Frage von laooola, 51

Angst vor dem Wort Beziehung?

Obwohl es sich für ihn ebenfalls nach einer Beziehung anfühlt, ist er einfach im Moment noch nicht so weit, den Stempel "Beziehung" drauf zu setzen. Das liegt besonders an seiner letzten Erfahrung mit seiner Ex. Allerdings hat er mich gefragt, wo denn der Unterschied liegt, wenn man eine Beziehung führt und es so nicht nennt, oder eine führt und es auch so betitelt. Was will er denn damit aussagen?

Antwort
von kakarella1978, 9

Hier wurde schon alles dazu gesagt. Es hat nichts damit zu tun wie er für dich fühlt, sondern wie er für sich fühlt.

Es ist schade, dass das Wort Beziehung für viele einen so negativen Beigeschmack hat.
Generation Beziehungunfähig – bloß nichts versprechen, was ich nicht halten kann… lieber alles offen lassen, dann kann mir keiner was vorwerfen wenn ich es nicht hinkriege.

Wo sind eigentlich die Menschen, die sich ganz klar entscheiden können???
Und die ihre Meinung mal wieder selbstbewusst kundtun können: Ja, ich will eine Beziehung?
Weil es schön ist sich zu binden, zu wissen dass man jemanden an seiner Seite hat, der zu einem steht und das diesem Menschen auch bieten zu wollen!!! Stolz zu sein, einen tollen Menschen gefunden zu haben… und stolz zu sein selbst ein beziehungsfähiger Mensch zu sein. Denn das bedeutet etwas zu riskieren, nämlich verletzt zu werden… aber hey das kann man auch so… nur muss man sich nicht sagen lassen wie „dumm“ man war sich auf eine Person eingelassen zu haben.
Vielleicht sollten wir einfach mal überdenken, dass eine schöne Beziehung nichts damit zu tun haben muss, sich von dem Partner oder der Gesellschaft Pflichten aufzwingen zu lassen.
Sorry, musste mal raus.


Antwort
von AnnaLenaMaus98, 13

Hallo,
am besten lässt ihr euch Zeit, damit ihr auch genügend vertrauen aufbauen könnt um das irgendwann Beziehung nennen könnt.
Liebe Grüße
Anna Lena

Antwort
von Hamsterking, 17

Ich glaube zu wissen, was er damit meint, denn ich bin ebenso ein Mensch, der sich ungern "binden" möchte. Selbst ein Wort kann Jemanden das Gefühl geben sich an etwas verpflichtet zu haben, obwohl er oder sie noch nicht bereit dafür ist.

Eine Beziehung, meiner persönlichen Meinung nach, wird nicht durch ein Wort gestartet und durch das Wort "Trennung" beendet.

Die Beziehung kommt vom Herzen und beginnt sobald zwei Menschen sich einander anvertrauen. Sie startet langsam und plötzlich gewinnen Begriffe wie Treue, Loyalität, Liebe, Zuneigung, Sorge, selbst Eifersucht u.ä. an Bedeutung.

Die Frage "Sind wir jetzt zusammen?" kann Angst auslösen. Doch sollte eure Verbindung und euer Zusammenleben nach einiger Zeit gut laufen, dann wäre ein "Darf ich dich Schatz nennen?" was ganz natürliches für ihn. Bestenfalls kommt er selbst zu dir und fragt dich.

Ich hoffe ich konnte dir helfen und diesen Typ Mensch etwas zu erklären, zu dem ich auch gehöre.

Wichtig aber: Solltest merken, dass er dich nur zum...... benutzt, dann sollten alle Alarmglocken läuten... Ich hoffe du verstehst, was ich meine...

Ich wünsche alles Gute

Kommentar von laooola ,

Interessant das zu hören, viele meinen, dass sowas immer aufs ausnutzen hinaus ist. Ich habe das Gefühl aber nicht und er sagt selbst, dass es ihm nicht darum geht, parallel mit anderen etwas zu starten. Ich wollte nur, dass er mir verspricht, dass er mir rechtzeitig bescheid gibt, wenn er spürt, dass das nichts festes wird. Das hat er mir zugesagt. Was hältst du davon?

Kommentar von Hamsterking ,

"Versprechen" ist wieder so ein Bindungswort.. Und rechtzeitig Bescheid geben ist nicht sehr aussagekräftig.. Eine andere Lösung wäre angebracht.. Du solltest ihm Zeit geben, aber nur, wenn er dir auch zeigt, dass er es ernst mit dir meint (sicher ist sicher)..

Antwort
von Lichtpflicht, 7

Ich muss sagen, dass ich inzwischen nicht mehr viel Verständnis für Menschen habe, die sich nicht verbindlich äußern wollen und als Grund eine schlechte Exbeziehung anführen.

Schlechte Ex-Beziehungen hatten letztlich alle Menschen, wenn sie einen Ex haben, sonst wären sie noch zusammen. Und du bist ein anderer Mensch, es ist ein völlig anderer Kontext.

Für viele Menschen, anscheinend auch für dich, ist das klare Aussprechen einer Beziehung wichtig. Das Aussprechen ist wichtig, weil es klare Verhältnisse schafft, gefühlte Sicherheit gibt und Verbindlichkeit. Wer glaubt, Worte hätten keine Bedeutung, darf sich gerne mal mit der Sprechakttheorie beschäftigen. ;)

Letztlich kommt es nun darauf an, wie gut du mit seiner Einstellung umgehen kannst. So wie du dich nun seinen Vorstellungen beugst, hat er auch eine Verpflichtung, dir einen Schritt entgegenzukommen. Geben und nehmen.

Jedenfalls tut er schlecht daran, seine Ängste von früher auf euch zu übertragen. Das hilft nicht. Vlt braucht er noch etwas Zeit, aber gebe ihm nur soviel Zeit, wie du ertragen kannst! Deine Wünsche sind genauso berechtigt wie seine.

Antwort
von Frage648, 15

Ich schätze mal er will aussagen das es doch total egal ist ob ihr so fix sagt ihr seit jetzt in einer Beziehung oder nicht das ist doch komplett egal. Genießt die Zeit solange ihr beide zusammen glücklich seit und fertig. 

Antwort
von Malavatica, 14

Er will sich nicht binden. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten