Frage von Hiiqhliqht, 28

Angst vor dem HNO-Arzt durch Schlechte Erfahrung?

Hallo liebe Community..

Ich habe vor gut einem Jahr zum ersten mal einen HNO-Arzt besuchen müssen, ich wurde von meinem Hausarzt zu einem HNO Arzt überwiesen. Es stellte sich raus das mein dumpfes Gefühl auf dem rechten Ohr durch ein Ohrenschmalz propf kam.. Da es durch Einer ohrenspülung nicht entfernt werden konnte, (da es schon zu viel/gross war) musste er mit einem Sauger ran. (Im Vorfeld, der Arzt konnte kein sehr gutes Deutsch und hat auch nicht gefragt ob es mein erstes mal bei einem HNO Arzt ist oder sonstiges..) ich fing also von mir aus an zu erzählen, und meinte das ich angst davor habe und das es mir gerade nicht sehr gut geht..

Er holte trotzdem den sauger, sagte wie ich mein kopf zu neigen habe, und erklärte mir nicht einmal was genau jetzt passier nur das es eben "sehr laut" wird und ich mein kopf nicht weg ziehen darf..

Es tat mir aber so sehr weh das ich einmal weg gezogen bin einfach aus reflex.. Ich hatte sogar schon tränen in den Augen und fing an zu weinen weil ich so angst hatte davor (schon durch eie erfahrung das es weh tat) aber er fing nur an zu meckern das ich mein kopf nicht weg ziehen solle...

Nun habe ich auf meinem rechten ohr wieder ein dumpfes gefühl und höre etwas schlechter.. (Einfach weil ich im bett auf mein ohr lag, ist es das dumpfe gefühl da). Ich habe jetzt angst zu einem HNO arzt zu gehen, das es wieder nicht mit der spülung klappt (das war noch angenehm) ich habe extrem angst vor diesem sauger..

Aber ich möchte auch das gefühl los werden auf meinem ohr.. :( Hilfe !!

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Mikromenzer, 17

Wenn du weißt dass du Probleme hast, warm spülst du dein Ohr nicht regelmäßig selbst um den Problemen vorzubeugen?

Und wenn man beim Arzt ist und Probleme hat, muss man eben mal die Zähne zusammen beißen und tapfer sein.

Entweder du gehst zum Arzt oder lässt es bleiben, ganz einfach.

Antwort
von Butschh, 15

Hi,

ich glaube es ist weniger die Angst vor dem Sauger, als die Angst vor dem Arzt.

Dass es abgesaugt werden muss ist klar, wenn es mit dem spülen nicht geht. Auch kommt es vor, dass es weh tut... leider. Dennoch muss es ja gemacht werden und ich würde dann gleich den Arzt wechseln, wenn man unzufrieden war.

Lese Kritiken über Ärzte im Internet und suche einen auf, der gute Kritiken bekommt. Versuche auch, nicht zu aufdringlich zu sein, der Arzt sieht schon was zu tun ist. Sage ihm, dass du Angst hast und er wird dann etwas vorsichtiger sein.

Alles Gute

Kommentar von Hiiqhliqht ,

Im Internet hat der Arzt richtig gute Bewertungen, villeicht hab ich auch einfach nur ein falschen zeitpunkt getroffen ich weiss es nicht.. :(

Kommentar von Butschh ,

Klar, jeder kann mal einen schlechten Tag haben, sind halt auch nur Menschen. Manchmal sind sie auch nur genervt, weil die Patienten es so an sich haben, dass sie Dinge gern vor sich her schieben und der liebe Arzt dann richtig zu tun hat. Ausserdem wird er, aufgrund unserer Gesundheitspolitik, dann nicht auf die Patientenquote kommen, wenn er bei jedem 10 Minuten länger braucht.  ;)

Egal, es soll dir gut gehen. Sag einfach, dass du Angst hast und mehr nicht, provoziere nicht und sage nicht mehr als nötig, wenn es der gleiche Doc ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten