Angst vor dem Tod, woran liegt das?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Tod gehört zum leben dazu,leider. Auch ich wünsche mir oft,unsterblich zu sein. Wenn wir wir uns immer bewusst machen,das unser leben endlich ist,ist es ja weniger schlimm. Wenn Du als Mensch ein anständiges,ehrliches leben führtst brauchst Du keine angst vor einem schrecklichen Ort zu haben. Und was nach dem Tod kommt,ja darübe weiss niemand realistisches.  Jeder mensch hat auch seine eigene Meinung zu dem Thema ,ich glaube,der Tod ist nicht das Ende !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cutexunicorn
10.12.2015, 13:28

Kann ja alles sein, aber ich würde gerne wissen, woran das mit der panischen Angst liegt & wie ich das stoppen kann

0
Kommentar von Thaliasp
10.12.2015, 13:36

Das glaube ich auch aber wenn es so quälend ist sollte man meiner Meinung nach mit einem Therapeuten darüber reden. Wir können ja auch nicht wirklich einen Weg zeigen um es zu stoppen.

0

Ich denke, du hast dich in deine Angst hinein gesteigert! Natürlich siehst du das richtig, dass du dein
 Leben eines Tages durch Unfall oder Krankheit verlieren kannst. Das ist aber kein Grund, Angst zu haben, es ist eher ein Grund, das Leben als befristetes Geschenk zu sehen und sich umso mehr daran zu freuen.

Eine der ersten Übungen besteht darin, mitten im Leben immer wieder zu lernen, dass alles vergänglich ist. Alles geht vorbei. Wir müssen immer wieder Abschied nehmen, loslassen, Verluste verarbeiten.

Dass wir sterben und wie wir sterben, können wir einfach nicht beeinflussen. Aber wir können beeinflussen, wie wir damit umgehen.

Ich kann dir nur RATEN positive Gedanken auf das Leben zu richten, denn solange du lebst, wird dich der Tod in Ruhe lassen. Die Natur hat es gut mir dir gemeint, weil du geboren wurdest. Warum sollte sie es nun schlecht mit dir meinen, wenn sie dich sterben lässt?

Man stirbt, wie man lebte; das Sterben gehört zum Leben, nicht zum Tod.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cutexunicorn
10.12.2015, 13:39

Das ist mir alles klar. Nur möchte ich gern wissen, wie ich das wieder los werde, um das Leben wieder genießen zu können? Und woher das überhaupt kommt?

0

Ich habe keine Angst vor dem Tod sein sondern nur vor dem 'Tod gemacht werden'... Dazu gesagt sei, dass ich nicht an ein Leben nach dem Tod glaube: Denk mal darüber nach, was vor deiner Geburt war. Es war einfach nichts für dich. Ich glaube, dass es nach dem Tod genauso sein wird. Dass du einfach nicht mehr existierst und auch nichts spürst. Ich glaube auch, dass sich ein Mensch seine Gedankenwelt selbst vormacht und eigentlich komplett durchs Gehirn gesteuert ist. Das ist das einzige, was für mich einen Sinn ergibt, auch wenn es für uns als Menschen schwer vorstellbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cutexunicorn
10.12.2015, 15:00

Jetzt lebe ich aber & habe eine Seele. Vor meiner Geburt nicht. Was, wenn die Seele weiterlebt?

0
Kommentar von JonasV
10.12.2015, 18:03

Wie gesagt, ich glaube, dass die Seele und unsere Selbstwahrnehmung eine Produktion unseres Hirns ist und deswegen mitstirbt... Aber das ist nur meine persönliche Antwort auf die Frage.

0

Hattest du in der Vergangenheit irgendein traumatisches Erlebnis. Ich denke irgendetwas muss doch vorgefallen sein dass du diese Angst bekommen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thaliasp
10.12.2015, 13:31

Wenn es total quälend ist solltest du vielleicht professionelle Hilfe haben.

0
Kommentar von cutexunicorn
10.12.2015, 13:32

Nein, nichts derartiges ist passiert.

0

Mir macht es Angst, dass ich nicht weiß, was danach kommt & ich habe Angst, nach dem Tod an einem Ort gefangen zu sein, der schrecklich ist.

Das hatte ich auch oft und habe es noch heute manchmal - da bist du absolut nicht allein, auch wenn die meisten es aus Schamgefühl leugnen.

Ist halt immer so eine Sache mit dem Ungewissen. Aber du kannst dir wie es scheint auch ein "danach" vorstellen - also dass die Seele/das Bewusstsein in irgendeiner Form, wie auch immer, weiterbesteht oder!?

Hast du dich schonmal mit Nahtoderfahrungen befasst und über diese Erlebnisse informiert, die so viele Menschen während des Herzstillstands haben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cutexunicorn
10.12.2015, 13:35

Ja habe ich & ich habe mal gehört, dass jemand das, was die Menschen da gesehen haben (Familienmitglieder, schöne Landschaften etc.), bloß für eine Art Notfallplan des Gehirns hält. Das hat mir dann noch mehr Angst gemacht.

0

Was möchtest Du wissen?