Frage von studyblr, 23

Angst vor dem Vorlesen und präsentieren?

Hallo,

ich fühle mich dumm so eine Frage zu stellen aber was solls. Seit dem ich an einer neuen Schule bin (seit 3 Jahren) habe ich aufeinmal super angst vor dem vorlesen bekommen. Und vor Präsentationen habe ich sowas von Angst, mein Herz rast und ich habe Bauchweh und meine beine halten mich nicht mehr wenn ich vorne stehe. Ich heule nurnoch rum deswegen und weiß nicht weiter, ich laufe nurnoch mit Angst rum und es ist so unnötig. Bald gehe ich in die 11. Klasse und möchte Abitur machen obwohl ich nicht so schlau bin. Momentan gehe ich auf eine Realschule. Meine Schwester geht auf die Schule in der ich will und sie hat mir erzählt das man dort ein Fachreferat halten muss und das beunruhigt mich JETZT schon. Ich dreh komplett durch, ich weIß auch nicht ob ich Fachabi machen soll oder normales Abi. Wahrscheinlich bekomm ich die Eignung fürs normale Abi nicht mehr im Sommer. Ich heule nurnoch ich habe wirklich Angst vor allem. Im Mai müssen wir vorträge in Erdkunde halten und das werde ich nicht machen, ich kann einfach nicht ich dreh komplett durch ich weiß nicht was los mit mir ist. Bitte kann mir jemand helfen? Kennt ihr gute Medikamente dagegen, etwas was total die nerven beruhigt nicht Rescue Tropfen evtl was stärkeres!

Antwort
von NattyHella, 12

Ein bisschen Nervosität ist normal, aber bei dir scheint es das deutlich zu übersteigen.
Medikamente oder nicht das Abi zu machen stellen keine nachhaltigen Lösungsmöglichkeiten dar.
Du musst dir den Druck nehmen, dazu gehört auch eventueller Perfektionismusanspruch oder Blamageangst vor der Klasse.
Fehler machen, stottern, rot werden etc ist nicht schlimm, falls es dich tröstet, bei uns in der Oberstufe bei der Facharbeitspräsentation ist das selbst den selbstbewusstesten Leuten passiert und keiner hat einen dummen Spruch abgelassen, weil jeder Verständnis hatte.
Ich denke, dass lustig machen darüber gehört der Mittelstufe an oder unreifen Jungs, aber das kannst du ja getrost ignorieren.
In deinem Leben wirst du leider immer wieder Situationen begegnen, in denen du vor Publikum sprechen musst, den du nicht immer aus dem Weg gehen kannst.
Von daher wäre alles nur ein Aufschub.
Dein Erdkundevortrag bietet eine gute Gelegenheit zur Übung.
Du wirst sowieso bald die Schule wechseln.
Zwing dich dazu und melde dich für einen Vortrag an.
Bereite dich gut vor und zieh es dann mit Rücksicht auf alle Verluste durch.
Am Ende wirst du stolz sein und merken, dass es nur halb so schlimm war.
Deine Angst wird mit jedem Mal weniger werden.
Mündliche Beteiligung macht in der Oberstufe leider immer mehr aus, von daher ist das wichtig.
Solltest du das alleine nicht schaffen, solltest du vielleicht mal einen Therapeuten um Rat fragen.

Kommentar von NattyHella ,

Und mach dich nicht dümmer als du bist. Du schreibst, dass du nicht so schlau bist. Sowas solltest du nicht denken- auch wenn du kein Einserschüler bist. Möglicherweise kannst du nicht schnell auswendig lernen, bist etwas faul oder glänzt nicht in allen Fächern, aber das hat nicht unbedingt was mit Klugheit zu tun. Arbeite an deinem Selbstvertrauen, hilft dir auch bei deinem Problem weiter.

Antwort
von AliciaK, 4

Hei :) Das Thema Angst kenne ich sehr gut! Mein ganzes Leben lang hatte ich diverse Ängste, auch in der Schule. Vor jedem Referat und vor jeder Präsentation hatte ich Bauchweh, Panik, und höllische Angst. Aber ich habe mich nie gedrückt, habe mein Abi gemacht und meine Facharbeitspräsentation gemeistert. Und das kannst auch du! 

hier ein paar Tipps für dich:

1. Kämpfe nicht gegen die Angst an, denn das macht es nur schlimmer. Nimm die Angst an, beobachte wann die Angst eintritt und schau einmal wo du die Angst spüren kannst. Stell dir vor du umarmst die Angst und beruhigst sie. 

2. Atme tief durch, schließe die Augen und konzentriere dich nur auf deine Atmung, dass nimmt die Panik. Dann hör auf dich schlecht zu machen! Sprich dir Mut zu! Wenn du dich selbst schlecht machst was sollen dann die anderen über dich sagen? 

3. Erwarte nicht von dir das du perfekt sein musst. Es ist vollkommen ok und wichtig Fehler zu machen! Denn aus diesen lernt man. Und du gehst doch in die Schule um zu lernen. Niemand erwartet, dass du das alles schon perfekt kannst.

Ich habe mich viel mit dem Thema Angst beschäftigt und auseinander gesetzt. Ich habe einen 3. Schritte Weg, der dir dabei hilft, dich aus deinen Ängsten zu befreien. Hier kannst du lesen wie das funktioniert :

http://www.make-yourself-free.com/bewusstseinfurangst/

Viel Glück und Erfolg! Glaub an dich das ist ganz wichtig! Ich weiß das du das ganz easy schaffen kannst!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten