Frage von Italianboy1200, 425

Angst vor der Beschneidung?

Ich möchte mich demnächst mal beschneiden aus religiösen und auch aus hygenischen Gründen. Ich muss ganz ehrlich sagen ich schäm ich ein bisschen und ich bin eben seit 1 Jahr Muslim und kann eben die Hajj nicht betreten wenn ich nicht beschnitten bin und leider haben es meine Eltern nie beim Arzt machen lassen und jetzt bin ich mit 18 unbeschnitten was mir ziemlich sorgen macht und ausserdem habe ich aber auch Angst eine Beschneidung zu machen, weil ich so einige Dinge gehört habe von Spritzen oder nach der Beschneidung von höllischen Schmerzen. Ich habe es auch mit meinem Vater besprochen und er hat damit kein Problem nur ist mir gerade Schwarz vor den Augen geworden und halb schlecht wenn ich darüber rede und dran denke. Hat jemand Erfahrungen gemacht und weiss jemand wie es gemacht wurde?

Bitte keine Anti islamische und dämliche Antworten, denn ich möchte konkrete normale Antworten und es würde mich freuen wenn es von der islamischen wie auch nicht islamischen Sichtweise (z.B. die wie es einem Patienten ergangen ist) eine Antwort gibt.

Expertenantwort
von CalicoSkies, Community-Experte für Beschneidung & Vorhaut, 175

Serus Chef,

Deine Angst vor einer Beschneidung ist berechtigt.

Das Ganze liegt nicht unbedingt an der hohen Komplikationsrate (die mit - je nach Studie - bis über 10% öußerst hoch ist) oder an den postoperativen Schmerzen (und der hohen Rate an Analgetika, die nach einem Eingriff verschrieben werden), sondern eher an den nachteiligen Effekten, die eine solche OP mit sich bringt.

Eine Beschneidung aus hygienischen Gründen ist völlig sinnfrei, da sie die Penishygiene nicht verbessert - sie verschlechtert sie eher, da die Vorhaut die Eichel nicht mehr gegen Keime von außen schützen kann; beschnittene Männer leiden deswegen bspw. häufiger unter Eichelentzündungen als intakte Männer.

Die Vorhaut ist kein unnützes Hautstück, sondern hat Funktionen - diese Funktionen sind beispielweise auch sexueller Natur; eine Vorhautentfernung führt beispielsweise unweigerlich zu einer starken Lust- und Empfindlichkeitsverminderung und damit zu starken Lusteinbußen beim Geschlechtsverkehr.

Medizinisch gesehen kann man daher hier von einer OP nur abraten - du bist mit 18 alt genug, dass du selbst über deinen Körper frei entscheiden kannst, aber du solltest dich gründlich informieren; eine Beschneidung ist nämlich irreversibel - wenn du damit unzufrieden bist gibt es keinen Weg zurück.

Im islamischen Glauben ist eine Beschneidung keine Pflicht, sondern sunnah - und damit kannst du auch mit Vorhaut ohne Probleme Moslem sein. Ob eine Hajj verboten ist oder nicht, werden Gelehrte unterschiedlich beurteilen; im Endeffekt musst aber du entscheiden, ob eine Hajj für dich mit Vorhaut möglich ist oder nicht, kontrollieren wird ads niemand.

Daher: Lass es sein - die Nachteile überwiegen äußerst stark :)

Lg

Kommentar von Andrastor ,

Der Vorhautmeister hat gesprochen ;)

Mal wieder ein exorbitant guter Beitrag zu dem Thema!

Was die Lusteinbußen betrifft kann ich ihm nur zustimmen. Es ist nie wieder das Gleiche wie vorher.

Kommentar von Tarasios ,

Daumen Hoch !

Wirklich ein sehr beachtlicher und wirklich korrekt und Perfekt geschriebener Beitrag.

Das sollte wirklich als Sticky für diesen Themenberreich aufgestellt werden weil es wirklich alle Medizinschen Aspekte abdeckt.

Kommentar von Wellenreiter1 ,

@CalicoSkies

Dass es zu zu einer starken Lust- und Empfindlichkeitsverminderung kommt, STIMMT nicht.

Das wurde in den alten Studien so beschrieben, jedoch die neueren Studien widerlegen dieses Argument!

Siehe hier z.B. eine neue Studie darüber:

http://canadajournal.net/health/circumcision-not-reduce-penis-sensitivity-study-...

Kommentar von CalicoSkies ,

Sorry, aber nur weil deine Studie von 2016 und meine bspw. von 2007 ist, heißt das nicht, dass die eine die andere "ersetzt"

Auch wenn hier dieses Ergebnis herauskommen sollte, so gibt es locker zehn andere Studien, die das Gegenteil (!) festgestellt haben.

Schon rein logisch gesehen muss eine Beschneidung zu einer Empfindlichkeitsverminderung führen, weil die Vorhaut zahlreiche Nervenendingungen enthält, die sich durch einfache histologische Untersuchungen auch nachweisen lassen.

Kannst du mir bitte die Studie bei pubmed verlinken, damit ich mir den Volltext besorgen kann?

Kommentar von Wellenreiter1 ,

Hey,

sorry für die späte Antwort, ich war unterwegs.

Also ich kann dir nur diesen Link hier geben, wo man den Artikel für 30 US Dollar kaufen kann:

http://www.jurology.com/article/S0022-5347%2815%2905535-4/pdf

Kommentar von CalicoSkies ,

Das widerspricht nicht im Geringsten dem, was ich geschrieben habe:

The foreskin of intact men was more sensitive to tactile stimulation than the other penile sites

Also ist die Vorhaut tatsächlich der empfindlichste Teil des Penis (was die Berührungsempfindlichkeit angeht, die ja bei Selbstbefriedigung / Geschlechtsverkehr die relevante ist) ...


but this finding did not extend to any other stimuli (where foreskin sensitivity was comparable to the other sites tested)

... allerdings gilt das nicht die für Hitze, Schmerz und Hitzeschmerz.

Daher:

Penile sensitivity did not differ across circumcision status for any stimulus type or penile site

Was die Studie daher festgestellt hat ist dass die Eichel eines Mannes nach einer Beschneidung nicht unempfindlicher wird. (bzw. Punkte, die an beschnittenen und intakten Penissen vorhanden sind.)

Ich halte allerdings auch dieses Ergebnis für komisch, da andere, ähnliche Studien nämlich eine deutlichere Abweichung festgestellt haben (http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/j.1464-410X.2006.06685.x/pdf)

Aufgrund der Tatsache, dass ich den Volltext nicht kenne, kann ich nicht kommentieren, wie sie genau zu diesem Ergebnis gekommen sind und auch nicht beurteilen, ob korrekt vorgegangen wurde.

SIe widerspricht allerdings nicht meinen Ausführungen was die Vorhaut angeht. ^^

Kommentar von CalicoSkies ,

Ergänzung: Ich habe inzwischen festgestellt, dass die Headline dem Artikel sogar widerspricht, so sagt bspw. die Autorin der Studie Folgendes:

We found that while the foreskin was more sensitive to fine touch

... was der Überschrift völlig widerspricht (siehe meine Argumentation oben)

Eine detailierte Information über die Studie gibt es hier:
http://circwatch.org/jenn-bossio-confirmed-foreskin-most-sensitive-part-of-penis...

Da hier nur eine Stelle der Vorhaut gemessen wurde (an der äußeren Vorhaut, d.h. der unempfindlichsten Stelle der Vorhaut) und trotzdem  festgestellt wurde, dass die Vorhaut empfindlicher ist... fühle ich mich durch die Studie bestätigt.

Antwort
von furkansel, 159

Hallo :-)

Ich wurde mit sieben Jahren beschnitten. Deine Befürchtungen stimmen allesamt nicht. Ich war klein und wurde im Krankenhaus beschnitten. Schmerzen hatte ich keine, da ich unter Narkose stand. Als ich aufwachte in diesem Aufwachraum hat es sich vielleicht komisch angefühlt, das weiß ich nicht mehr so genau. Aber was ich weiß ist, dass ich keine Schmerzen hatte. Ich musste halt drei Tage lang zur Schonung im Bett liegen und das war ziemlich langweilig, mehr aber auch nicht. Und nebenbei bekam ich Geschenke von meinen Eltern ;-). Normalerweise wird dann auch ein Fest in einem Hochzeitssaal veranstaltet, bei dem der beschnittene viele Geschenke bekommt. Also bei uns wird das jedenfalls so gehandhabt.

Antwort
von Chaoist, 223

Du schreibst, dass du dich aus religiösen und hygienischen Gründen beschneiden lassen willst.

  1. Die hygienischen Gründe halte ich für falsch. Lies bitte trotzdem weiter.
  2. Wenn du es aus eigenen Stücken und aus eigener Überzeugung machen lassen willst, dann bin ich voll dafür dass du das durchziehst.
  3. Ich bin etwas verwirrt. Die Beschneidung ist ein jüdisches Ritual. Wie kommst du also auf die Idee, dich als Moslem beschneiden zu lassen? Willst du dich hier nur herumtrollen oder hab ich was verpasst?
Kommentar von Pangaea ,

Lieber Chaoist, auch die Muslime beschneiden ihre Jungs. Manchmal sogar die Mädchen.

Kommentar von Chaoist ,

Warum? Wo steht das?

Kommentar von ThxForHelpSupp ,

Soviel ich weiß im Koran.

Kommentar von Chaoist ,

Ich weiß dass der Koran auf die Bibel und insbesondere auf Tora verweist. Es heißt im Koran auch, dass er gesandt wurde um die zuvor gegebenen Gesetzte zu bekräftigen / zu erneuern. ( Der genaue Wortlaut fehlt mir. )

Es heißt aber auch, dass einige Gesetze des "alten Testamentes" nicht für Muslime gelten. Sicher bin ich mir da bei den Speisegeboten. Für Juden und alttestamentarische Christen ist weit mehr "haram", als nur Schwein, Blut, Aas, und Opfergaben anderer Religionen.

Aber wo im Koran steht, dass sich muslimische Männer, entsprechend der Tora, beschneiden lassen müssen?

Kommentar von Italianboy1200 ,

Nicht nur Juden beschneiden sich auch Muslime machen das. Aber trotzdem vielen Dank für die Antwort!

Kommentar von Chaoist ,

Mich interessiert das wirklich sehr.

Schau doch bitte mal in meinen obigen Antwortkommentar. Wo genau steht die Vorschrift? Welche Sure, welcher Vers? Oder kommt das aus der Sunna oder aus einem Hadith? Ich würde das gerne nachlesen können.

Kommentar von Pangaea ,

Die jüdischen Jungen beschneiden sich nicht - sie werden beschnitten, als wehrlose Babys.

Kommentar von Chaoist ,

Die "fundamentalistische" ( das soll nicht abwertend sein ) Regel lautet: Am 8. Tag hat die "Brit Mila" statt zu finden. In diesen Fall hast du recht. 8 Tage junge Säuglinge, können nicht frei entscheiden, und ich mag diesen Punkt auch nicht.

Es gibt aber auch im Judentum Konvertiten, deren Entscheidung ich akzeptiere. Ein solcher Fall scheint hier vorzuliegen, weshalb ich auf diese Problematik nicht eingegangen bin.

Antwort
von Andrastor, 194

1. Lass deinen Körper niemals verstümmeln, wenn es nicht gesundheitlich notwendig ist.

2. Wenn du dein Genital regelmäßig wäschst, gibt es keine "hygienischen Gründe" die eine Beschneidung rechtfertigen würden.

3. Die Schmerzen nach der Beschneidung sind von einem anderen Stern

4. Es gibt nach der Beschneidung Risiken wie Entzündungen

5. Können die Ärzte deine Beschneidung verpfuschen und dann viel Spaß beim Sex

6. ist Religion mitunter der lächerlichste Grund für eine Beschneidung

7. Warte auf eine Antwort vom User CalicoSkies. Er ist der ungekrönte Vorhaut-Meister von GF und kann dir sicher noch ein paar gute Gründe nennen.

Antwort
von Pangaea, 186

Wenn du dich aus religiösen Gründen beschneiden lassen willst, kann dich niemand daran hindern.

Aber bitte mach dir nicht vor, dass es etwas mit Hygiene zu tun hätte. Hygiene erreicht man durch Waschen. Und im Übrigen haben beschnittene Männer häufiger Infektionen an der Eichel als intakte, einfach weil der Schutz der Vorhaut fehlt.

Von den Nachteilen in sexueller Hinsicht gar nicht zu reden, aber dessen bist du dir ja sicher bewusst. Die verminderte sexuelle Empfindungsfähigkeit ist ja der gewünschte Effekt bei einer religiösen Beschneidung - ein Opfer für den Gott.

