Angst vor Demenz - ist das normal oder steigere ich mich in etwas rein?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich weiß ja nicht wie alt dein Vater ist, aber ab ca. 50 werden die meisten Menschen ganz langsam etwas vergesslicher. Ob sich daraus mal eine richtige Demenz entwickelt, kann man nicht wissen.

Es ist ganz normal, dass du Angst davor hast, dass Menschen die du liebst krank werden. Es ändert aber nichts, wenn du dich damit selbst fertig machst - im Gegenteil.

Behandle deinen Vater  ganz normal und hilf ihm möglichst unauffällig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarcVader
07.01.2016, 13:27

Danke furr die Antwort, mein Vater wird das Jahr 65

0

Hallo DarcVader,

ja ich kann es Dir nachvollziehen , was Du meinst, das kann man nicht so

einfach Pauschalisieren, denn da braucht es wirklich ärztliche Untersuchungen um da Klarheit zu schaffen.

Ausschließen kann es niemanden, wenn Du verstehst was ich meine.

Aber auch ich bin vergesslich und mache schon so meine Notizen, das kann schon mal sein, das man auch mal nach fragt weil man es schon wieder

vergessen hat. LG.KH.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Vater leidet möglicherweise an Demenz, möglicherweise hat seine Vergesslichkeit auch andere Gründe (wie z. B. Überlastung und Sorgen).

Um das herauszufinden, müsste dein Vater sich von einem Arzt auf Gedächtnisstörungen hin untersuchen lassen.

Normal ist das nicht, es kommt auch bei Gesunden vor, aber vielleicht ist das ein Anfang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach vergesslich bin ich auch. Da es aber in der Familie schon vorkam sollte er mal zum Arzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarcVader
07.01.2016, 13:18

Auf der anderen seite. Also die Mutter der Mutter 

0

Was möchtest Du wissen?