lehrer will den Prüfer davon abhalten kurz vor Ende Fehler zu entdecken, indem er ihn ablenkt.

Mache dir keinen Stress, habe Spaß beim fahren, suche dir einen guten Fahrlehrer und lasse dir noch eines gesagt sein: Ich habe meine Prüfung bestanden, auch wenn ich ein paar Fehler gemacht habe, aber ich weiß ich werde diese Fehler nie wieder machen. Insofern ist die Fahrschule eine Herausforderung, aber kein Ding der Unmöglichkeit.

Behalte die Nerven und viel Erfolg!

Antwort
von flori85, 91

Wenn du Angst vor der Fahrschule hast, guck dir vorher an, bei welcher du dich wohl fühlst. Oft ist der Preis sehr sehr ähnlich, und am Ende sollte es dir nicht auf ein paar Euro ankommen. Du kannst auch Freunde und Bekannte Fragen, wo sie waren, und wie die Ausbilder dort sind. Vielleicht kannst du auch einmal bei einer Fahrstunde von Freunden auf dem Rücksitz mitfahren und dir alles angucken. Bei mir damals hat der Fahrlehrer das angeboten. Bei mir ist aber nur einmal mein Vater mitgefahren ;-)

Wenn du dir eine Fahrschule anschaust, guck auf jeden Fall, dass du ein paar Worte mit dem Fahrlehrer wechseln kannst, mit dem du dann wahrscheinlich fahren wirst. Dann kannst du dir ein gutes Bild machen.

Viele Fahrlehrer sind auch relativ gut darin, jungen Leuten die Angst zu nehmen. Am Ende ist es ja genau das, womit sie ihr Geld verdienen. Das heisst aber auch, dass einige nicht gut sind, oder es ihnen egal ist. Vielleicht wirst du mit einem Fahrlehrer nicht klarkommen, egal wie viel Mühe er sich gibt.

Am wichtigsten ist aber, dass du das Gefühl hast, dass du etwas lernst und gleichzeitig so weit unterstützt wirst, dass du keine bösen Fehler bauen kannst.

Antwort
von MaryLu94, 92

Ja, kenne ich zu gut. Da hilft einfach bisschen beruhigen und sich einzureden, das andere vor dir auch geschafft haben. Es ist kein Hals und Beinbruch mal durch zu fallen, Fehler sind eben Menschlich, aber du darfst nicht aufgeben oder verzweifeln. Gestehe dir immer ein:"Ja,dass schaff ich"

Expertenantwort
von DottorePsycho, Community-Experte für Angst, 49

Ich hätte ja gerne geantwortet. Was aber ist die Frage?

Wer hat Angst? Wovor genau? Was könnte schlimmstenfalls passieren? etc.

Antwort
von holtby94, 83

Vor was hast du denn Angst es ist nur eine Schule nur da wird über den verkehr usw geredet

Kommentar von PatrickLassan ,

in einer Fahrschule wird nicht nur geredet.

Kommentar von fluffiknuffi ,

Da wird auch mit Händen & Füßen herumgefuchtelt, nennt sich dann "Praxisunterricht" glaube ich. :'D

Kommentar von holtby94 ,

Ja gut

Kommentar von holtby94 ,

Ich bin jetzt davon ausgegangen das er vor den Unterricht Angst hat

Antwort
von nurromanus, 32

Angst vor der Fahrschule?

Nein, ich habe keine Angst vor der Fahrschule.

Antwort
von MobyDickDarm, 71

Angst ist Normal das schärft die Sinne.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community