Antwort
von voayager, 156

Mach das nicht, denn mit der Beschneidung verlierst du einen Teil deiner Lust. Die meisten Nervenendpunkte des Penis liegen nämlich nicht auf der Eichel, sondern auf der Innenseite der Vorhaut !!

Kommentar von Pangaea ,

Ja natürlich, aber ich denke, das ist ihm bewusst. Die religiöse Beschneidung ist ja ein Opfer für den Gott.

Antwort
von 1988Ritter, 148

Die Beschneidung ist streng genommen eine Verstümmelung.

Eine Beschneidung ist immer nur dann vorzunehmen, wenn es dazu eine ärztliche Notwendigkeit gibt. Dies kann im Fall einer Vorhautverengung gegeben sein.

Hinsichtlich der Risiken muss man klar und deutlich sagen, ja es gibt sie.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass es bei einer Beschneidung zu Vernarbungen kommen kann, die im späteren Leben Probleme bereiten.

Einzelheiten kannst Du dort entnehmen:

http://flexikon.doccheck.com/de/Sexuelle_Auswirkungen_der_Zirkumzision

Antwort
von lanahusthust, 170

Ich wurde aus gesundheitlichen Gründen beschnitten beim Arzt, als Kind, und hab ne Vollnarkose bekommen. Die Tage danach hat es ein wenig weh getan und war sehr empfindlich, aber schlimm wars nicht

Ohne Narkose will ich´s mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, weil das hört sich schon grässlich an. Ich würde in jedem Fall wenigstens eine lokalnarkose während der Beschneidung fordern, danach lässt sich gut aushalten.

Kommentar von Italianboy1200 ,

Eine Frage noch? Ging es dann mit dem urinieren nach der Beschneidung?

Danke dir übrigens für deine Antwort.

Kommentar von lanahusthust ,

Ist schon so lange her, 12 Jahre oder so, da kann ich mich nicht mehr dran erinnern, aber ich denke du solltest vermeiden Urin auf die Wunde zu bekommen, insgesamt machst du dir vieel zu viel Angst :D

Antwort
von MrBesserwisser, 186

Ist schon was her, aber Schmerzen kann ich bedingt bestätigen.Kriegst ne Vollnarkose, bist ein bisschen weg und wenn das heute noch so gemacht wird, musst du ne längere Zeit dannach in Kamilentee baden und deine Vorhaut immer wieder zurückziehen, damit dieser Zustand bleibt. Das wars schon.

Antwort
von saidJ, 125

esselamu alejkum
ich kann dir nichts zum eingriff sagen bei mir ist das so wie bei den meisten muslimen lange her .
was ich dir sagen kann bitte alah drum es dir leicht zu machen .
vergiss nicht am jüngsten tag hast du deinen lohn dafür das du dies für allah s.w.t getan hast möge er dich dafür belohnen und es dir leicht machen .

Expertenantwort
von DottorePsycho, Community-Experte für Angst & Psychologie, 148

Hüten solltest Du Dich imho unbedingt vor einer unnötigen Beschneidung. So eine Beschneidung ist ein chirurgischer Eingriff, der IMMER gewisse Risiken mit sich bringt:

Schutzfunktionen

Die Vorhaut schützt den Harnröhrenausgang vor Ammoniak, der sich im
Slip bilden kann und beugt so Entzündungen des Harnröhrenöffnung,
Geschwüren und Verrengungen des Harnröhrenöffnung vor. Darüber hinaus
besitzt die Vorhaut immunologische Funktionen, die Infektionen
vorbeugen. Der Haupterrreger von Harntraktinfektionen ist Escherichia
coli, das im Stuhl vorkommt. Die Muskelfasern der Vorhaut bilden kleine
Wirbel an der Vorhautöffnung, die so wie ein Schließmuskel an der
Vorhaut wirken und damit die Harnröhrenöffnung vor Fäkalien schützt und
hilft, Harntrakt-Infektionen vorzubeugen. Die subpräputiale Flüssigkeit
enthält Lysozym, ein Enzym, das Krankheitserreger abötet. Beispielsweise
haben beschnittene erwachsene Männer eine höhere Häufigkeit an
unspezifischer Harnröhrenentzündung zu erkranken und beschnittene Jungen haben mehr Staphylococcus aureus in ihrer Harnröhre

Mechanische Funktionen:

Während des Geschlechtsverkehrs gleitet der Penis so in seiner
Vorhaut, wodurch Reibung, vaginale Trockenheit und Hautabrieb reduziert
werden und den Geschlechtsverkehr für beide Partner angenehmer und
vergnüglicher macht. Die Kraft, die zur Penetration benötigt wird, nimmt
um das 10- fache zu, wenn die Vorhaut nicht mehr vorhanden ist.

Sexuelle Funktion:

Die Nervenenden in der Vorhaut werden durch Bewegung und Dehnung
stimuliert. Das Dehnen der Vorhaut und des Frenulums sorgt für erogene
Empfindungen und für die Ejakulation. Dieses Dehnen kann einfach von der
Person kontrolliert werden. In einer Studie erschwerte die Beschneidung
die Masturbation bei 63% und verringerte das Lustempfinden bei 48% der
Männer.

Die Nerven der Eichel sind im Eichelkranz konzentriert. Die Vorhaut
gleitet vor und zurück über die Eichel während des Geschlechtsverkehrs.
Die Vorhaut folglich schützt den Eichelkranz vor direkter Stimulation.
Beim beschnittenen Jungen und Mann, entfernt diese anatomische
Veränderung den Schutz der Nerven des Eichelkranzes vor direkter
Stimulation. Die Nerven des Eichelkranzes können während des
Geschlechtsverkehrs hyperstimuliert werden und eine Ejakulation vor dem
gewünschten Zeitpunkt auslösen - zur Unzufriedenheit beider Partner.
Diese Hyper-Stimulation kann von der Einzelperson jedoch nicht
kontrolliert werden. Einige beschnittene Männer leiden an vorzeitigen
Samenergüssen wegen dem fehlenden Schutz der Vorhaut, und das trotz
eines allgemeinen Sensitivitätsverlust des Penis.

Die Beschneidung des männlichen Partners beeinträchtigt auch die
weibliche Sexualität. Eine Studie an Frauen, die sowohl
Geschlechtsverkehr sowohl mit beschnittenen wie auch intakten Partnern
hatten, zeigte, dass Frauen deutlich den Sex mit dem nicht-beschnittenen
Partner bevorzugten und mit größerer Wahrscheinlichkeit einen Orgasmus
erreichten. Eine Australische Studie belegt, dass Frauen mit
beschnittenen Partnern mit größerer Wahrscheinlichkeit an vaginaler
Trockenheit leiden, ein Symptom einer weiblichen Erregungsstörung.

--------------------------------------------------------------------------

Es gibt übrigens jede Menge unbeschnittener Muslime. Dem Muslim ist es doch verboten, sich körperlich zu schädigen, oder? Und trotzdem möchtest Du einen solchen Eingriff vornehmen lassen? Bitte nicht dazu übergehen, blind zu folgen, was der eine oder andere medizinisch ungebildete Iman so von sich gibt. Vor Deinem Konvertieren hast Du doch sicherlich auch selbständig gedacht.

In schā'a llāh

Kommentar von Italianboy1200 ,

Verstehe schon die gewisse Punkte hier, aber im Islam wird ja zwar gar keinem bezwungen sich zu beschneiden, aber wenn man die Hajj besucht dann muss man beschnitten sein also bsw. rein. Bist du auch Muslim? Ich kenne leider kaum einen Muslim der nicht beschnitten ist. 

Kommentar von aurata ,

"...muss man beschnitten sein also bsw. rein"

Hm, wenn man sich wäscht, ist man doch auch unbeschnitten rein, andersherum ist man beschnitten nicht rein, wenn man sich nicht wäscht.
Oder meinst du das metaphorisch? 

Kommentar von Pangaea ,

@aurata: Das Gegenteil von "beschnitten" ist nicht "unbeschnitten" sondern "intakt". Denn die intakte  Vorhaut ist ja das Natürliche und Gesunde.

Kommentar von aurata ,

Ja, das trifft es besser, danke für die Berichtigung!

Kommentar von DottorePsycho ,

"Die Gelehrten sind jedoch unterschiedlicher Ansicht, ob die Beschneidung Pflicht oder empfohlen ist.

Schaikh Ibn ´Uhtaimîn ® sagte: „Die korrekteste Meinung besagt, dass es für Männer Pflicht ist und für Frauen eine Sunnah. Der Unterschied zwischen beiden ist, dass es im Falle der Männer einem Zweck dient, der mit einer Bedingung für das Gebet zusammenhängt, nämlich dem Zustand der Reinheit. Denn wenn Urin aus der Harnröhre austritt, sammelt sich ein Teil davon unter der Vorhaut, was Infektionen verursachen kann durch körperliche Bewegung des Mannes. Und wenn die Vorhaut zusammengedrückt wird, kommen einige Tropfen Urin heraus, die Najâsah (Unreinheit) verursachen. Bei Frauen dient es einem nützlichen Zweck, nämlich die Begierde zu zügeln. Hier geht es darum, sich selbst zu vervollkommnen und nicht darum, etwas Schädliches zu vermeiden.   (Asch-Scharh Al-Mumti’, 1/133-134)."

Erst im letzten Jahr haben islamische Rechtsgelehrte beschieden, dass die Beschneidung der Frau unislamisch und deshalb abzulehnen ist. Insofern wird die Aussage von Schaikh Ibn Ihtaimin insgesamt fragwürdig. Wenn man dann noch bedenkt, dass das, was er bezüglich körperlicher Reinheit und Hygiene äussert, schlichtweg falsch ist, bleibt die Beschneidung des Mannes MAXIMAL noch eine islamische Empfehlung.

Im Quran selbst wird sie an keiner einzigen Stelle gefordert, auch nicht empfohlen.

Kommentar von Tarasios ,

Es ist halt nur ein Brandmarken um zukünftige Generationen gleich von Kindheitsalter an , an die Religion zu binden.

Es gibt absolut keinen Grund sich beschneiden zu lassen wenn es nicht aus Medizinischer sicht absolut notwendig ist.

Allerdings ist eine "beschneidung" aus medizinischen gründen nicht das gleiche wie eine religiöse beschneidung.

Ich finde es sollte in Deutschland verboten werden sich unter 18 Jahren beschneiden zu lassen.

Antwort
von henrycoopeer, 156

Kann mich noch an meine Beschneidung erinnern. Narkosiert, beschnitten worden und dann mit einem Verband am schwanz aufgewacht. Nur pissen wird etwas aufwendig, aber schmerzen? Nicht wirklich

Antwort
von newcomer, 153
Kommentar von Chaoist ,

Das ist sehr sehr böse :)

Kommentar von Pangaea ,

Das ist nicht böse, das ist eine Tatsache. Man kann nicht 10-20.000 sensible Nervenenden entfernen, ohne die Empfindungsfähigkeit gravierend zu vermindern.

Aber bei einer religiösen Beschneidung ist ja diese verminderte Empfindungsfähigkeit gewollt, als Opfer für den Gott.

Die katholischen Priester haben den Zölibat, die Juden und Muslime die Beschneidung.

Kommentar von Wellenreiter1 ,

Dass eine Beschneidung, das Lustempfinden vermindert, stimmt NICHT.

Siehe diese Studie von 2016:

http://canadajournal.net/health/circumcision-not-reduce-penis-sensitivity-study-...

Kommentar von CalicoSkies ,

So ein Schwachsinn.

Durch die Vorhauthistologie ist klar die Anzahl der Nervenendigungen in der Vorhaut bewiesen - auch wenn eine Studie zu diesem Schluss kommen sollte, stehen ihr zehn andere entgegen.

Schon dass sollte einen eigentlich misstrauisch genug machen, keine Beschneidung durchführen zu lassen...

Antwort
von Akainuu, 176

Also vor den "Schmerzen" brauchst du keine Angst zu haben (denke ich), die Beschneidung wird im Regelfall im Kindesalter durchgeführt und die Kleinen schaffen es ja auch. Ist echt kein großes Ding.

Und entgegen der allgemeinen Meinung ist die Beschneidung überhaupt nicht außergewöhnlich, sondern wird in weiten Teilen der Welt praktiziert - auch aus unreligiösen Gründen.

Kommentar von beamer05 ,

und die Kleinen schaffen es ja auch.

Tja, "die Kleinen" werden weder gefragt, noch erhalten sie (zumindest häufig beim religiösen "Beschneider") eine wirksame Narkose. Und entsprechend ist deren Reaktion!

Was aber die Umstehenden offenbar wenig kümmert.

Kommentar von Tarasios ,

...jap ziemlich ekelhaft wie Kinder in diesen Mittelalterlichen-Glaubensgemeinschaften behandelt werden.

Jeder Mensch der ein Kind aus Religiösen gründen beschneidet sollte des Landes verwiesen werden.

Das ist ganz klar Menschenrechtsverletzung!

Sowohl aus Religiöser, (das Kind wird mit einer Religion gebrandmarkt worauf es selbst keinen einfluss hatte) als auch aus dem Punkt , dass jeder Mensch ein Recht auf Körperliche unversährtheit hat !

Die Religionsfreiheit der Eltern rechtfertigt keinesfalls ein Kind gegen seinen Willen zu verstümmeln, dass ist einfach nur krank.

Antwort
von AbuAziz, 84

Die Beschneidung ist eine Sunnah!

ich habe dir mit Absicht diese Aussage der Gelehrten aus Saudi-Arabien herausgesucht. Lese es dir mal durch. Auch du bist ein erwachsener Mann und kein Kind mehr.

Ich selbst habe im Erwachsenenalter den Islam angenommen. Mir war es wichtig beschnitten zu werden. Genauso wie ich sofort meinen Vollbart wachsen ließ.  Allerdings hatte ich keine Angst, ich freute mich darauf. ich kannte einen muslimischen Arzt, der die Beschneidung bei mir in seiner Praxis vornahm. Er machte eine örtliche Betäubung und führte die Beschneidung durch. Natürlich hast du ein paar Tage an denen du Schmerzen hast, keinen Sport treiben sollst usw. Aber es gibt heute sehr starke Schmerzmittel, wenn du damit Probleme hast. Am besten, du machst für diese Zeit Urlaub, solltest du noch Schüler sein, dann mache es halt in den Ferien.

Für mich waren folgende Hadithe (aus Sahih Al-Buchary) wichtig:

  • Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Die Fitra (natürliche Veranlagung) bedeutet fünf Dinge oder fünf Dinge gehören zur Fitra: Die Beschneidung, das Abrasieren der Schamhaare, das Schneiden der (Finger- und Fuss-) Nägel, das Auszupfen der Achselhaare und das Kurzschneiden des Schnurrbarts.
  • Abu Huraira berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Ibrahim (Abraham), Allahs Friede auf ihm, vollzog die Beschneidung erst nach seinem achtzigsten Lebensjahr, indem er diese mit einer Axt vornahm."
  • Sa'id Ibn Dschubair berichtete: "Ibn 'Abbas wurde folgende Frage gestellt: »Wie war es mit dir, als der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, starb?« Er sagte: »Ich war gerade zu jener Zeit beschnitten denn die Männer wurden gewöhnlich erst beschnitten, wenn sie geschlechtsreif geworden waren.«"

Woher hast du die Aussage, dass du die Hadsch nicht machen darfst, wenn du nicht beschnitten bist? Es ist keine absolute Pflicht beschnitten zu sein, es ist eine wichtige Sunnah.

Kommentar von aurata ,

Die Beschneidung, das Abrasieren der Schamhaare, das Schneiden der
(Finger- und Fuss-) Nägel, das Auszupfen der Achselhaare und das
Kurzschneiden des Schnurrbarts.

Ich tu mir sehr schwer zu glauben, dass ein Gott dermaßen oberflächlich war!
OK, die Reinheit im Sinne von Reinlichkeit oder Reinheit der Gedanken, Seele... aber Bartlänge, Haare zupfen oder gar verstümmeln durch das Abschneiden von Körperteilen... ?!

Ich dachte immer in der Religion geht es um das Große und Ganze und nicht um solche banale Dinge.

Antwort
von 3plus2, 75

Mach mal SB ohne Vorhaut, aber dann ist es zu spät.

Antwort
von xnihc, 124

Wer bezahlt denn bitte die Beschneidung? Das sind schließlich mehr als 500€ 

Kommentar von Pangaea ,

Na, er selbst natürlich. Das ist ja medizinisch nicht notwendig, also ist es zu behandeln wie eine Schönheitsoperation.

Kommentar von xnihc ,

Danke für die unnötige info.
Wollte damit fragen woher er die 500€ hat

Kommentar von Italianboy1200 ,

Man zahlt auch für eine Zahnspange sehr viel. Sehe nichts schlimmes dabei.

Kommentar von Pangaea ,

Na ja - die Zahnspange verbessert die Gesundheit, die Beschneidung verschlechtert sie. Das ist schon ein Unterschied.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community